24.05.06 16:43 Uhr
 598
 

Japan: Prüfung von Dollar-Banknoten: 400-fach vergrößert auf Fußboden projiziert

Ein hoher Aufwand von Falschgeld-Prüfungen wird aus Japan gemeldet. Dort werden die als falsch vermuteten Dollar-Banknoten in 400-facher Vergrößerung auf Fußböden projiziert. Mit Lupen gehen Spezialisten dann auf allen Vieren auf Spurensuche.

Die vor allem aus Nordkorea stammenden fast perfekten Banknoten weisen Mikromarkierungen der Fälscher auf, damit sie selbst den Unterschied zwischen den Original-Banknoten und ihren eigenen 'Blüten' erkennen können.

Identisch sei die Verwendung von gleichartigem Banknotenpapier, der Druckfarbe und der Druckmaschine, die die Herstellung der fast 100-prozentigen Falsifikate ermöglichen. Einen Monat benötigen Experten, um eine neue Fälschung zu entlarven.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Japan, Prüfung
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 17:30 Uhr von Mic86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja Da waren wohl Profis am Werk.
Wir deutschen hätten schon längst ne Erfindung gehabt, um nicht auf alle 4ren rumkrabbeln zu müssen. :-P
Kommentar ansehen
24.05.2006 18:02 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
? Wenn: das gefälschte Geld nicht mehr vom Original zu unterscheiden ist, wird es dann echt?

mfg
MidB
Kommentar ansehen
24.05.2006 19:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr philosophische Frage.

Juristisch gilt es so lange als echt, bis man beweisen kann, dass es eine Fälschung ist, denke ich.
Kommentar ansehen
24.05.2006 21:07 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui lohnt sich das Fälschen bei dem damit verbundenem Aufwand überhaupt noch? Ich mein vom "Reingewinn" her?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?