22.05.06 18:02 Uhr
 767
 

Homosexuelle Störche ziehen Nachwuchs liebevoll auf

Im Den Haager Zoo können nun Verhaltensforscher ein interessantes Phänomen beobachten. Da in diesem Zoo sowohl schwule als auch lesbische Storchen-Pärchen leben, ist es umso verwunderlicher, dass diese nun Nachwuchs großziehen.

Es wird vermutet, dass eins der Paare, eins der zwei Eier, das die beiden ausbrüteten, gestohlen hat. Dennoch würden sich die schwulen wie die lesbischen Störche gleich gut um den Nachwuchs kümmern wie heterosexuelle Pärchen.


WebReporter: sven_camrath
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Homosexualität, Nachwuchs
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2006 17:46 Uhr von sven_camrath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eins von den Männchen, muss allerdings eine Schwänin befruchtet haben - Vielleicht das Ergebnis eines heißen Seitensprungen. Homosexuelles Verhalten unter Tieren ist zwar nicht selten, doch eine Aufzucht ist doch eher ungewöhnlich. Schon faszinierend, wie sich Tiere verhalten können :)
Kommentar ansehen
22.05.2006 18:57 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwäne?? Das waren Störche.
Kommentar ansehen
22.05.2006 20:20 Uhr von sven_camrath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
!!! die quelle hat sich geändert: lol die haben die news komplett umgeändert - es ging echt um schwäne da war auch ein schwanen bild!!!! auch der text hat sich teilweise verändert!!!

krass ... o.O

ich schwöre auf all meine shorties!!!
Kommentar ansehen
24.05.2006 23:19 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr sollt keine News einliefern, wenn Ihr betüdelt seid!! :-)
Kommentar ansehen
25.05.2006 19:32 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind: die Wuder der Technik, die sogar Tatsachen flexibel gestaltet. Warten wir ab welche Vogelart morgen dort steht.

Übrigens ist es garnicht so abwegig, dass jetzt immer das gleichgeschlechtliche "Paar" Brutpflege betreibt.

Es ist einfach so angelegt, dass egal ob hetero oder homo, derBrutpflegetrieb einsetzt, sobald ein Ei im Nest ist da sich auch im Heterop Falle die Eltern abwechselnd um die Brut kümmern. Dass allerdings beide Paare überhaupt ein Ei im Nest haben ist wahrscheinlich schlicht und einfach Manipulation des betreuenden Personals, oder man kennt das Geschlecht der Vögel einfach nicht wirklich.

Andere Möglichkeit, die Story mit dam Schwan stimmt, der/die Schwänin war Eispender.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?