24.05.06 12:54 Uhr
 904
 

USA: PC-Hersteller Dell eröffnet erstmals Geschäfte - Kunden sollen Ware sehen

Erstmals in der Geschichte des Unternehmens hat sich der Computerfabrikant Dell entschlossen, zwei Geschäfte zu eröffnen, in denen der Kunde die angepriesene Ware aus dem Internet und der Printwerbung real ansehen kann.

Die zwei Geschäfte entstehen in den USA. Zum einen wird ein mindestens 280-Quadratmeter-Laden in Dallas noch in diesem Jahr eröffnet, zum anderem soll in West Nyack (New York) ein weiteres Geschäft aus dem Boden gestampft werden.

Kunden werden allerdings wie zuvor die Ware über das Internet oder dem Telefon bestellen müssen. Die Geschäfte werden probeweise nur als Anschauungsobjekte dienen. Dell ist derzeit der größte Produzent von Personal Computers auf der ganzen Welt.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, PC, Kunde, Geschäft, Hersteller, Dell
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 12:16 Uhr von Supi200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem man(n) sich die Annäherungsversuche vor allem durch HP und Co. anschaut, muss derzeit Dell schnell reagieren, sonst ist die Nummer-eins der PC-Hesteller-Liste in arger Gefahr. :-)
Kommentar ansehen
24.05.2006 22:17 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich werden auch in Deutschland ein paar solcher Läden eröffnet!! Schafft ja dann Arbeitsplätze...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?