24.05.06 10:45 Uhr
 131
 

Berlin: Sayan verlässt am Mittwoch das Krankenhaus, keine Hinweise auf Täter

Das schwer verletzt im Krankenhaus liegende Opfer eines möglicherweise rassistisch motivierten Überfalls, der Berliner Linkspartei-Abgeordnete Giyasettin Sayan, ist auf dem Weg der Besserung. Er wird aller Wahrscheinlichkeit nach am Mittwoch entlassen.

Laut Sprecherin der Linkspartei muss er sich bei körperlichen Aktivitäten noch zurückhalten, obwohl die Ärzte keine inneren Verletzungen finden konnten. Der von zwei Unbekannten Niedergeschlagene erlitt eine Commotio cerebralis und Kontusionen.

Nach wie vor gibt es keine eindeutigen Zeugenaussagen. Weitere Angaben wollte die Polizei aus taktischen Erwägungen nicht machen. Einwände zu einer Inszenierung der Tat werden von allen vehement zurückgewiesen. Niemand bezweifele Sayans Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Krank, Krankenhaus, Täter, Mittwoch, Hinweis
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2006 11:04 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist mir schleierhaft: wieso man aus den in der Quelle benutzten deutschen Begriffen in der News lateinische benutzt.
Das kann ja wohl kaum der besseren Verständlichkeit dienen, oder?

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:14 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlagzeile? was ist bitte eine schlagzeile daran, wenn es um eine zigfach aufgewärmte news geht?
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:16 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. Die Linkspartei muss im Gespräch bleiben... Ausnahmsweise mal nicht als Zankpartei. Und da sie in Berlin relativ farblos gerade ihre Parteiideale verkauft (Einsparungen überall, katastrophales Bildungssystem, etc.) bilden solche Schlagzeilen Potential, die Herzen der verdummten linken Massen in Berlin zu erwecken...
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:20 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was anderes: was anderes ist mir schleierhaft..
kaum passiert einem bürger mit mirationshintergrund
in deutschlad etwas.. so war es immer eine tat mit möglicheriweise rechtsradikalem hintergrund.. soso
ähnlich wie bei dem aus italien stammenden jungen der sich aus "Möglicheriweise rechtsradikalem hintergrund" selbst auf die gleise gestürzt hat.. vieleicht hatte er ja selbst was gegen menschen die irgendwie anders aussehen?
mal spass bei seite..
es gibt genug dumme menschen die sich auch einfach mal so eine aufs maul hauen.. ohne das auch nationalität oder "anders aussehen" rücksicht genommen wird..
was ist denn zB. wenn ein "deutscher" (deutscher herkunft) sich einfach mal nur in einer kneipe seines vertrauens gegen einen angiff "andersartiger" zur wehr setzt und den anfang der "pöbelei" niemand mitbekommen haben sollte.. ?? NAZI oder FASCHIST!! unglaublich!!

so weit ist es schon
Kommentar ansehen
24.05.2006 13:33 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Emmes: das kann ich dir sagen,
Gehirnerschütterung und Prellung wurden als zu nah an der Quelle beanstandet.Die News zur Bearbeitung an mich zurückgegeben.
Kommentar ansehen
24.05.2006 13:45 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ciaoextra: wo ist die news zigfach aufgewärmt, ich denke dann wäre sie schon als "News doppelt" angezeigt?

Was mich wundert, ist die Unverfrorenheit, mit der sich ein Mann wegen ein paar Prellungen und einer "Gehirnerschütterung", ich hatte die Möglichkeit Fernsehbilder von ihm im Krankenbett zu begutachte, tagelang ins Krankenhausbett legt und eine auf schwerverletzt macht.
Ich sah keine genähte Platzwunde am Kopf, keine rasierte Operationsfläche, keinen Verband.

Jeder Boxer sieht nach einem richtigen Fight über 12 Runden schlimmer aus.


Weiter macht mich stutzig, dass nach wie vor keine Zeugen zu finden sind obwohl auch diese Gegend, wo sich Herr Sayan scheinbar öfter aufhält, gegen 10:30 noch belebt ist.

Keine Flasche mit DNA Spuren?

Kein Generalbundesanwalt?

Nur mal so wie gesagt meine Meinungen und Überlegungen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?