24.05.06 11:00 Uhr
 9.768
 

USA: Schädel von deutschen Soldaten im Internet versteigert

René Gottschling, ein Helfer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und des Suchdienstes des Roten Kreuzes, gestand erbittert, dass immer mehr russische Schatzsucher z. B. Erkennungsmarken auf Soldatenfriedhöfen plündern.

Viele US-Amerikaner kaufen dann im Internet Ringe, alte Fotos, Auszeichnungen, sogar Stahlhelme und eben auch Schädel. Der Ebay-User "Vlad2308" steckt u. a. hinter der Versteigerung von Schädeln. Der User wurde von Ebay inzwischen gesperrt.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Deutsch, Internet, Soldat, Versteigerung, Schädel
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 10:18 Uhr von MajoB.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sag mal hackts bei manchen? Das ist echt ne Frechheit sowas, diesem User sollte man echt mal gründlich den *** versohlen ;)
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:16 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erbittert gestehen? "...und des Suchdienstes des Roten Kreuzes, gestand erbittert, dass immer mehr..."

Das kapiere ich nicht, warum muss der Herr Gottschling etwas gestehen? Hat er was verbrochen? Und was ist bitte "erbittert gestehen"?
<klugscheißmodus aus>

;-)
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:20 Uhr von Otto von Bismarck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich: Schade dass die Totenruhe nichts mehr wert ist.
Schade dass Deutsche Soldaten zu Trophäen werden.

Was bilden sich eigentlich jene ein, die so etwas kaufen?
Stellen die sich dann voller Stolz den Kraut-Skull neben das Addi-Porträt auf den Kamin und ergötzen sich an soviel "Boshaftigkeit"?

Ich verstehe so etwas nicht und es erregt mich außerordentlich.
Solche die den MArkt bilden sollten dabei sein, während ihre toten Frauen/Männer/Großeltern/Kinder/sonstewer exhumiert werden und versteigert wie nen Bild.
Ich schlage vor wie b egründen eine Industrie, die sich abermals die Verletzung menschlicher Gefühle zur Gewinnmaximierung auf die Fahne schreibt.

Gruß
Otto von Bismarck
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:42 Uhr von ccwm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab´ mal vor Jahren einen Typen kennengelernt, der hat Schädel gesammelt, der hatte sogar seinen eigenen Großvater im Regal. Die meisten Schädel hat er vom diensthabenden Totengräber geschenkt bekommen...

Die Totenruhe währt auch hierzulande nicht ewig, danach sind die sterblichen Überreste unserer Toten nur noch Abfall...
Kommentar ansehen
24.05.2006 12:27 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Otto: Das Verhalten von einigen beutegierigen Amis ist zwar pietätlos und die Buddelei einiger gieriger Russen mehr als verabscheuungswürdig aber gegen staatlich sanktionierte Leichenfledderei noch eher harmlos. So gibt es in der BRD einige Fälle wo (deutsche) Soldatenfriedhöfe planiert wurden. Von einem würdigen Umgang mit den toten "Staatsbürgern in Uniform" (offizieller Sprachgebrauch der Bundeswehr) kann in unserem Land keine Rede sein. Liebevoll kümmert sich der Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge um viele Soldatenfriedhöfe in Europa, wird dies jedoch mal publik, so gibts eine aufrüttelnde Frontal 21-Sendung im ZDF in welcher von einem Nazi-Totenkult die Rede ist.

Wer will also den Amis und Russen einen Vorwurf machen, wenn wir auf unseren eigenen Toten schei**en?
Kommentar ansehen
24.05.2006 12:38 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kaufen ? Ganz einfach Da die meisten immer noch einen Heiden Respekt vor dem kleinen Land Deutschland haben (weil Deutschland damals so schnell wieder wohlhabend wurde) , wollen sich halt manche kaputte Ihre "Erfolgsstory" erkaufen.

Frei nach dem Motto ; "Und damals hab ich die Nazis in Ihrem eigenen Land abgeschlachtet... Und hier der Beweis...."
Kommentar ansehen
24.05.2006 12:41 Uhr von Otto von Bismarck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totenruhe <-> Totenkult: Davon hör ich nun zum ersten mal, kann mir dies aber durchaus als Faktum vorstellen.
Und auch wenn die Totenruhe nicht ewig währt, so muss doch dennoch der touristische Trophäencharakter existiere, den ich ansprach und den es zu verurteilen gilt.
Warum muss es denn speziell der deutsch Soldatenschädel sein, oder war das nur zufällig? Stellen sich jene die dies Schädle kauften auch die eigenen Familienköpfe auf den Kaminsims?
Das bezweifle ich.

