23.05.06 18:59 Uhr
 250
 

Karlsruhe: Türkischer Linksextremist von Belgien nach Deutschland ausgeliefert

Am Dienstag hat der Generalbundesanwalt bestätigt, dass ein mutmaßliches Mitglied der Führung der türkischen Linksextremistengruppe Devrimci Sol (DHKP-C) von Belgien an Deutschland übergeben wurde.

Ihm wird vorgeworfen, in der Zeit von 1997/1998 für die DHKP-C im Großraum Darmstadt/Frankfurt am Main/Aschaffenburg aktiv gewesen und an der Planung und Durchführung von Gewaltakten beteiligt gewesen zu sein.

Der seit 1998 verbotenen Demvrici Sol, was soviel bedeutet wie "Revolutionäre Linke", werden diverse Anschläge und Gewalttaten zugeordnet. Generalsekretär Karatas erklärte 1999 einen völligen Verzicht auf weitere Gewaltaktionen in Deutschland.


WebReporter: ringom
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Belgien, Karlsruhe, Remis, Türkisch, Linksextremist
Quelle: www.finanzen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 22:17 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal nicht wieder übereilt ist ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?