23.05.06 15:14 Uhr
 3.504
 

Irrfahrt: Flug von Frankreich nach Großbritannien dauerte 30 Stunden

Ein 43-jähriger Brite namens Andrew Parson wollte am Sonntag schnell von Angers nach Manchester fliegen. Bereits am Vorabend seines Abflugs teilte man ihm mit, dass der Flieger statt in Angers in Nantes losfliegen würde. Dieser Flug brachte ihn dann allerdings nach Irland.

Im irischen Ort Cork verbrachte der Französisch-Lehrer dann die Nacht in einem Hotel. Durch den Ausfall eines Fliegers musste er dann erst noch nach Dublin, bevor es endlich nach Manchester ging.

Er benutzte insgesamt zwei Flugzeuge, zwei Busse und ein Taxi und er war alles in allem auf fünf Flughäfen. Der eigentliche Flug hätte nur 80 Minuten gedauert und rund 45 Euro gekostet. Von Seiten der Fluglinie kam inzwischen eine Entschuldigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Großbritannien, Stunde, Flug
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 14:38 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe, ich glaub mit dem Fahrrad wäre er genauso schnell gewesen *gg* Na ja, passiert eben auch mal ;)
Kommentar ansehen
23.05.2006 15:20 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ne schlappe Entschuldigung? Was ist mit dem Ersatz der Mehrkosten für Taxi + Bus? Und die Zeit gibt ihm auch keiner mehr...
Kommentar ansehen
23.05.2006 16:27 Uhr von PBernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irrfahrt oder Irrflug ? ;-): kann ja sein, dass das Flugzeug garnicht erst abgehoben, sondern die Landstraße genommen hat.
Kommentar ansehen
24.05.2006 02:57 Uhr von ekueku2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irrfahrt oder Irrflug? Irrweg!
Kommentar ansehen
24.05.2006 23:55 Uhr von DonWlad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schrecklich
ich verstehe garnicht wie die leute das ausgehalten haben
unglaublich
Kommentar ansehen
25.05.2006 08:34 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ist schon scheiße, wenn man nur die Überschrift liest ... ;)
Kommentar ansehen
25.05.2006 11:48 Uhr von sanero2135
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So geht es doch normalerweise nur immer mit dem Gepäck, daß über alle möglichen Umwege an dem eigentlichen Bestimmungsort ankommt. Wenn es nicht ganz verloren geht. ansonsten sieht man wieder einmal, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel vertraut ist man verlassen.
Kommentar ansehen
25.05.2006 23:06 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: Hät ja auch noch länger dauern können +ggg+
Kommentar ansehen
25.05.2006 23:37 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt schlimmeres: Der Titel sagt ja was anderes aus als die News..

Der Mann ußte ja nur x-mal umsteigen..

Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich keine öffentlichen Verkehrsmittel nutze!
Fahre ich mit dme Bus, verpasse ich den Zug und muss 30 Minuten warten.
Dann am Zielbahnhof angekommen ist die S-Bahn grad´ abgefahren und man muss wieder 10 Minuten dumm rum stehen.. so dauert eine 20-minütige Autofahrt mit den Öffentlichen 80 Minuten... und kostet dreimal so viel....
Kommentar ansehen
26.05.2006 04:09 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Finger auf der Landkarte wäre er wesentlich schneller angekommen.
Kommentar ansehen
28.05.2006 23:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wäre ja wirklich mächtig sauer gewesen....das klingt ja wie ein schlechter Scherz!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?