25.05.06 11:29 Uhr
 4.869
 

Nun verzichtet auch CDV auf Starforce-Kopierschutz

Vor einigen Wochen gab der Spielehersteller und Publisher Ubisoft bekannt, dass man künftige Spiele ohne den Kopierschutz Starforce auf den Markt bringen werde. Nun zieht der deutsche Publisher CDV nach und verzichtet ebenfalls auf Starforce.

Für die nächsten Spiele aus dem Hause CDV wird man den Kopierschutz TAGES nutzen. Starforce war bereits vor Monaten in Kritik geraten, da der Verdacht besteht, dass der Kopierschutz Computer und Hardware schädigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kopie, Kopierschutz
Quelle: gamecaptain.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2006 11:49 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kopierschutz = bringt nichts: ich verstehe immer noch nicht warum man spiele und cd´s mit kopierschutz verkauft. es schreckt nur kunden wie mich ab es orginal zu kaufen. wenn ich etwas brenne, dann brenne ich es auch. jeder kopierschutz wird geknackt und ist eigentlich nur schlecht fürs image
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:50 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ich bestätigen: Auf meinen Rechner kommt nie mehr ein Game mit Starforce. Ich habe mir vor kurzem X-pand Rally installiert und bekam dabei einen System Freeze. Mir blieb leider keine andere Wahl, als den Rechner mit "Gewalt" abzuschalten aber leider hat sich meine 160 GB Seagate HDD dabei verabschiedet. Ich warte jetzt seit 5 Wochen auf meine Festplatte und werde auf keinen Fall je wieder etwas mit Starforce installieren. Normalerweise müßte ich den Publisher auf Schadenersatz verklagen aber das ist mir zu aufwändig. Dieser Kopierschutz ist ne einzige Unverschämtheit und gehört verboten.
Kommentar ansehen
25.05.2006 12:15 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bösen Raubkopierer: Musik Cds die sich nicht mehr abspielen lassen.

Kein Wunder das Mensch zum Raubkopierer wird.

Man das Wort sollte man zum Unwort des Jahrzehnts küren,da es bekanntermassen keine Raubkopierer gibt.

Mfg jp
Kommentar ansehen
25.05.2006 12:57 Uhr von PingCheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummer Kopierschutz: Dieser Kopierschutz ist echt das allerletzte! Da kauf ich mir ein originales Spiel und habe viel mehr Probleme, als meine Freunde, die sich das Ding mal eben runterladen und cracken? Ob das wirklich der Sinn der Sache ist?
Also nach den Problemen in letzter Zeit, gucke ich wirklich nach, bevor ich mir ein Spiel kaufe, welcher Kopierschutz drauf ist und wenns Starforce oder ähnliches ist, dann gebe ich da garantiert kein Geld für aus- ich lass mir doch nciht den Rechner kaputt machen, dafür, dass ich das Ding original geholt hab.
Kommentar ansehen
25.05.2006 12:57 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen Schaden: komisch, dass niemand an 10000$-Wettbewerb teilnehmen wollte.

Viele jammern, dass Starforce Schäden bei ihrer Hardware verursacht hat, aber keiner kann es beweisen. Tja, hauptsache die Jammeraktion hat gewirkt! :-D

http://www.star-force.com/...
Kommentar ansehen
25.05.2006 13:16 Uhr von tuetensuppe89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xorsystem: ähm ja...

wie willst du denn beweisen, dass das Laufwerk vorher gefunzt hat, wenn du von der Aktion erst später erfahren hast?
Und wie soll man das überhaupt nachweisen können?
Kommentar ansehen
25.05.2006 14:42 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe lustig nun kann ich die doch noch verklagen: Ich wollte ZOO Digital Publishing und Midway verklagen weil nachdem PSI-Ops gecrasht war die SATA-Festplatten weg waren. Für mich ist es klar das es Starforce war.

