23.05.06 16:16 Uhr
 155
 

Größeres Brustkrebsrisiko bei Frauen die zugenommen haben

Amerikanische Wissenschaftler stellten dies bei über 44.000 Frauen fest, die in eine Studie miteinbezogen waren. Bei Frauen, die seit dem 18. Lebensjahr deutlich zugenommen haben, war das Risiko von Wucherungen in den Milchgängen wesentlich erhöht.

Bei Frauen, die 30 Kilogramm zunahmen, erhöhten sich die Krankheitsfälle um das Doppelte gegenüber denen, die zehn Kilogramm mehr gewogen haben. Den Grund sehen die Forscher in einer höheren Östrogenkonzentration im Blut, welche das Krebsrisiko erhöht.

Östrogen entsteht nach den Wechseljahren durch die Umwandlung von männlichen Geschlechtshormonen im Fettgewebe. Alle Sorten von Brustkrebs und auch die Bildung von Metastasen sind von dem Phänomen der Gewichtszunahme betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Brust, Brustkrebs, Größe
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 15:19 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher kein Grund den heutigen Schlankheitswahn zu maximieren. Aber zuviel Gewicht scheint immer schädlich. Für was auch immer. Und zuviel Gewicht kommt durch zuviel Wohlstand. Haben wir also zuviel Wohlstand? Wohlstand scheint uns also nicht gut zu tun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?