23.05.06 11:08 Uhr
 565
 

Kenia: Mit DDT gegen Malaria

Die Regierung Kenias wird von zwei Seiten unter Druck gesetzt. Es wird gefordert, DDT als Insektizid im Kampf gegen Malaria wieder freizugeben. Gleichzeitig wird gefordert, DDT weiterhin zu verbieten. Das Verbot besteht seit fast 20 Jahren.

DDT (Dichloro-Diphenyl-Trichloroethan) wird in Räumen gegen Insekten eingesetzt und bleibt bis zu einem Jahr aktiv. Man glaubt, dass DDT die Malaria in Europa und Nordamerika ausgerottet hat. Die WHO hat DDT als Gift der Klasse zwei eingestuft.

Das kenianische medizinische Forschungsinstitut (Kemri) fordert die Freigabe des Giftes, während das Internationale Zentrum der Insekten-Physiologie und Ökologie (ICIPE) dagegen ist. Weltweit sterben jährlich 100.000 Menschen an Malaria.


WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kenia, Malaria
Quelle: allafrica.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2006 10:20 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke sie werden es freigeben, andere Länder in Afrika haben es schon freigegeben. Hoffentlich setzten sie es nur in Maßen und gezielt ein. Anders als die Europäer und Amerikaner in der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
23.05.2006 12:06 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann geht man anstatt an Malaria: an DDT ein, auch nicht gerade die optimale Lösung...
Kommentar ansehen
23.05.2006 12:40 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie haben die wahl: zwischen seuche und tod durch gift,
wenn sie nicht armutsbedingt vorher verhungern

kein schönes leben...

http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
24.05.2006 22:44 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte: man hätte in Europa die Malaria hauptsächlich durch Trockenlegen von Sümpfen etc. in den Griff bekommen weil damit Anopheles der Lebensraum entzogen und die Infektionskette recht dünn wurde?

Macht die, in Malariagebieten bei den Menschen weiter verbreitete Sichelzellenaneamie die Leute dort nicht wiedestandsfähiger gegen die Krankheit?

DDT Halbwertszeit beträgt 10 bis 20 Jahre.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?