26.05.06 16:58 Uhr
 256
 

EU-Politiker Lamassoure fordert Kommunikationssteuer auf SMS und E-Mails

Der französischen Europaabgeordnete Alain Lamassoure, UMP-Fraktionsmitglied der Europäischen Volkspartei, und seine parlamentarische Arbeitsgruppe fordern eine Kommunikationssteuer zur Finanzierung der Europäischen Union.

Demnach könnten die Steuern auf jede SMS bald 1,5 Cent und auf jede E-Mail 0,00001 Cent betragen. Laut Lamassoure sind diese Beträge für die Nutzer "Peanuts", im Ganzen gesehen jedoch eine enorme Einnahmequelle.

Ähnliche Überlegungen in der UNO oder in Italien wurden nach heftiger Kritik meist schon nach kurzer Zeit verworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, EU, Politiker, SMS, E-Mail, Kommunikation
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 16:51 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen von der technischen Realisierbarkeit könnte ich mit der Gebühr für die E-Mails leben. Trotzdem finde ich den Vorschlag eher absurd und glaube auch nicht, dass er sich durchsetzen wird.
Kommentar ansehen
26.05.2006 17:54 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam drehen sie durch! Irgendwann laufen wir alle mit Atemmasken rum, um festzustellen, wieviel Atemluft wir verbraucht haben, um darauf dann Steuern zu erheben.

LG
Kommentar ansehen
26.05.2006 18:06 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Politiker: der über Themen spricht, von denen er keine Ahnung hat.
Kommentar ansehen
26.05.2006 18:08 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abzocke: wir zahlen doch schon betreibergebühr.
das wäre so als wenn wir auf telefonate noch je steuern zahlen müssten. die mwst ist doch da auch schon enthalten.
alles doppelt und dreifach.
ich glaube aber das es sich dabei um eine schnapsidee handelt.
Kommentar ansehen
26.05.2006 18:10 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn!!!! abgesehen davon, dass ich die idee alleine absolut behämmert finde, kostet das ganze doch viel mehr, als es einbringt.
wenn sowas eingeführt wird, wird doch erstmal über jahrzehnte hinweg ein schlechtest system entwickelt (bei der lkw-maut konnte dtl da ja schon üben) und wenn dann irgendwann ein anwendbares system da ist, wird es nach wenigen tagen gecraxkt sein und viele werden nicht blechen. also wieder mal geld zum fenster rausgeworfen.
und wo bleibt eigentlich der datenschutz? das verstößt doch mindestens gegen ne hand voll gesetze, da man ja sehen könnte, wer wie oft komuniziert. bei allen anderen sachen (die meiner meinung nach teilweise sinnvoll wären) heulen die doch schon vor der veröffentlichung der idee rum. hier dürfen sie dann mal motzen.

mfg
ich
Kommentar ansehen
26.05.2006 18:14 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100.000 = 1 Cent: Hab´ ich jetzt richtig gerechnet, dass demnach 100.000 Mails verschickt werden müssten um 1 Cent Steuern zu verdienen? Würde mich mal interessieren, auf was für Quoten diese Spam-Verteiler so kommen... 8)
Kommentar ansehen
26.05.2006 19:57 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme-Ideen-Steuer: Plädiere für eine "Dumme-Ideen-Steuer" ausschliesslich für Politiker. Pro dumme Idee wird 10 % des Gehalts des betreffenden Politikers einbehalten und ausschliesslich für die die Finanzierung der Gehälter anderer Politiker verwendet.

Vorteil: die finanzieren sich dann ab sofort von alleine
Nachteil: Herr Ströbele müsste zukünftig zusätzlich Sozialhilfe beantragen. ;)

Supergut ist das ganze, weil ich als Privatperson nicht betroffen bin und folglich für die Idee der "Dumme-Ideen-Steuer" nichts zahlen muss. ;)
Kommentar ansehen
26.05.2006 20:13 Uhr von Para-x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die mir garantieren, das sie die Asi-Spammer in den Griff kriegen..
Meinen Segen haben ´se.

Aber der SMS-Preis kann nur ein schlechter Witz sein.
Kommentar ansehen
26.05.2006 20:29 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung: Habe leider nur eine ältere Zahl gefunden, aber 2003 wurden in Europa monatlich 16 Milliarden SMS versendet. Der E-Mail-Verkehr dürfte sich täglich auf ein paar Milliarden Stück beziffern lassen.

12 x 16.000.000.000 = 192.000.000.000 SMS
365 x 5.000.000.000 = 1.825.000.000.000 E-Mails

Ausgerechnet wären das insgesamt etwa 288 Mio. Euro.
Kommentar ansehen
27.05.2006 11:53 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Gute Idee, nennen wir die Kommunikationssteuer doch lieber gleich Redefreiheitssteuer.

Das Konzept ließe sich doch ausweiten auf eine Existenzsteuer, jede Person der eine gewisse Zeiteinheit existiert zahlt pauschal was...

Danke EU...

Zur nächsten Wahl wähle ich die Partei, die Deutschland aus der EU bringen will!
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:49 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich fordere: eine strafe für dümmliche vorschläge von politikern aus der 3. reihe!
man bin ich froh dass keiner ein patent aufs internet oder das auto hat. sonst müsste ich hier jeden tag blechen
Kommentar ansehen
29.05.2006 16:33 Uhr von nlmarco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch nichts von Softwarepatenten gehört? Zitat: "man bin ich froh dass keiner ein patent aufs internet [...] hat."

Du scheinst noch nichts von Softwarepatenten gehört zu haben. Für Mai kannst Du ein Patent auf eMail-Anhänge als Patent-des-Monats kühren: http://www.nosoftwarepatents-award.com/...

Hintergrund-Infos:
http://www.nosoftwarepatents-award.com
http://www.nosoftwarepatents.com
http://www.patentfrei.de
Kommentar ansehen
29.05.2006 18:59 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: sie fangen langsam an neue steuern zu erfinden oder einen weg uns noch besser abzuzocken.
Kommentar ansehen
30.05.2006 07:45 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht nur noch darum: zu schauen wo noch irgendwie Geld abgegriffen werden kann um uns zu schröpfen!
Kommentar ansehen
30.05.2006 09:12 Uhr von thalamus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOOOOOOOOOOOOOOOL: gerne, aber zum Ausgleich gibts ne Strafsteuer für Politiker auf saublöde Ideen... ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?