Wenn ein Grab nach gewisser Zeit wieder freigegeben wird und die Überreste auf den Müll wandern, dann ist das schlimm und dennoch notwendig. Wenn aber jene sterblichen Überreste danach noch in irgendeiner Form institutionalisiert voyeuristisch missbraucht werden, dann stellt sich mir mein gesundes Menschempfinden quer.

Geht es denn sonst niemandem so?
Kommentar ansehen
24.05.2006 13:02 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@otto: hmm....ich glaube die Ausstellung "Körperwelten" hat dir wohl nicht gefallen *g*
Kommentar ansehen
24.05.2006 13:59 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am kleinkram hochziehen: ich verstehe nicht wie man sich am kleinkram hochziehen kann erbittert, verbittert und gestehen daher, weil man mit einem solchen wissen nicht hausieren geht.
gestehen etwas schon länger gewußt zu haben.

bei ebay gesperrt, und bei xy weiter gemacht.....
das hat mit totenruhe nichts zutun, das ist die gleiche menthalität wie das plündern der antiken gräber.
Kommentar ansehen
24.05.2006 14:30 Uhr von DerFrodo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich , welche moral die Käufer wohl besitzen. Sind das wohl auch menschen, die darauf brennen, dass ihre kinder im dienste des vaterlandes *ehrenvoll* sterben?

Ich kenne mich nicht mit Zeiten von totenruhe, etc aus... Aber muss man das um Ausstellung menschlicher gebeine unabhängig vom alter der überreste zu verurteilen?

Die ausstellung körperwelten hatte eine einverständnis der toten zufolge. Die soldaten werden wohl kaum einen wisch unterschrieben haben, in dem steht "hiermit stelle ich meinen Schädel dem sieger des krieges zu ausstellungszwecken zur verfügung".

Ich frage mich allerdings, was man dagegen tun kann, wie will man diese menschen verfolgen? wie verurteilen, wenn nicht wegen totenruhe? Wegen diebstahl? das würde die ehre dieser männer (die für deutschland, aber nicht unbedingt für die nazi-idee gestorben sind) noch weiter senken, finde ich.
Kommentar ansehen
24.05.2006 15:55 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart: also so was ist hart aber hallo das man bei ebay köpfe kaufen kann wusste ich nicht.was wohl als nächstes?P*nise?
Kommentar ansehen
24.05.2006 16:07 Uhr von _bandit_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit dieser einen Halle: In Russland gibt es eine Halle in der über 4000 Deutsche Gefallene liegen die nur deshalb nicht nach Deutscland überführt und Ehrenfoll begraben werden können weil angeblich kein Geld dafür da ist . Sind das nicht gute Aussichten für unsere Soldaten im Kongo einsatz ich meine damit daas es eine Schande ist wie wir mit unseren Krigstoten umgehen das kann doch nicht sein das Geld mehr zählt als Würde und Anstand ausserdem sterben langsam aber sicher die Hinterbliebenen aus die bis heute noch keine genaue angabe haben ob der Man Freund Opa Onkel oder andere Familien angehörigen im Krig gefallen sind
Kommentar ansehen
24.05.2006 19:43 Uhr von ekueku2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Halle soll in der Tschechei liegen und die dort in Kartons aufbewahrten Gebeine unserer Toten wurden auf dem Gelände einer Kaserne gesichert oder sollten dort gesichert werden. Irgendein tschech. Offizieller hatte das vor ein paar Wochen im TV erklärt.

Man sollte endlich den Handel mit diesen Dingen gesetzlich unter Strafe stellen, Sammler zu Anmeldung ihrer Sammlung verpflichten. Evtl. kann in 100 Jahren gewisse Einschränkung wieder aufgehoben werden. Ich darf daran erinnern, das die kulturell gebildeten Wissenschaftler mit den sterblichen Überresten des Steinzeitmenschen aus dem Gletscher ("Ötzi", wahrscheinlich Opfer eines Totschlags) ja auch sehr würdevoll umgegangen wurde, eine öffentliche Zurschaustellung etc. des Leichnams wurde verhindert.

