23.05.06 16:19 Uhr
 22.543
 

3.500 eDonkey-User im Visier der Staatsanwaltschaft (Update)

Bei der ausführlichen Pressekonferenz am heutigen Dienstagmittag in Köln wurden weitere Details über den Großschlag der Polizei, der in Kooperation mit der Musikindustrie gegen 3.500 User des Tauschnetzwerkes eDonkey erfolgt war, präsentiert.

So hatten die Ermittler zwei Monate lang Zugriff auf einen Verteilerserver des Netzwerkes. Dabei wurden über 40.000 IP-Adressen protokolliert, wovon rund 3.500 deutschen Usern zugewiesen werden konnten.

Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden jedoch keine genaueren Details über den überwachten Server bekanntgegeben. 100 Rechner und tausende CDs seien sichergestellt worden. Dazu wurden 800.000 zum Tausch angebotene Dateien protokolliert.


WebReporter: metaphysiker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Staat, User, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Visier
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 15:30 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist weiterhin nachzulesen, dass erst ab 500 angebotenen Dateien eine Hausdurchsuchung stattfand.

Ausserdem sei der Betrieb des Servers an sich nicht illegal, wodurch kein weiteres Vorgehen in diese Richtung zu erwarten sei.
Kommentar ansehen
23.05.2006 16:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wilkommen: im Überwachungsstaat.

Die Stasi war n Dreck dagegen.

Scheiss Kapitalisten.
Bin zum Glück vom Peer to Peer weg.

Mfg jp
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:22 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Gut das ich nur 494 Files in den zwei Monaten dort downgelodet hab (als ob ichs geahnt hätte). Aber über 500 Files! Gibt es überhaupt so viele gute? Waren bestimmt 300 Fakes dabei. :-)
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:32 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: Da werd ich wohl mit dem Saugen aufhören , ist mir zu heiß geworden.
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:35 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge: Ab 500 ANGEBOTENEN Dateien, nicht heruntergeladene wurde eine Hausdurchsuchung gestartet! ;)
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:39 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
razorback: ist warhrscheinlich razorback 2.0 und seine kleinen "brüder 2.1 - 2.5

die wurden doch von der polizei vor monaten berschlagnahmt. es wird ja auchüberall gewarnt auf diese zu gehen.
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:41 Uhr von the c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ metaphysiker: man bietet aber seine Dateien die man runterläd gleichzeitig und automatisch auch zum Upload für andere an
Aber 500 Dateien finde ich schon eine Menge
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:45 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ the c: Japs, genau das Thema hatten wir heute schon mal, aber nicht jeder lässt auh alles in seinem shared folder.
Und dann sieht die Rechnung ja wieder anders aus.

Kann aber natürlich sein das es durch deinen genannten Einwand automatisch auch als angebotenes File zählt.

Weiß ich nicht wie die Zählen, betrifft mich aber auch net.
Sauge nicht... ^^
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:46 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetz mal ganz ehrlich haben die nichts anderes zu tun?

gibt es keine mörder mehr in köln? keine jugendbanden`? keine vergewaltiger?

doch die gibt es, das weiss ich verdammt genau weil ich nunmal da wohne...

und solange nur ein einziges mitglied des oben genannten abschaums die stadt(das land) unsicher machen kann, ist das für absolute ZEITVERSCHWENDUNG!

scheiss kapitalisten
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:51 Uhr von metaphysiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@h0pe - Geld regiert die Welt: So traurig es ist, wird dort was getan wo die Kohle steckt.

Oder ist es etwa rational verantwortliches Handeln, wenn man Hunden eine Reha verpasst während Menschen unter Brücken schlafen, nur weil deren Besitzer Geld haben und der Obdachlose eben nicht?

