24.05.06 09:26 Uhr
 1.635
 

Bangladesch ist an Highspeed-Internet angeschlossen

Seit dem 21.05. ist Bangladesch an das Highspeed-Internet angeschlossen. Ziel ist Wettbewerbsfähigkeit im IT-Bereich, sowie eine Verbesserung und Verbilligung des Datenverkehrs von und nach Bangladesch.

Durch das Hochgeschwindigkeitskabel, welches über 1.200 km vom Golf von Bengalen ins Landesinnere verläuft, hat sich die Verbindungsgeschwindigkeit des staatlichen und der privaten Internetanbieter von 150 MB/s auf 10 Gb/s mehr als versechzigfacht.

Bangladeschs Anschluss ist Teil des "South East Asia-Middle East-West Europe-4"-Projekts, einer Unterseeverbindung von Frankreich über Ägypten, Saudi-Arabien und Indien bis nach Singapur. Diese kostet bei einer Gesamtlänge von 20.000 km 400 Mio. €.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xylankant
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Bangladesch, Highspeed
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 01:06 Uhr von Xylankant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich auch highspeed surfen in Bangladesch!
Ich weiß zwar noch nicht, was ich davon haben werde, aber ich gönne es den Menschen, die dort wohnen und nun nicht mehr darauf verzichten müssen...wenn sie es bezahlen können, denn: Wer finanziert das ganze? ^^
Kommentar ansehen
24.05.2006 10:07 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mathias: und die Bauarbeiter verpennen fast die ganze Zeit .... fast immer wenn ich an einer Baustelle fahre, dann sehe ich selten, dass ein Arbeiter arbeitet.

Meistens plaudern sie (allerdings weiß ich nicht worüber sie plaudern) oder sie sind gar nicht auf der Baustelle. Das Gefühl habe ich nämlich ;-)
Kommentar ansehen
24.05.2006 10:12 Uhr von Xylankant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll sich doch jetzt ändern zur Fußball WM. Zumindest hier in NRW will der Verkehrsminister dafür sorgen, dass von Montatg bis Samstag und von morgens bis abends gearbeitet wird.
...
Wer´s glaubt -.-

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?