24.05.06 13:28 Uhr
 236
 

Georgia: Amokfahrt eines 36-Jährigen vor McDonald's - Fünf Gäste wurden getötet

Ein 36-Jähriger lauerte vor einem Fastfood-Restaurant in Covington im US-Bundestaat Georgia auf eine größere Gruppe von Gästen und fuhr mit einem Auto mehrmals in die Menge. Dabei wurden fünf Personen, darunter drei kleine Kinder, getötet.

Der Mann wollte flüchten, doch Passanten konnten dies bis zum Eintreffen der Polizei vereiteln, die ihn in Gewahrsam nahm. Bisher ist über das Tatmotiv noch nichts bekannt.

Augenzeugen berichteten, dass es der 36-Jährige mit Absicht tat und während seiner Amokfahrt ein Lächeln auf den Lippen hatte. Laut seiner Mutter ist er psychisch krank und bereits mehrere Jahre depressiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gast
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2006 11:08 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit: depressionen kann man heute anscheinend alles erklären? ich dachte bisher depressive neigen nur zum suizid.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?