Bei den frommen Juden gelten die Gebeine in ihren Grabstellen als unantastbar, letztere als ewig, daher auch der erhebliche Widerstand der Frommen, wenn sich die zionistische, säkulare Mischpoke daran macht, historische Gräber auszubuddeln, um die Gebeine für politische Zwecke ihres zionistischen Projekts zu mißbrauchen.

Ich stimme "Bismarck" in allen Belangen zu. Mich belasten diese Schandtaten ebenfalls sehr.


Grüße,
Kommentar ansehen
24.05.2006 19:49 Uhr von ekueku2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halle usw., Nachtrag: Der Satz sollte natürlich so formuliert sein:

"Ich darf daran erinnern, das die kulturell gebildeten Wissenschaftler mit den sterblichen Überresten des Steinzeitmenschen aus dem Gletscher ("Ötzi", wahrscheinlich Opfer eines Totschlags) ja auch sehr würdevoll umgingen, eine öffentliche Zurschaustellung etc. des Leichnams wurde verhindert."
Kommentar ansehen
25.05.2006 06:44 Uhr von gedankensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Schädel vs. GI-Hodensack: Mich reizt es förmlich den GIs zur anstehenden WM mit einer
Hodensack-Bande "Jagd" auf diese Typen zu veranstalten.
Wer die Amis seinen Freund nennen darf, benötigt keine
Feinde mehr! Bin mal gespannt wann das auch der letzte
Deutsche endlich gefressen hat!

PS: So eine Hodensack-Kettchen macht sich bestimmt auch
auf ebay.com spitze, oder??

Servus ...
Kommentar ansehen
25.05.2006 10:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Russen deutsche gefallene Soldaten des 2.WK ausgraben ist nun wirklich nichts neues.Der Handel mit den Gebeinen wird schon über 30 Jahre betrieben.Über E-Bay wurden bzw. werden Knochen verkauft,wo keine Erkennungsmarke beilag.Wenn diese vorhanden ist kann evt. viel mehr Geld abkassiert werden.Und zwar von den Angehörigen des Soldaten.Diese sind anhand der Nummer,Divisionsbezeichnung leicht auszumachen.Die Angehörigen werden dann vor die Wahl gestellt,entweder Kohle oder die Russen machen an anderer Stelle Geld damit,meist wird aber damit gedroht sie an Schweine oÄ. zu verfüttern.
60 Km vor Moskau gibt es nach Erkenntnissen beider Seiten ein deutsches Massengrab.14000 Soldaten werden dort vermutet!!!Eine Freilegung kommt zur Zeit aber nicht in Frage,die wäre zu schwierig und kostspielig,da eine riesen Müllhalde dort ist.Die bedeckt die Soldaten!!!!!
Amis sind bekannt dafür Zeug aus dem 2.WK gerne zu kaufen.So habe ich eine Doku wo ein Bergführer des Elbrus weis wo eine Stukka samt der 2 Besatzungsmitglieder in einem Gletschersee oder Bergsee liegt.Zeigen wollte er die Stelle aber nicht,da ein Ami 80000$ bereits bezahlt hat,um die Stukka nach den USA zu holen.
Und es kann noch lange Zeit Geld gemacht werden,alleine um Wolgograd (ehemals Stalingrad) liegen noch zig tausend Soldaten.
Kommentar ansehen
28.05.2006 00:15 Uhr von bine86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann ich nur sagen urnenbestattung sollte wieder in mode kommen, so wie das in manchen deutschen bundesländern ja seit jeher gang und gebe ist. da muss man sich nich mit solchen perversen rumärgern die den "arischen" schädel so toll finden obwohl es ja den begriff nichtmal geben dürfte.
Kommentar ansehen
28.05.2006 18:22 Uhr von Maddin1313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iiiih: wer will schon einen Totenschädel haben und noch Geld dafür zahlen?
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:31 Uhr von Skullhunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Schädelhändler im Internet: Im Internet kann man 10 Händler finden die mit Menschenschädel handel treiben. Bei Ebay unter "Real Human skull"suchen und in Belmont findet man nr 1. . Warum bei Deutschen Soldaten meckern und bei anderen stum bleiben ?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?