23.05.06 16:27 Uhr
 163
 

Berlin: Brandanschlag auf Zentrum gegen Rechts verübt

In Berlin ereignete sich ein Brandanschlag auf ein Zentrum gegen Rechtsextremismus. Das interkulturelle Zentrum befindet sich in Berlin-Hellersdorf. Die Täter sind bis jetzt noch unbekannt. Die Wände des Hauses wurden mit Hakenkreuzen bemalt.

Nachdem die Täter ein Fenster eingeschlagen hatten, schleuderten sie einen Brandsatz durch das zerstörte Fenster. Die herbeigeeilte Feuerwehr konnte den Brand aber schnell unter Kontrolle bringen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Recht, Zentrum, Brandanschlag
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 16:39 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird noch viel schlimmer: Warten wir mal ab bis die Grosse Koalition diesen Staat vollends gegen die Wand gefahren hat.

Mfg jp
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:49 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das waren sicher keine Rechtsextremisten bzw. die Häuser von blonden, blauäugigen Deutschen werden noch viel öfter von Ausländern angezündet....

Jedenfalls werden wir solche oder ähnliche Worte von "Politkern" wie Schäuble, Schönbom, Becksten u.a. wieder zu hören bekommen, Wetten?
Kommentar ansehen
24.05.2006 01:44 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ccwm: "bzw. die Häuser von blonden, blauäugigen Deutschen werden noch viel öfter von Ausländern angezündet...."

Bete das dies eines Tages nicht Alltag ist. Ich kenne nicht wirklich die Situation in deutschen Städten. Aber in meinen zwei Heimatstädten Strasbourg und Marseille gibt es Stadtviertel da kannst Du als Weisser nicht mehr hingehen. Da traut sich noch nicht mal mehr wirklich die Polizei hin, ausser sie rollt in Panzerwagen an und das in Frankreich bei den Ausschreitungen vieles in Brand gesteckt worden ist, das ist wohl unbestreitbar. Komischerweise heissen die Täter mit Vornamen nicht Pierre, Jean oder Guillaume. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?