26.05.06 16:46 Uhr
 418
 

Studie beweist, Arbeitslose stehen mehr unter Stress als Manager

Wissenschaftler der Universität in Pittsburgh kamen zu dem Ergebnis, dass mit dem Absinken des Sozialstatus eine Zunahme des Stresses zu beobachten ist. Demnach ist die Ausschüttung der Hormone bei Arbeitslosen höher als bei Manager.

Die Untersuchung wurde bei 200 Freiwilligen durchgeführt. Diese mussten sich einem Urintest unterziehen, der nach 24 Stunden wiederholt wurde. Dabei achtete man vor allem auf den Anteil der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin.

Für das Ergebnis waren unter anderem der Lebenswandel, das Jahreseinkommen und das soziale Umfeld, sowie das Rauchverhalten und die Ernährung ausschlaggebend. Beim Griff zum Glimmstengel kommt es zum Anstieg der Stress-Hormone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Arbeit, Manager, Stress
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 16:49 Uhr von black_d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh je die Ärmsten. Endlich noch ein Grund, weshalb man eigentlich gar nicht mehr arbeiten gehen kann.
Kommentar ansehen
26.05.2006 17:02 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich Ja , ja das Vormittags Fernsehprogramm ist unerbittlich. Einmal zu spät eingeschaltet und man hat den Anschluss verpasst. Und überhaupt die richtige Auswahl zu treffen. Stress pur !
Kommentar ansehen
26.05.2006 17:56 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anreiz: Na das ist doch mal endlich ein Anreiz sich die Karriereleiter hochzuarbeiten.

Und der letzte Satz sagt doch alles, von Sozialhilfe leben, aber gleichzeitig rauchen müssen.
Kommentar ansehen
26.05.2006 19:12 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@black_d: Es wäre wohl mehr ein Grund, dass man wieder arbeiten geht, da man denn, wie es die Studie uns sagen soll, weniger Stress hat.
Ich frrag mich nur, wie man vom Nichtstun Stress haben kann^^
Kommentar ansehen
27.05.2006 02:23 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
orimbor: wer hat dir denn dieses menschenverachtende Weltbild eingebleut?
Kommentar ansehen
28.05.2006 00:19 Uhr von mikrosoftxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt eine plausible Erklärung: warum Arbeitslose mehr Stress haben.

Weil sie dauernd mit Existenängste zu kämpfen haben. Sie haben morgens, mittags und abends diese latenten Ängste, die sie stets verfolgen. Das wirkt sich auch auf den Schlaf aus. Und das macht mit der Zeit auch krank. Sowohl körperlich als auch geistig (seelisch).

Dazu kommt die Tatsache, dass sie nicht wirklich viel mit sich und ihrem Geist anfangen. Sie lassen sich immer mehr hängen, verlieren Interesse an Freunden, Hobbies, Hausarbeit und verfallen seelisch immer weiter.

Auf Grund dessen, wird es mit der Zeit auch immer schwieriger für Sie, sich an einem geregelten Arbeitstag zu gewöhnung und einer Tätigkeit längerer Zeit nachzugehen. Ihre Konzentrationsfähigkeit lässt stark nach. Ebenso wie der IQ, weil keine geisigen Herausfordeungen aus einem Berufsalltag sie aus Ihrem Delirium herausholen kann.

Nach starken Depressionen folgt im schlimmsten Fall sogar der Suizid.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?