23.05.06 17:54 Uhr
 1.147
 

Südafrika: Rätselhafter Absturz eines unbekannten Flugobjektes

Nachdem vor der Südküste Afrikas am vergangenen Samstag, dem 20. Mai, ein unbekanntes Flugobjekt in das Meer gestürzt war, mehren sich nun die Spekulationen über ein UFO.

Augenzeugen sahen, wie das unbekannte Objekt unter Abgabe von Rauch abgestürzt war. Die bisherige Suche blieb ohne Erfolg und musste aufgrund schlechten Wetters abgebrochen werden. Sie soll jedoch in den kommenden Tagen wiederaufgenommen werden.


WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Absturz, Südafrika, Rätsel, unbekannt, Flugobjekt
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 17:33 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, bin ja auch ein kleiner UFO-Fan. Aber bei jedem Absturz gleich in eine Art Alien-Hysterie zu verfallen ist dann doch nicht mein Ding.

Nach dem bisherigem Stand der Wissenschaft (Einstein, Relativitätstheorie, Lichtgeschwindigkeit) ist es fast Unmöglich andere Planeten zu erreichen.

Ebenso muss ich als Student der Physik aber auch sagen, dass schon jetzt dermaßen viele Phänomene NICHT mit Einstein erklärt werden können, dass alles möglich ist!

Wir wissen nur, dass wir nicht viel wissen!
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:11 Uhr von ZK und KB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiterer Berichtslink: <http://www.news24.com/...>
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:17 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es könnte sich doch um einen: Kometenteil handeln.
So ein größerer Brocken wird doch verdammt heiss,
wenn er in Erdatmospäre eintaucht und dann
ins Meer stürzt. Da ist doch klar, dass es beim Eintauchen raucht und dampft wie im Originalbericht formuliert...
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:19 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: Jetzt weiß ich ungefähr wo mein Gefährt runtergekommen ist.

Machts gut, Erdlinge :-)
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:21 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ???
Ich denke Du bist Physikstudent?
Dann solltest Du auch wissen das es sehr wohl theoretische Möglichkeiten gibt andere Welten in ansprechender Zeit zu erreichen, sei es durch Quantenteleportation, Raum-Zeitkrümmungen oder einfach nur durch einfaches andauerndes beschleunigen. Dir als angehenden Fachmann sollte ich ja nicht erklären müssen das man Geschwindigkeiten ÜBER 300.000 Sekundenkilometern problemlos erreichen kann. Da c als absolute Geschwindigkeit eigentlich gar keine Geschwindigkeit darstellt. Oder ich stelle mal einfach die Frage: Wie schnell bewegt sich der Strahl einer Taschenlampe von MIR fort wenn ich mich selbst mit mit knapp c bewege? Rrrrrrichtig: mit annähernd 300.000 km/s. Spart mir hier langwierige Erläuterungen *grins* Vielleicht solltest Du dir Einsteins RELATIVITHÄTStheorie noch einmal genau durch den Kopf gehen lassen, bevor Du solche Aussagen tätigst... Freut mich geholfen zu haben :o)
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:21 Uhr von ZK und KB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LuckyBull: Ein Meteorit konnte es nicht gewesen sein, denn ein solcher Himmelsgestein hätte beim Aufprall sehr hohe
Wellen (vielleicht soger Tsunamiwellen) ausgelöst, was offensichtlich nicht der Fall war.
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:22 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der o.gen. Link: war nicht okay.
Der Link heißt so:
http://www.news24.com/...
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:28 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: lass mich mal raten: du hast keine Physik studiert, kennst aber alle "Enterprise"-Folgen auswendig? ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2006 20:20 Uhr von A Y B A B T U
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt keine UFOS (für mich schon gar nicht weil ich sie alle kenne) und wenn doch würdet ihr keins davon zu gesicht bekommen weil ich sie vorher alle mit meine supper stinger vom himmel ballern würde.......außerirdesche haben in de einfach nichts verloren und sind genetisch minderwertig
Kommentar ansehen
23.05.2006 20:22 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ccwm: *g* Enterprise schau ich schon gerne ;o)
Aber die Authentizität der Serie bezüglich wissenschaftlicher Fakten lässt doch manchmal etwas zu wünschen übrig.
Nö, ich interessiere mich für diese Thematik einfach...
Kommentar ansehen
23.05.2006 22:03 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber latürnich: gibt es UFOs,