Die haben aber nicht einmal geantwortet, ich sagte mri dann das ich warte bis alles auffliegt und sie dann alle gleichzeitig verklage, ich habe viele Games gekauft die Starforce verseucht sind.

Nun werde ich das ganez mal wieder den Anwälten senden und weil ja bereits mehrere zugegeben haben das dieses Starforce crashes und schäden verursacht will ich jetzt meine Entschädigung.

Es geht um 16´000.- die ich von Zoo Publishing oder Midway haben will. Diese Summe ist einfach die Arbeit die ich hatte nach dem Crash. Der Stundensatz beträgt 160.- für default DInge und 320.- für Spezialisten Arbeiten.

Dumm für die das ich eine Firma bin, weil ich nun die vollen Sätze berechnen werde, selberschuld wenn man solche Rootkits reinknallt die Treiber stören und am ende zu Datenverlust und viel Arbeit führen.

Noch viel krasser finde ich aber das Starforce das Game selber gestört hat, es führte zu ruckeln und unstabilitäten, immer wenn auf die DVD zugegriffen wurde find es an zu ruckeln.

Ich finde jeder der Schaden durch Starforce erlitt sollte klagen, notfalls sollte eine Sammelklage vorbereitet werden, sowas darf nicht ungestraft bleiben, es ist ja fast so als würden Virencoder ungestraft bleiben wenn man sie erwischt.
Kommentar ansehen
25.05.2006 15:10 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine probleme: ich spiele Spellforce 2 seit es auf Deutsch erschienen ist, Spellforce 2 benutzt Starforce als Kopierschutz, mein PC läuft genauso ruhig/unruhig wie vorher auch. Imho Reine Panikmache von einigen Möchtegern-Experten.

@ tuetensuppe89
Die Behauptung, das Starforce für diverse Probleme/Schäden verantwortlich ist muß doch irgendwie bewiesen werden können. Und wenn hier soviele Experten sagen, dass Starforce schon im Code diese Probleme/Schäden verursacht muß es auch möglich sein das in einem Praxistest zu beweisen. Wenn es nicht möglich ist, ist die Behauptung widerlegt, nennt sich wissenschaftliches Arbeiten. Ohne klaren Beweis sind das nur lose Behauptungen, wie sovieles in der Branche.

@ fNORD
hö? hä? was? Als Firma willst du die Hersteller verklagen weil Psi-Ops, als es abgestürzt ist, deine Festplatte platt gemacht hat? Wiese braucht deine Firma Psi-Ops? Das war dein Privatvergnügen, außerdem mußt du nachweisen das auch wirklich dieses Spiel dafür verantwortlich war, und kein Virus, viel Vergnügen.
Nebenbei: Wer hat zugegeben das Starforce Probleme verursacht? Auf den Einsatz von Starforce wurde wegen der teils herben Kritik von Kunden verzichtet. Und offiziell nachgewiesen wurden die Probleme nie. Wenn du klagst trete ich gerne für die Gegenseite als Zeuge auf, wie schon gesagt, Starforce ist auf meinem PC, ich hab keine Probleme.
Im übrigen: Warum verklagst du nicht Starforce selbst?
Kommentar ansehen
25.05.2006 17:40 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob probleme oder nicht: ganz wohl ist einem nie dabei, wenn man sich so einen kopierschutz draufhaut der auch noch das system kennt und manchmal sogar dazu auffordert seine brennprogramme zu deinstallieren. was für ein schwachsinn.

außerdem gab es bisher nie einen kopierschutz der nicht geknackt werden konnte, also was bringt ein kopierschutz eigentlich außer jede menge ärger und stress?
Kommentar ansehen
25.05.2006 20:50 Uhr von Ludoergosum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
StarForce ist gar nicht so Böse: Ich spiele mehrere mit StarForce geschütze Spiele. Bei mir wurde noch kein Laufwerk zerstört, es trat keine Systeminstabilität auf und meine Brenngeschwindigkeit ist auch nicht beeinträchtigt. Auch schränkt er die Möglichkeit verschiedene Brennprogramme installiert zu haben im Gegensatz zu anderen Schutzmaßnahmen nicht ein. Also wo ist das Böse was StarForce ja angeblich auf jedem Rechner macht?

