22.05.06 18:05 Uhr
 3.444
 

Neuer Skandal: ARD kassierte regelmäßig Geld für Musikwerbung in der "Sportschau"

Der Sender ARD soll laut dem "Spiegel" Geld für bewusste Werbung von Musik kassiert haben. Diese "Produktionszuschüsse" seien vor allem durch Musikwerbung in der "Sportschau" in die Kasse des Senders eingeflossen.

Zum Beispiel haben die Plattenfirmen maximal 7.000 Euro für jede Sendung bezahlt, in der die Musik gespielt wurde. Für die Fußballsaison 2004/05 seien 30.000 Euro bezahlt worden, damit ARD die Musik während des "Tor der Woche"-Trailers spielt.

Im vergangenen Jahr hat der Sender ebenfalls für Aufsehen gesorgt, weil er in der Sendung "Marienhof" Schleichwerbung präsentierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Neuer, Geld, Musik, Skandal, ARD
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2006 17:53 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam sollte sich der Sender mal Gedanken darüber machen, wie es weitergehen soll. Wenn ständig solche Skandale ans Tageslicht kommen, dann ist er bald pleite!
Kommentar ansehen
22.05.2006 18:16 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Dummen: sind die Gez Zahler.

Ich denke dafür werden die GEZ Einnahmen verwendet um die öffentlich rechtlichen Sender zu finanzieren.Dafür keine Werbung.

GEZ sofort abschaffen solln sie sich doch dann selbst durch Werbung finanzieren.

Mfg jp
Kommentar ansehen
22.05.2006 18:17 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wie soll ein öffentlich-rechtlicher sender pleite gehen? bevor der pleite ist, wird erst nochmal die rundfunkgebühr kräftig angehoben und bei uns abgezockt
Kommentar ansehen
22.05.2006 18:54 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke durch die GEZ: Die GEZ, auch Grunddämliche Esel Zentrale gennant, ist eines der größten korrupten Verbrechen unsere Zeit. Es werden Gebühren eingezogen für etwas was die Leute nicht nutzen !!!
Solange sich aber die korrupten Politiker daran laben, wird hier nichts passieren.
Also am besten wie ich es auch gemacht habe...Beamer und DVD-Player und gut ist...
Das lustigste an der GEZ ist, wenn die Trottel vor der Türe stehen, müßt ihr sie nicht reinlassen, egal was sie sagen. Setzen sie einen Fuss in euer Haus oder Wohnung , am besten direkt anzeigen...
Nen Hausdurchsuchungsbefehl erhalten die eh nicht...
Kommentar ansehen
22.05.2006 19:34 Uhr von Silverhair
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich vernünftig: Es ist doch eigentlich vernünftig, Werbung für Musik nur noch zu machen wenn die jenigen die diese Produkte verkaufen wollen auch dafür zahlen. Natürlich nicht als Schleichwerbung, sondern offiziell.
Für jedes andere Produkt müssen die Verkäufer zahlen wenn sie Werbung haben wollen, warum nicht auch für Musik + Medien. Vor allem vor dem Hintergrund, das die Verwertungsgesellschaften ja schon lange nicht mehr Musik als Kulturgut betrachten, sondern als knallhartes Geschäft. Incl. Strafandrohungen für Privatkopien, P2P und jede ihnen nicht genehme Verwendung.
Seit Einführung von Rundfunk und TV finanziert der Bürger die Werbung dafür, ein verhalten das man vielleicht noch begründen konnte solange die Verwerter nicht solche strikten "alleinigen" Verwertungsrechte einforderten. Ich denke das diese "kostenlose" Werbung mal endlich aufhören sollte, das würde vielleicht auch zu einem Umdenken bei den Forderungen nach DRM + Urheberabgaben führen.
Wer Bürger, Jugendliche mit Strafandrohungen verfolgt von mehreren tausend Euro jeweils, der hat auch genügend Geld für 3 Min mal 7 oder 10.000 Euro auf den Tisch als Werbung zu legen ..
Kommentar ansehen
22.05.2006 20:01 Uhr von gentoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ? Also welcher vernünftiger Mensch, der bei Verstand ist, zahlt heutzutage GEZ-Gebühren? Also ich bestimmt nicht, ebensowenig wie ich Sender wie ARD, ZDF etc. guck. Und nun?