So ist die Welt, BESCHEIDEN!!!!
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:58 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem: hund in der reha und dem obdachlosen kannst du nicht mit dem hier vergleichen. jeder ist seines schicksals schmied.

doch hier siegt das geld und adere landen im knast und nicht unter der brücke.
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:02 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klare Zahlen: Aha, jetzt ist die Rechnung etwas klarer: z.Zt. meldet EMule rund 24 Mio. Nutzer online, 40000 davon wurden protokolliert, das sind also 1.6 Promille, oder anders gesagt, noch 600 solcher Aktionen und sie haben uns alle!

Nehmen wir weiterhin an, die Gerichte schaffen es 10 Fälle pro Tag zu verhandeln (die haben ja auch noch was Sinnvolles zu tun), so werden sie nur rund 700 Jahre brauchen, um alle deutschen Filesharer abzuurteilen...
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:03 Uhr von Fusuchiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jahu Schlaf gegen P2p: Das doch mal wieder typisch Staat und Typisch Firmen Ideologie. Ein Schlag gegen P2P User mein Gott was müssen das Hacker und Freecks sein.

Ich mein mal wirklich P2P User sind doch wirklich in der Rangordnung das kleinste und lächerlichste was es im bereich von Illegalen Downloads gibt. Aber da der Staat muss ja zeigen wir sind hinter euch her usw. und da er die wirklich größeren nicht bekommt muss er ja zumindest die kleinen Fische bestrafen.

Solange sie nicht wirklich was gegen die Hacker Crews machen die auch wirklich gewinne raus ziehen finde ich so was lächerlich. Denn was auf P2P Programmen zu finden ist, war ja meistens vorher erst mal auf Stros und dann auf Pubs und danach geht’s ja erst ins P2P Netz.
Daher findet man da ja auch meistens nur alte Sachen.

Und wer heutzutage für ein mittelmäßigen Kinobesuch 7€ zahlen muss oder 24€ für ne CD ist es doch kein wunder das alle was saugen. Früher hat ne CD 36 DM gekostet oder so da waren das aber auch meistens noch Doppel CDs und nicht eine mit 6 Liedern drauf.

Naja immer auf die Kleinen sag ich nur…
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:32 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass so gegen die Filesgarer vorgegangen wird.
Wieso aber darf dann usenext immer noch Werbung machen für ihre illegale Tauschbörse? Warum wird dort nichts gemacht.
Und dann diese Onlinevideorekorder wie save.tv etc., was soll man davon halten. Ob ich jetzt online etwas aufnehmen lasse oder es über emule runterlade, ist doch dasselbe.

Außerdem gibt es sicherlich viele Filesharer, die z. B. ein Album über emule geladen und es später dann doch gekauft haben, weil es einfach sehr gut war.
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:37 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir wirkt dieser abschreckshit ich ziehe schon seit jahren kein byte mehr. hab zwar bis vor kurzem noch edonkey drauf gehabt, habe aber kein musikfile/film gezogen, sondern nur um sachen, die man im netz nur noch schwer findet doch noch zu bekommen. zuletzt ein update für ein uraltes computergame. virengefahr besteht zwar zum teil, aber besser als garkeine chance.

ich persönlich bin zwar der meinun, dass kopieren eine gefahr für das aufhäufen von million von dollars ist, aber keine gefahr für die kunst an sich. musik und film würde es auch mit p2p geben. im grunde ist es mit kopien im netz wie früher mit der musikkassette. der ders sich nicht leisten kann/will nimmt eine kopie, der andere kauft. die kopie kostet zwar nix, ist aber mit arbeit verbunden eine anständige qualität aufzutreiben, besitzt meist eine schlechtere qualität als ein orginal und man besitzt keinen hübschen datenträger/booklet/cover. das kann man sich zwar nachbauen, aber man erhält nie die gleiche professionelle qualität.

trotzdem glaube ich, dass man die derzeitigen gesetze respektieren sollte. würden wir das im allgemeinen tun, wäre die musikindustrie nie auf den trichter gekommen dagegen was zu tun. im gegenteil, vielleicht wäre p2p zu positivem ruhm gekommen, weil kleinere labels den vorteil davon gesehen hätten.