StarForce wird so oft kritisiert, weil er tatsächlich funktioniert. StarForce zu umgehen ist nur mit beträchtlichem Aufwand möglich. Und wenn StarForce Brennerlaufwerke tatsächlich zerstören würde, hätte jemand die 10000 ausgelobten Dollar eingeheimst.

Doch auch bei dieser Auslobung kam ja Kritik aus den Reihen der Gegner. Man muss es bei ihnen im Labor durchführen und an einem von ihnen gestellten Rechner. Sokann man das ja gar nicht beweisen heißt es. Meine Frage lautet wie denn sonst? Ich gebe dazu mal ein abgedrehtetes Beispiel:

Ich behaupte einfach ich habe ein Elixier der ewigen Jugend entwickelt und präsentiere als Beweis eine Kaulquappe, die natürlich vorher ein Frosch war. Ich benötige nun Forschungsgelder um die Mixtur weiter zu verbessern. Natürlich bittet man mich um eine weitere Demonstration. Und nun sage ich, dass funktioniert aber nur bei mir im Labor und nur dann wenn ich allein bin. Wer glaubt, dass ich die Forschungsgelder bekomme?

Es reicht eben nicht einfach zu behaupten StarForce zerstört Laufwerke, man muss es auch beweisen können. Und zum Beweisen zählt eben nicht, ein zerstörtes Laufwerk zu zeigen. Oder zu sagen, dass steht da auf der Homepage im Internet von euren Gegnern.

Aber wir leben ja in einer Zeit, wo alles Blind geglaubt wird, was im Internet nur mit hübscher aufmachung verbreitet wird.

Sorry, dass der Kommentar so lang wurde. Danke fürs lesen.
Kommentar ansehen
26.05.2006 07:05 Uhr von Gamer20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kopierschutz soll ja das kopieren für den laien verhindern bzw. erschweren. die sich damit auskennen, bekommen starforce auch noch platt (USB Laufwerk und miniimages)! also reichen doch securom,safedisc oder noch andere gute KS, die keine treiber inst.!

also ich sch... auf Starfurz!
Kommentar ansehen
26.05.2006 09:39 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem: das mit dem beweisen is nich so simpel.

1) musste man das auf computern beweisen, die starforce selbst bereitgestellt hatte

2) musste man quasi selbst hinfahren und hat die fahrtkosten nur ersetzt bekommen wenn man den beweis erbracht hat.

also mir wärs da echt zuviel stress gewesen nach russland zu reisen, das risiko auf mich zu nehmen, dass es auf deren rechnern natürlich nicht klappt, nur um vielleicht 10.000€ zu bekommen, für dessen Gewinn es nicht mal eine rechtliche Grundlage gab, sondern nur ein mündlcihes versprechen. ts.
Kommentar ansehen
27.05.2006 16:38 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CDV: CDV Spiele brauchen doch eh keinen Kopierschutz,da sie alle Schrott sind,bis auf 1 oder 2 Ausnahmen.
Kommentar ansehen
12.06.2006 16:02 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, das wird aber auch Zeit. nach dem neuesten Desaster mit Spellforce-2 und den mittlerweile im Internet frei verfügbaren Informationen gewisser Merkwürdigkeiten im Zusammenhang mit diesem Kopierschutz (von der Instabilitäten die dieser Kopierschutz verursacht ganz zu schweigen) wird es höchste Zeit das sich sämtliche Spieleschmieden, die diesen Kopierschutz noch verwenden, dagegen entscheiden. Das große Dilemma jedoch bleibt er den Usern die ihn bereits einmal installiert haben. Das hauseigene Deinstallierungstool entfernt die Treiber nämlich nicht restlos. Merkwürdigerweise.....ein Schelm wer dabei Böses denkt....

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?