24.05.06 14:21 Uhr
 739
 

Versicherungsunternehmer will für die Schäden vom Braunbären aufkommen

Ein Versicherungsunternehmer aus Großbritannien will den Abschuss des vor einigen Tagen in Bayern aufgetauchten Braunbären verhindern. Nicht nur im Freistaat, sondern auch in Tirol will man Meister Petz nach dem Leben trachten.

Der Brite Burgess will für die Schäden aufkommen, die der Braunbär auf seinem Streifzug anrichtet. Die Summe kann bis zu 1,5 Millionen Euro betragen. Ihm kommt es vor allem darauf an, dass das Tier unverletzt in Gefangenschaft kommt.

"Der Bär ist ein wunderschönes Tier und ihn zu töten, wäre eine Schande", äußerte der Unternehmer seine Empörung. Er hatte sich zuvor per Radio über die Abgschussgenehmigung informiert.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Schaden, Versicherung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 16:31 Uhr von Her name is anika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: find ich ne geile sache
ich würds ja auch unterstützen doch 1,5 mio euro hab ich grade nicht über :P
Kommentar ansehen
24.05.2006 18:46 Uhr von kooya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nich schlecht: find ich gut, dass sogar einer von ausserhalb sich fuer den baeren einsetzt und fuer ihn haften will, zumal da keine ideen ins spiel kommen wie der zusammenhang mit dem papstbesuch oder so ;)
Kommentar ansehen
24.05.2006 23:57 Uhr von DonWlad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: kommt man dazu?
ich glaube es ist alles nur werbung für die versicherung
Kommentar ansehen
25.05.2006 02:07 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verrückte Welt? Es ist natürlich ne Werbeaktion, aber allein die Tatsache, dass man wegen eines Tieres bis auf 1,5 Mio Euro gehen würde ist erschreckend.

Sicher ist so ein Abschuss nicht toll/gerchtfertigt. Es gibt da sicher noch andere Möglichkeiten. Aber wenn man überlegt wie man MENSCHEN z.B. in Afrika damit helfen könnte...

Die sterben auch an HUNGER.
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:21 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Welt erinnert mich an die Walaktion in den 80ern. Die Russen brechen für Millionen $ eine Schneise mit einem Eisbrecher ins Eis um einen eingeschlossenen Wal zu retten während ihre Walfangflotten hunderte Wale killen. PR ist alles!

Und jetzt der kuschelige Bär mit dem wir alle schon als Kinder so gerne gespielt haben! Diese Barbaren! Lasst ihn doch die unnützen Rehe und Schafe zerreisen! Sind doch eh nur unwürdiges Nutzvieh! Wir müssen einfach unterscheiden wer es verdient hat zu leben und wer nicht! Das macht vieles einfacher!

Süss:
Kuschelbärchen, Pferdchen, Hündchen, Ponylein, Kätzchen, FreeWilli, Flipper und die Robben mit den traurigen Augen. (Obwohl ich bei den süssen Robben wirklich in Konflikt komme mit FreeWilli!?)

Hau wech den Scheiss:
Krokodile, Haie, Schlangen, Spinnen, Schweine, Rinder, Kakerlaken, Würmer

http://www.tierlobby.de/...

In Deutschland werden JEDES JAHR 40Mill Schweine geschlachtet!
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: und weil 40 millionen schweine geschlachtet werden ist es logisch, auch einen bären zu schlachten.

wenn der bär rehe und schäfchen reißt ist das seine natur.
muss man jemanden wegen seiner natur abschlachten?
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:36 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach VST <<a<aha und weil 40 millionen schweine geschlachtet werden ist es logisch, auch einen bären zu schlachten.>>>

Nein... aber darum ist die Empörung unverständlich!

Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Schreib ich in Rätseln?

Noch mal im verständlichem Klartext: Ich vermisse hier die Empörung über die zerfetzten Schafe Ziegen und andere Haustiere? Vergessen oder nur heuchlerei?

(NEIN das ist eben nicht NORMAL für ein Raubtier das es tötet um zu töten... normal fressen sie ihre Opfer auch!)

Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt können danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandelt." Mhatma Gandhi
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: >Nein... aber darum ist die Empörung unverständlich!<
für manche sorte tierschützer schon, für mich nicht.
die 40 millionen schweine sind nahrungsmittel.
der bär nicht.
der bär ist trophäe.

>Noch mal im verständlichem Klartext: Ich vermisse hier die Empörung über die zerfetzten Schafe Ziegen und andere Haustiere? Vergessen oder nur heuchlerei? <
wieso soll ich empört sein, wenn ein bär andere tiere reißt?