Jedes Fliegende Objekt, das noch nicht identifiziert ist ist bis zu seiner Identifizierung ein
Unidentifiziertes Fliegendes Objekt. : )
Kommentar ansehen
23.05.2006 22:27 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: als physikstudi muss ich dich korrigieren. geschwindigkeiten werden nicht "einfach so" addiert. der lichtstrahl der lampe bewegt sich auch nur mit c, nicht wie erwartet mit 2c.
ein denkanstoß am rande: wer es scahfft, lichtjahre zu reisen, der weiss, wer hier der chef ist und würde nicht in der pampa landen. die meisten sogenannten ufos waren militärische geheimprojekte. und wieso diese veröffentlichen, wenn der tourismus an ufo-gläubigen verdienen kann?
Kommentar ansehen
23.05.2006 22:43 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcgrasi: Wer redet denn hier bitte von addieren. Ich wollte nur mit dem Irrtum aufräumen das bei 300.000 Sekundenkilometern schluss ist, sicherlich staucht bzw. streckt sich die raumzeit um das sich bewegende objekt, aber den zeitdillatationseffekt sollte man wohl auch berücksichtigen oder?
Will sagen, ich könnte in einem Jahr MEINER Zeit 10 Lichtjahre zurücklegen. Aber auf dem Objekt von dem ich mich entferne sind 10 Jahre vergangen. Ich wüsste nicht wo ich dort einen denkfehler habe. Ich kann c niemals erreichen da c, ich sag es jetzt mal so salopp, eine ABSOLUTE Geschwindigkeit darstellt. Ich bewege mich mit 200.000 km/s und das Licht entfernt sich von mir nachwievor mit 300.000 sekundenkilometern. Ich bewege mich mit 400.000 sekundenkilomtern und das licht entfernt sich immer noch mit 300.000 sekundenkilometern von mir. Da ich IMMER eine relative Geschwindigkeit habe und das Licht sich als ganz besondere Entartung (weder ganz Welle, noch ganz Materie/Energie) quasi durch die Raumzeit bzw. unabhängig davon selbst absolut "fortbewegt" werde ich es NIE einholen/überholen können. Weil ich in relativer Geschwindigkeit niemals (immer vom "stillstehenden" Objekt aus gesehen, schneller als 300.000 km/s sein kann (Weil ich ja dann vom Objekt aus gesehen, das Licht ÜBERHOLEN müsste)
Kommentar ansehen
24.05.2006 12:59 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: mit laengenkontraktion und zeitdilatation hast du recht, schliesslich schaffen es myonen auch eine weitere strecke als klassisch erwartet. realistisch ist eine fortbewegung nahe c trotzdem nicht. die benoetigte kinetische energie, um ein raumschiff auf nahe c zu bringen kann man ja abschaetzen... masse 10 tonnen (groessenordnung heutiger kampfjet), v = c, ohne relativistische massenzunahme gerechnet -> e(kin) = 1/2 mv^2 = 1/2 * 10^4 kg * 9 * 10^16 (m/s)^2 = 4,5 * 10^20 J. das entspricht einem energieaequivalent von ~ 10^8 kT TNT.
kurz gesagt - zur erklaerung solcher phaenomene verweise ich auf meinen ersten post...
Kommentar ansehen
25.05.2006 06:41 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, da kann ich ja lange warten auf meine Verwandten. Da hat sich Tante Trudy wieder mal verflogen.
Kommentar ansehen
26.05.2006 13:55 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es neuigkeiten? hab die news eben erst gelesen.
gibt es neuigkeiten ?
auch ich vertrete die meinung das es mehr gibt als bisher angenommen und es wäre anmaßend, die erde als einzigsten "belebten" planeten anzusehen.
Kommentar ansehen
01.06.2006 11:27 Uhr von phoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: heutiger Stand der Wissenschaft ? Einstein ? Hallo ? War da nicht noch ein gewisser Herr Hawking der das ganze nochmal nen bischen überarbeitet hat ? Und ausserdem gibts mittlerweile viele mögliche Erklärungen zum Thema Raum/Zeit-Reisen, die vielversprechendste dürfte wohl das Ausnutzen einer Krümmung mittels Magnetfelder beschreiben... damit nähern wir uns wieder der StarTrek-Technik ;)
Sicherlich ist das alles noch Zukunftsmusik, aber das waren Flugezeuge auch mal

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?