ich bin eher für protest, der keine gesetze bricht: kauft keinen mist, der euch alles verbietet ausser sonntags in mono 3 minuten lang den song auf dem DRM-Spezialgerät XY auf geschützten ausgängen zu hören... natürlich nur 3mal bevor eine neue gebühr fällig ist... (übertrieben... klar, aber wer weiß ob nicht was ähnlich krasses auf uns wartet, wenn die firmen nicht checken, dass wir das nicht mit uns machen lassen).

die firmen werden erst merken was wirklich los ist, wenn auch der letzte p2p nutzer auf dem scheiterhaufen verbrannt wurde und noch immer keine nennenswerten steigerungen im umsatz zu verzeichnen sind...
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:37 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonatine: zu save.tv: da ist gerade heute ein Urteil (gegen Shift.tv) veröffentlicht worden: http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
23.05.2006 18:37 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh je, was ist denn ein Verteilerserver?

Abgesehen davon, wer nicht auf dezentral setzt ist selber schuld. Kademlia ist ja nicht aus Spaß da. Abgesehen davon: Das eDonkey Netzt ist laaaaaaaaaaaaahm.
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:02 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@h0pe: Naja die "scheiss" (dieses Fäkalwort schreibt man übrigens mit ß) Kapitalisten sorgen durch richtiges Handeln für mehr Arbeitsplätze. Denn eines ist Fakt: Raubkopiererei gefährdet die Arbeitsplätze von vielen Leuten, die nicht nur CDU und FDP wählen...
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:19 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: versuch mal, einen Tokio-Hotel-Fan zu überreden, ihr nächstes Album zu boykottieren...

Du magst in vielem Recht haben, aber ich fürchte, auf einen Boykott (von Kundenseite) hoffst du vergebens. Da ist eine Revolte der Künstler wahrscheinlicher. Die werden nämlich von der Musikindustrie genauso beschissen (außer Madonna, die hat ´ne eigene Plattenfirma).

Ich glaube auch, der Musikinustrie geht es in erster Linie um die Macht. Die Macht zu bestimmen, was du hören willst (und folglich kaufst). Die haben genaue Tabellen, wieviel Geld sie in welche Promotion (Werbung, Fernsehauftritte, Airplay usw.) stecken müssen um eine bestimmte Chartposition zu erreichen! Schönstes Beispiel ist der Küblböck, für den mußten sogar die RTL-Nachrichten als Promotionplattform herhalten!

Wo kämen wir denn da hin, wenn sich jedes Opf...äh. jeder Kunde über´s Internet eine eigene Meinung bildet, statt die, welche ihm die Musikindustrie für teures Geld vorsetzt....
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:32 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn noch sicher? Was ist denn noch recht sicher? Wie sieht das denn mit dem Torrentnetzwerk aus?
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:35 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ebenfalls unsicher: da hinterlässt du in jedem tracker deine ip
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:41 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Und wie lange wird die dort aufbewahrt? Bzw. wer hat denn Zugriff auf die IP-Listen der Tracker?
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:43 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem fall: handelt es sich um einen beschlagnahmten server, ich gehe davon aus dass es einer von den razorback servern ist. es ist schon länger bekannt dass diese "fake" server sind vom BKA & co aufgestellt. die anderen "echten server" sind eigentlich sicher. ohne die daten vom server kommt man nicht an die IP adresse der user ran.
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:46 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zipstah: das weiss ich jetzt auch nicht.... aber ich glaube alle

schau dir mal bei bittorrent die peer liste einer datei an... da siehst du die IP adresser der user... so wird auch deine von jedem lesbar sein....

ich saug grad eine alte serie aus meiner kindheit ^^
Kommentar ansehen
23.05.2006 19:53 Uhr von DummerBuerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... alt aber gut ;): http://www.digitalfog.com/...

Gruss,
DummerBuerger

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?