25.05.06 08:33 Uhr
 155
 

USA geben Konditionen für Gespräche mit dem Iran bekannt

Die USA verhandeln zurzeit nur über Vermittlung internationaler Gremien mit dem Iran. Dieser Zustand könnte sich nun ändern, so das Angebot der Regierung an den Iran.

Bedingung sei der Beweis der vollständigen Einstellung der militärischen Atomprogramme.

Den Anstoß habe der Iran selbst gegeben, der über verschiedene Mittler das Gespräch mit den USA über das Atomprogramm gesucht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xylankant
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Gespräch, Kondition
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 22:33 Uhr von Xylankant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommt nun endlich ein wenig Bewegung in diese ganze Affäre.
Es ist nur die Frage, in wie weit man tatsächlich, zur zufriedenheit der USA, den Iran kontrollieren kann, bzw. in wie weit dieser sich kontrollieren lassen will...
Kommentar ansehen
25.05.2006 09:27 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diplomatische Spiele: Die Töne, die man aus Washington hört, zeigen mir das die USA derzeit kein Interesse an einer militärischen Aktion haben und Zeit gewinnen wollen. Sie sind ja zur Zeit auch andersweitig genug beschäftigt.
Bleibt zu hoffen das andere die Zeit nutzen. Letzendlich muss ja nur eine Lösung gefunden werden, die für keine Seite einen Gesichtsverlust mit sich bringt und die berechtigten Sicherheitsinteressen, besonders von Israel, berücksichtigt.
Kommentar ansehen
25.05.2006 09:52 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe, kann mir schon die 1. Bedingung vorstellen Nämlich die Installation einer US-hörigen Führung in Iran.
Nur das würde die Amis zufriedenstellen...

Iran hat wohl nur eine Alternative stark sein, sich vorbereiten und im Kriegsfall extrem durchdacht handeln.

Im Prinzip können die USA Iran nur Schaden zufügen und viele Menschen töten (wie üblich, siehe Vietnam oder Irak oder, oder, oder....),.

Gewinnen können sie nicht, schon alleine wegen der Lage des Iran, es kann wohl im Kriegsfall sicher viele Jahre durchhalten und die Ölversorgung kappen.
Kommentar ansehen
25.05.2006 13:48 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kojan: US-hörig reicht nicht, die müssen zusätzlich noch die Mineralölindustrie sponsern.
Kommentar ansehen
25.05.2006 22:05 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn ich bis jetzt alles richtig verstanden habe.....ist alles was die iraner bis jetzt gemacht haben legal und hat gegen kein gesetz verstossen (atomprogramm), warum dann die bedrohungen und warum verhandeln die amis nie selbst.
sie werden eh wieder einen grund finden und die verhandlungen abbrechen.
Kommentar ansehen
25.05.2006 23:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles: was das überhebliche amerika kann, ist bedingungen an andere stellen....hahaha
Kommentar ansehen
26.05.2006 07:08 Uhr von sgwt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein bisschen Hoffnung und Misstrauen: Das hört sich zwar nach einem Hoffnungsschimmer an, aber ich bleibe misstrauisch, was die ernsthafte Verhandlungsbereitschaft der US-Regierung anbelangt.

Die Forderung ist fast sowas wie eine Deja vue.

Was sind Beweise? Wie sollen die aussehen? Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie die USA vom IRAK Beweise gefordert hat, dass sie keine Massenvernichtungswaffen hat. Alles was vorgelegt wurde, waren im Sinne der USA keine Beweise, obwohl sich die Waffeninspektoren mit der Zusammenarbeit mit des Iraks im großen und ganzen zufrieden zeigten.

Dann gab es den Irak-Krieg (den es m.E. immer noch GIBT) und es wurden keine Waffen gefunden.

Wie soll ein Staat beweisen, etwas NICHT zu haben? Im großen und ganzen zeigten sich ja die Inspektoren des IAEO mit der Zusammenarbeit des Irans ganz zufrieden...

Hoffentlich gibt es bald Informationen darüber, WIE sich die USA diese Beweise vorstellen. Dann werden wir weitersehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?