>NEIN das ist eben nicht NORMAL für ein Raubtier das es tötet um zu töten... normal fressen sie ihre Opfer auch!<
siehst du, ist es nicht unbedingt.
ein bär wird ein rehlein im wald reißen und fressen. aber nur eines. weil die andern weglaufen solange er beschäftigt ist.
wenn ein bär in einen hühnerstall einbricht reißt er alle hühner, auch wenn er nicht alle fressen kann.
weil sie da sind und nicht weglaufen.
schon mal grizzlies beim lachsfischfang beobachtet?
die ziehen lachse aus dem wasser, egal ob sie sie brauchen oder nicht. es sind genug da, also wird gerissen, gefressen, der rest bleibt für die vögel liegen.
so ist das mit den armen schäflein auch. wären die nicht zu blöd zum fortlaufen würde der bär nur eines nehmen und fressen.

ich will nicht behaupten, dass der bär vielleicht nicht doch ein "killer" ist, der nur zum spaß tötet. kann sein. aber die argumentation er hat eine sieben schafe gerissen und einen hühnerstall auseinandergenommen ist falsch.

>Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt können danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandelt." Mhatma Gandhi<
galt das nur für hühnlein und schäfchen oder auch für wildlebende tiere?
ich glaube nicht, dass ghandi damit sagen wollte behandelt eure (haus)tiere gut und die bären könnt ihr abknallen.
Kommentar ansehen
25.05.2006 12:12 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: <<<die 40 millionen schweine sind nahrungsmittel. der bär nicht.der bär ist trophäe.>>>

Trophäe? Für wen? Bären kann man auch essen!

<<<ich glaube nicht, dass ghandi damit sagen wollte behandelt eure (haus)tiere gut und die bären könnt ihr abknallen.>>>

Ach was... was denn? Schützt die Streichelbärli und massakriert die Haustiere? Du siehst ich kanns auch drehen wie ichs brauch :-)
Kommentar ansehen
25.05.2006 12:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß: tust du ja ständig :-)
Kommentar ansehen
25.05.2006 14:54 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich an Mr. Chocolate: aus dem Film Grizzly Man
http://www.youtube.com/...

http://www.imdb.com/...
Kommentar ansehen
25.05.2006 18:24 Uhr von Moses_-_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also zu sämtlichen vergleichen: "es werden jedes jahr 40Mil. schweine geschlachtet"
Ja richtig und wie viele gibt es in deutschland? und wieviele davon sind nur deshalb geboren worden um eines Tages geschlachtet zu werden?!
dieser bär ist ein bär der durch die natur auf die welt gekommen ist also soll er auch durch die natur wieder sterben. Ihn zu töten wäre nicht nur feige ("AHHHH Hilfe der böse Bär kommt") sondern auch eine erneute ausrottund der bären in deutschland.
die passiert den schweinen nicht!!!!

das selbe mit den Menschen in Afrika!
die poppen wie die kanickel also sterben auch viele.
schön finde ich dass nicht!!!!
aber dass wir die durchfüttern seh ich nicht wirklich ein..... außerdem ist das kein vergleich: einen bähren zu TÖTEN oder menschen NICHT HELFEN!!

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Kommentar ansehen
25.05.2006 20:50 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört mal auf 1.) Der Bär muß nicht sterben weil er lebt und seinen Instin kten folgt... es gibt sicher andere Möglichkeiten!

2.) Man muß nicht über alles bis ins Detail nachdenken.

3.) Wenn es die Möglichkeit git ein Stück Natur am Leben zu halten - warum nicht?

4.) Bin nichrt ganz nüchtern.

Und :
Ihr seid billig und primitiv immer nur negativ zu argumentieren!
Kommentar ansehen
26.05.2006 10:21 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@philipp8000: Ich finde es erschreckend das einige Menschen, die z.B. sachschaden anrichten nicht zum abschuss freigegeben werden können, denn dann würde ich glatt zum Jäger werden.

Achja und an alle die so denken: Woher nehmt ihr das recht einen menschen höher einzustufen als das tier? Was hat der mensch denn gutes zur weltentwicklung beigetragen, dass ihn als eine "übermacht" rechtfertigen würde?!

Für mich ist der Mensch nicht mehr Wert als ein Tier, in vielen fällen sogar weniger.
Kommentar ansehen
03.06.2006 10:58 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cloud7: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Aber so ist der Mensch nunmal, was ihm nicht in den Kram passt wird einfach getötet.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?