Man soll sich nicht künstlich aufregen, sondern einfach nein zu GEZ sagen, was sollen die dagegen schon grossartig tun? Nichts :)

MfG
Gentoo
Kommentar ansehen
22.05.2006 20:32 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dank der Simonis: gehts mit der GEZ in die nächste Runde, man denke an PC- und Handygebühren fürs Fernsehn in Briefmarkengröße
Kommentar ansehen
22.05.2006 21:44 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kann sich dabei doch eigentlich nur um die Aktion von einzelnen Verantwortlichen handeln, die in die eigene Tasche wirtschaften, denn was sind 30.000 € währen einer ganzen Saison. Das ist doch lächerlich! Als wenn die SRD darafu angewiesen wäre...
Kommentar ansehen
22.05.2006 21:47 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mein natürlich ´während´ und die ´ARD´...
Kommentar ansehen
22.05.2006 21:57 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: GEZ was soll das sein ?? kann man das Essen lol
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:17 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gründen wir eine VEZ die sogenannte ´VerbraucherEinzugsZentrale´! Die VEZ sollte all solche Fälle bei den öffentlich- Rechtlichen aufdecken, zur Anzeige bringen und illegal eingenommene Werbegelder abkassieren!
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das was die öffentlich rechtlichen: da abliefern, vor allem mit der gez ist hochkriminell. die zocken doch einfach nur milliarden von euro ab. und das mit dem spruch "keine werbung ab acht".....ha ha ha
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:24 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht: Die Rundfunkgebühren finde ich gut. Die Unabhängigkeit von Einschaltquoten und Geldgebern muss gewährleistet bleiben, deshalb sollte auch weiter genau darauf geachtet werden woraus die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ihre Einnahmen erziehlen.
Auf die meisten Privatsender wie RTLII, Kabel, MTV usw. könnte ich gut verzichten. ARD, ZDF oder 3Sat bieten mir wesentlich mehr Wert.

Damit die Kosten aber nicht immer weiter in die Höhe steigen sollte man aber neu überlegen was zur Grundversorgung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gehört. Wenn ich mir den Internetauftritt der ARD ansehe, frage ich mich ob das noch Grundversorgung ist. PodCast, VideoCast, Foren, Livestreams usw. kosten sicher viel Geld. Brauchen wir wirklich so viel 3 Programme (eigentlich müsste man Fragen, sollten wir uns so viel Bundesländer leisten)? Müssen selbst die teuersten Sportevents Life übertragen werden (Bundesliga usw.)?
Kommentar ansehen
23.05.2006 00:30 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joo das ist es Ja. Wer Geld oder/und Macht hat darf alles tun und kommt ungeschoren oder fast ungeschoren davon. Aber wehe der kleine Mann macht mal einen kleinen Fehler und schon verliert er alles und/oder geht in den Knast.

Tja, dass nennt man, alle sind gleich nur einige gleichen sich an, oder so ähnlich.

Und abschließend soll noch erwähnt sein. Wer Verbrecher/Verbrechen unterstützt (auch finanziell) macht sich strafbar und das ist keine klitzekleine Ordnungswidrigkeit.
Kommentar ansehen
23.05.2006 08:46 Uhr von Phoenix21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Naja was solls? Das macht jeder Sender so ich glaube kaum das die grossen Privaten kein Geld kriegen für z.b. CD-Tipp der Woche und wie es alles auch immer heisst. Kaum machts die ARD springt jeder gleich im 5 eck. Und wegen den GEZ gebühren gut da kann man sich streiten aber wenn man wie ich Digital Astra hat kriegt man noch von ZDF 2 kanäle und von ARD wenn ich net irre auch noch 2 oder 3 neue.. Die von ZDF finde ich persönlich brauchbar vor allem den Dokukanal da hab ich bis jetzt viel interessantes gesehen und vor allem ist da wenn ich mich net irre nur werbung zwischen 2 Dokus und sonst nicht.

Und was die grossen Privaten angeht ist euch schon mal aufgefallen Pro Sieben / Sat 1 / N24 wie auch Kabel1 bringen bei Dokus oder Reporatgen immer die gleichen Beiträge? Gut mal ist es Galieo dann ist es n24 reporter oder wie des heisst aber der Beitrag ansich ist der gleiche. Finde ich persönlich nicht so okay.

