24.05.06 18:03 Uhr
 1.853
 

McDonald's-Restaurants werden mit Hotspots ausgerüstet

In fast allen McDonald's-Filialen sollen demnächst Hotspots von T-Com und T-Mobile eingerichtet werden. Mit diesen Hotspots können Gäste von jedem Restaurant aus im Internet surfen.

Kunden können mit dem Tarif "HotSpot 180" von T-Com für 9,99 Euro pro Monat drei Stunden lang das Internet nutzen. Für jede weitere Minute werden acht Cent berechnet.

Auch Besitzer des Nintendo DS dürfen sich freuen. Über die Hotspots können diese im Multiplayer-Modus kostenlos gegeneinander spielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Restaurant, Hotspot
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 17:36 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar kein Fan von McDonald's, allerdings finde ich es eine nette Idee. Da überlege ich mir doch selber einmal vorbeizuschaun, wenn kein Internetcafé in der Nähe ist.
Kommentar ansehen
24.05.2006 18:32 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: also wenn ich mich mal hier in oslo umgucke, finde ich genug GRATIShotspots. ich verstehe nciht, warum es in dtl davon so wenige gibt, dass ein unternehmen überhaupt solche ideen haben kann.
außerdem verfügen doch schon viele haushalte über ne flatrate und ich geh doch nicht freiwillig in so nen miefbude, nur um ins internet zu kommen ( und dann noch nciht mal viel billiger).

meiner meinung nach ne schnapsidee.

mfg
ich
Kommentar ansehen
24.05.2006 18:48 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sind die News? Soweit ich weiß haben die McDs das schon länger. Hab das schon vor 3 Jahren genutzt...
Kommentar ansehen
24.05.2006 18:57 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: In Frankreich und den USA gibt es WLAN an solchen Stellen oft kostenlos, während man hier auf die legalen ungeschützten Netzwerke ausweichen muss.
Während die Österreicher oft 0800er Service-Nummern haben, sind es in Deutschland natürlich 0180er.
In Deutschland kann man eben noch gut Leute verarschen.
Kommentar ansehen
24.05.2006 19:06 Uhr von Alexander Haensel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu teuer: Kostenpflichtige Hotspots sind in Deutschland und der Schweiz noch wahnsinnig teuer.
Es wird Zeit, dass man bald zum "Ortstarif" von unterwegs surfen kann.
Kommentar ansehen
24.05.2006 19:32 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verspätet? Wiederholung? Mein Kollege hat vor nem Monat in nem Mc Donalds schon mitm DS über Internet gezockt... Außerdem steht bei uns in denen schon seit einiger Zeit ein komischer magenta Kasten neben der Kasse auf dem drauf steht das man hier surfen kann. Und wie gesagt: Das schon sehr lange... Bin mal gespannt wann auf gmx steht welchen Platz wir beim Eurovision Contest gemacht haben, bestimmt in nem Jahr, oder? ;)
Kommentar ansehen
24.05.2006 23:01 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenn wir demnächst fette und übergewichtige Notebooktaschenträger in der Stadt sehen, wissen wir, wo sie sich den ganzen Tag über aufhalten... HAHAHA! ;-) ...von dem einmal abgesehen...wer zahlt schon DIESEN HORRENDEN PREIS UM BEI MC DOOF SURFEN GEHEN ZU KÖNNEN??? DAS KÖNNEN DOCH NUR SPINNER SEIN!!!... Armes (und vor allem immer fetter werdendes) Deutschland... ;-)))
Kommentar ansehen
25.05.2006 04:44 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
T-Com für 9.99???? Eher geht mein Po in Flammen auf, als dass ich diese horrende Summe für 3 Stunden surfen abdrücke.
Diese Geldschneiderzeiten sind (zum Glück) vorbei.

Hier in Berlin hat jede zweite Kneipe einen Hotspot, über den ich kostenlos (!) surfen kann.

8 Cent pro Minute .... ja klar, ich hab mal 10,00 DM pro Stunde bezahlt, aber das liegt 12 Jahre zurück.
Kommentar ansehen
25.05.2006 17:22 Uhr von gamingfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frechheit: in den usa kann man in starbucks 4free surfen und in 1-2 monaten sogar im gesamten central park. aber in deutschland wird natuerlich weiterhin uebermäßig viel geld mit telekommunikation gemacht, siehe SMS. die kosten einer SMS liegne bei vll 1-2 cent, verkauft wird sie fuer ca 20 cent. einfach eine frechheit und zudem wucher. frag mich, wieso das kartellamt nichts dagegen unternimmt.
Kommentar ansehen
25.05.2006 18:07 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu teuer: in der Schweiz gibt es das schon seit einiger Zeit. Aber leider ist es zu teuer, so dass es fast keine Sau braucht! Man sollte es anders machen: 2 Menüs = zusätzlich ein Gutschein für 20 Min surfen, dann könnte man noch nachkaufen. Für das Doppelte von 9,99 € kriegt man hier in der Schweiz ein Flatrate für den ganzen Monat...
Kommentar ansehen
09.06.2006 15:55 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Braucht T-Com etwas zum Abschreiben? Warum soll ein Besucher eines Schnellrestaurant Zeit zum Surfen im Internet haben?
Wohl mehr FLOP als TOP!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?