23.05.06 20:27 Uhr
 610
 

Nike und Apple starten Kooperation: Der iPod wird zum Fitnesstrainer

Nike und Apple haben ihre Kooperation bekannt gegeben. Das Ziel dieser Kooperation ist es, Sport und Musik mit Hilfe neuer Produkte zusammen zu bringen wie nie zuvor.

Das erste Produkt dieser Reihe wird das "Nike+iPod" Sport-Kit sein, womit der Benutzer durch eine Verbindung der Schuhe (zurzeit nur Air Zoom Moire) mit dem iPod wichtige Informationen wie z. B. verbrannte Kalorien und zurückgelegte Strecke ablesen kann.

Laut Nike und Apple ist das Sport-Kit bereits in Produktion und soll in etwa ein bis zwei Monaten bei jedem authorisierten Apple-Händler in den USA sowie bei Nike zum Preis 29 US-Dollar zu beziehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teevo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Kooperation, Fitness, iPod, Nike
Quelle: www.hypebeast.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 20:19 Uhr von teevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit diesem Schritt wird es Apple sicherlich auch wieder schaffen noch mehr Menschen in den Bann "der Alternative" zu ziehen. Meiner Meinung nach eine wirklich gute Idee.
Kommentar ansehen
24.05.2006 05:44 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Leute brauchen einfach Sport, so wie ich. Das hört sich interessant an, und 29$
scheinen auch gar nicht zu teuer dafür. Wäre aber auch
wirklich toll, wenn endlich das iPhone kommen würde. Alles in
einem kombiniert wäre natürlich noch besser!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?