Und was mich am meisten aufregt sind die mittlerweile 7 minuten Werbung (woher ich das so genau weiss? nein ich sitze nicht mit der Stopuhr da sondern ich hab ein Tool auf meiner DBox das nennt sich Werbezapper man sagt die minuten und man kann derweil auf nen anderen Sender gehen und nach abgelaufener Zeit kommt man wieder zu dem Sender hin wo Werbung war) . Also meiner Meinung nach sind alle Fernsehsender gleich schlecht. Grosse Ausnahme bildet hier ORF1/2 und ATV+ (jedenfalls bei den Serien und Filmen) die Österreicher haben es einfach drauf ;).
Kommentar ansehen
23.05.2006 09:42 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: Das Problem ist ja, dass sich auch ARD+ZDF schon lange von den Quoten abhängig gemacht haben! Da braucht man sich nur mal das Programm von denen anzuschauen! Wirklich interessante Sachen, die aber kaum Quote bringen, werden immer weiter nach hinten ins Programm geschoben!
Kommentar ansehen
23.05.2006 10:21 Uhr von -the_dude-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Mach dir keine Sorgen. Solle die ÖR durch die GEZ aus dem Wettbewerb rausgenommen werden und die ÖR Lobby weiterhin schön für höhere Gebühren sorgt geht da keiner Pleite.
Kommentar ansehen
23.05.2006 14:50 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum ist es ein Skandal: wenn ein Sender für Werrbung Geld kassiert?
in diesem Fall wird ja die Werbung (=Musik) dramaturgisch genutzt. Auch bei Schleichwerbung.
Anders ist das bei WerbeSPOTS.
Kommentar ansehen
23.05.2006 17:59 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Teilweise hast du recht, aber es gibt auch noch genug gute Sendungen, die sicher keine hohen Quoten bringen. Ich bin froh das ich diese Alternative habe, wenn auf den Privaten wieder dutzende Nachmittagstalkshows oder Gerichtsshows laufen.
Kommentar ansehen
23.05.2006 22:01 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
slice123: Weil man Werbung als Werbung deklarieren muss (z.B. in irgendeiner Ecke). Darum (mindestens). Aber hier liegt die Sache ja etwas anders, obwohl wenn die Nachrichtensprecher mal so ganz zufällig immer Shortnews.de erwähnen würden. Hätte ich auch nichts dagegen. (kann man denen nich was zukommen lassen, muss ja nich jeder wissen das das nicht ausversehen passiert.). *g*
Kommentar ansehen
24.05.2006 11:48 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pleite? Ich glaube, pleite wird der Sender nicht so schnell, warum werden dann immer als noch die Gebühren erhöht?
Kommentar ansehen
24.05.2006 13:13 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Digitales Fernsehen: Im Zeitalter des digitalen Fernehens hat bald jeder einen Decoder stehen, wie bei Premiere, spätestens dann ist die Daseinsberechtigung der GEZ dahin, denn nun kann jeder das Programm abonieren das er sehen möchte und auch nur dann bezahlt er dafür. Aber was noch viel geiler ist diese ewige Diskussion hier warum das Programm von Sender A besser ist als das von Sender B wird aufhören.
Ich meine der Verkäufer vom Zeitungsstand sagt doch morgens auch nicht zu mir, wenn ich mir eine Zeitung kaufe, ich soll für zwei andere auch bezahlen, nur weil die Möglichkeit besteht das ich diese eventuel lesen könnte.
Kommentar ansehen
24.05.2006 17:27 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch meyerh: " Im Zeitalter des digitalen Fernehens hat bald jeder einen Decoder stehen, wie bei Premiere, spätestens dann ist die Daseinsberechtigung der GEZ dahin, denn nun kann jeder das Programm abonieren das er sehen möchte und auch nur dann bezahlt er dafür. "

Es wird aber dann keiner etwas produzieren was nicht massentauglich ist. Genau das macht den Unterschied zur GEZ. Die öRR können hochwertige Dokumentationen produzieren, auch wenn die Zuschauerquote mal geringer ausfällt. Wenn alles über Pay-TV laufen würde hätten wir bald nur noch den Schrott wie auf den privaten. Bildungsfernsehen, Politikmagazine, Kinderfernsehen, Naturdokumentationen, Kultursendungen sprechen immer nur einen kleineren Teil der Bevölkerung an. Die würden verschwinden zugunsten von Telenovelas billigen Klamauk und Unterhaltungstalkshows, pädagogisch zweifelhafte Kindersendungen. Nein danke.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?