23.05.06 10:49 Uhr
 1.306
 

Steuervorteile für Oldtimer bleiben

Besitzer von Oldtimern haben durch die Steuerreform nichts zu befürchten, ihre Fahrzeuge behalten den Steuervorteil. Sollte allerdings die Anschaffung eines Oldies geplant sein, muss der jetzt etwas älter sein.

Die Steuervorteile gelten nicht mehr für 20 Jahre alte Fahrzeuge, sie müssen dann mindestens 30 Jahre alt sein. Dies gab das Bundesverkehrsministerium bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Oldtimer
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 09:58 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird die Preise den "jungen Alten" ganz schön drücken. Wohnmobile, Oldtimer, Motorräder, da wird in den Krümmeln gesucht. Wie wäre es die Steuerbefreiung von Fahrrädern aufzuheben? Kraftgetrieben sind die auch.
Kommentar ansehen
23.05.2006 11:04 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heißt? die drecksschleuderne Autos ohne jegliche Arten von Filter sind vom Steuer befreit

Die neue Autos, die diverse umweltfreundliche Filtereingebaut haben, müssen besteuert werden.

Komische Politik ;-)

Vielleicht liegt es daran, da die Oltimers eher als "Sammelobjekte" als Fahrzeuge betrachtet wird.
Kommentar ansehen
23.05.2006 15:52 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xorsystem: das heißt daß Autos belohnt werden, die unmengen Energie und Rohstoffe gespart haben. Pro Auto entsthen 10 Tonnen Abfall und gewaltige Mengen an Kohle werden in Form von Energie verbraten. Von der CO2 Belastung will ich nicht reden. Ein Auto, daß 20 Jahre alt wird erspart die Herstellung von 2 dieser neuen Pissschleudern, 30 Jahre alte Autos den Bau von dreien.
Nur weil die Besteuerung bei uns als Marketingtrick die Umwelt mißbraucht, ist es noch lange nicht Umweltschutz, der für neue Autos spricht. Neue Autos sind Profit für die Konzerne und Steuereinnahmen für den Staat.

Sonst nix.

Kommentar ansehen
25.05.2006 13:51 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hinzu kommt: das ein oldtimer aller höchstens 5000km im jahr gefahren wird. macht in der menge also weit weniger umwelt klaputt als ein auto mit filter und allem drum und dran aber dafür 25.000km fährt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?