26.05.06 15:57 Uhr
 128
 

Heinz-Harald Frentzen in Frankreich wegen zu schnellen Fahrens angehalten

Audi-DTM-Pilot Heinz-Harald Frenzen ist bei Morieres-les Avignon in Frankreich, auf dem Weg nach Magny-Cours, von der Polizei angehalten worden. Frentzen sollte in Magny-Cours Testfahrten für Audi absolvieren.

Auf der Straße durften 130 km/h gefahren werden. Frentzen ist mit seinem Audi A4 RS mit 214 km/h erwischt worden. Nun darf der Mönchengladbacher in Frankreich bis auf weiteres kein Auto mehr fahren.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Fahren
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?