26.05.06 16:22 Uhr
 51
 

Hamas zum "nationalen Dialog" bereit

Die 3.000 Mann starke Miliz der islamistischen Hamas wurde am Freitag zurückgezogen. Die Auflösung dieser Miliz wurde zwar nicht vollzogen, allerdings will Hamas somit die momentanen Gespräche in Gaza und Ramallah unterstützen.

Durch den Einsatz dieser Miliz wurden in den letzten zehn Tagen zehn Menschen getötet. Am späten Abend wurden gestern noch drei Mitglieder der Garde Abbas' von der Miliz angegriffen und dabei verletzt.


WebReporter: das minime
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamas, Dialog
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2006 16:08 Uhr von das minime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird langsam mal Zeit, dass die Leute sich da unten mal einig werden und mit diesem Krieg aufhören. Ansonsten werden die nie aufhören.
Kommentar ansehen
26.05.2006 16:50 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr, wirf´ Hirn vom Himmel: und sorge dafür, dass es bei ALLEN ankommt und anschließend funktioniert.
Die Welt kann nur hoffen, dass die Fanatiker in den eigenen Reihen der Palästinenser erst mit sich selbst, und dann mit dem Rest der dortigen und übrigen Welt endlich lernen in Frieden zu leben.
OHNE FANATISMUS UND OHNE MORDEN!!!
Und das gilt im Übrigen auch für die Radikalen auf israelischer Seite.
Redet endlich, und hört auf zu kämpfen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?