25.05.06 09:43 Uhr
 222
 

LG Electronics: Erster Blu-ray-Brenner des Unternehmens ab Juni auf dem Markt

LG Electronics hat seinen ersten Blu-ray-Brenner vorgestellt. Das Gerät mit der Bezeichnung GBW-H10N kann die DVD-Nachfolgemedien mit einer vierfachen Geschwindigkeit brennen.

In doppelter Geschwindigkeit kann der Brenner wiederbeschreibbare Blu-ray-Rohlinge brennen. CDs und DVDs können in dem Gerät natürlich auch abgespielt werden. Das Gerät ist für den Einbau in den Rechner gedacht.

Ab Mitte Juni soll der Brenner für einen Preis von etwa 800 Euro zu haben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Unternehmen, LG, Electro, Blu-ray
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2006 13:04 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt wie man in 5 Jahren diesen Satz deutet: "Blu-ray-Brenner mit rekordverdächtiger Brenngeschwindigkeit von 4x " - soll nichts negatives sein, ich finde nur den Wandel der Zeit interessant. Hach, der fortschritt... Hab heut erst wieder in nem Handbuch für nen Plattenspieler gekramt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?