23.05.06 10:58 Uhr
 130
 

Karlsruhe: Rasterfahndung muss eingeschränkt werden

Die Rasterfahndung, die auf Grund der Anschläge vom elften September 2001 eingeleitet wurde, war verfassungswidrig. So entschieden die Karlsruher Verfassungsrichter. Eine so genannte "allgemeine Bedrohungslage" reiche nicht aus, um eine solche Maßnahme zu rechtfertigen.

In das Raster der Fahndung fielen alle islamischen Studenten und Ex-Studenten zwischen 18 und 40 Jahren, die aus der arabischen Welt kommen. Es wurden so bundesweit mehr als acht Millionen Menschen kontrolliert.


WebReporter: basti662
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karlsruhe, Raster
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten
Po Grapscher nach Tat verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 10:18 Uhr von basti662
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja.... so richtig gerechtfertigt ist das nun wirklich nicht, einfach Menschen zu überprüfen und zu verdächtigen, weil sie ein bestimmtes Alter oder einen bestimmten Glauben haben...
Kommentar ansehen
23.05.2006 11:08 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beruhigend: Wenigstens unsere Verfassungsrichter nehmen ihre Aufgabe noch ernst, die amtierende Regierung scheint ja von Begriffen wie "Verfassung" oder "Grundgesetz" noch nie was gehört zu haben...

Da bleibt zu hoffen, daß Karlsruhe weiterhin so einen hervorragenden Job macht und als nächstes den sog. 2. Korb (das angebliche "Urheberrecht") und die Vorratsdatenspeicherung (die Wiedereinführung der STASI) kippt....
Kommentar ansehen
23.05.2006 12:03 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal: das war Damals nur eine Notlösung um das Volk oder die Völker zu beruhigen , damit wollten sie sicher zeigen ,,schaut her wir tun was ,, .
Ich möchte nur mal wissen was als nächstes kommt ,weil die Gefahr das noch sogenannte Schläfer hier Leben ist halt nun mal gegeben und die Augen eingfach zu machen ist auch nicht richt , aber einfach Leute anklagen oder Verdächtigen war nicht die richtige Art und Weise
Kommentar ansehen
23.05.2006 14:02 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ging sogar soweit, dass ein muslimischer student aus der vorlesung heraus verhaftet wurde und nun abgeschoben werden soll. warum? ganz einfach: er war mal auf einer studienreise in pakistan und HÄTTE dort die MÖGLICHKEIT gehabt, mit al quaida in berührung gekommen zu sein. Ich betone die wörter "hätte" und "möglichkeit", denn beweise gibts (natürlich) keine.
Kommentar ansehen
23.05.2006 14:49 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist genau Rasterfahndung? Ist das nicht eine statistische Analyse von Häufigkeiten, mit der sich Personen in dem Gebiet von Terrorattentatten aufhalten??

Demnach wäre das auch nicht viel anders als eine Umfrage, die zwar anonym geführt wird, aber auch nach einem Raster arbeitet. Hmm, das mit der statistischen Häufigkeit ist bei Selbstmordattentätern ohnehin sinnlos.
Kommentar ansehen
23.05.2006 15:03 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@polemikado: Rastafahndung ist, wenn man gezielt nach Reggae-Fans sucht ;-)

Du kennst das sicherlich aus US-Krimis, z.B. "Profiler". Ein Zeuge berichtet z.B. über einen Täter, daß er 1.80 groß ist, blond ist und einen Akzent hat, dann werden die Daten aller Bürger nach diesen Kriterien (je mehr desto besser) gefiltert, bis nur noch ein kleiner Kreis von "Verdächtigen" übrig bleibt...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt
Fußball: Türkische Regierung ermittelt wegen Fan-Choreo gegen Galatasaray
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?