22.05.06 10:16 Uhr
 4.154
 

China wird bis 2050 die Wirtschaftsmacht Nummer eins

Bis 2050 wird nach einer Analyse von PricewaterhouseCoopers China die USA als Wirtschaftsmacht überholen. Obwohl man annimmt, dass das Wirtschaftswachstum in China sich verlangsamt, werde China die USA 2050 gemessen an der Kaufkraft überrunden.

Zusammen mit sieben anderen sich schnell entwickelnden Ländern werde man die derzeitige G7 ablösen; als "E7" würden diese dann 25 % stärker sein als die derzeitigen G7. Dies wären dann China, Russland, Indien und Brasilien - plus Indonesien, Mexiko und Türkei.

Entsprechend den Wechselkursen erwartet man, dass China 95 % der US-Stärke hat, in realer Kaufkraft jedoch 40 % stärker ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Metzner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, China, Nummer
Quelle: english.china.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2006 10:11 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nun sag ich mal:
Alle solche Vorhersagen sind bisher von der Realitaet ueberholt worden! Oder anders ausgedrueckt: Wenn es nicht zu einem Weltkrieg kommt, wird China schon in weniger als 20 Jahren die USA ueberrundet haben. (Und wahrscheinlich wird meine Vorhersage auch noch von der Realitaet ueberholt.)
Kommentar ansehen
22.05.2006 10:28 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden sich die Chinesen höchstens selbst im Weg stehen. Wie lange wird die Landbevölkerung noch zusehen wollen, wie sich einige wenige in den Ballungsgebieten all den Luxus erlauben können, während sie selber im Schmutz und Dreck der Wohlstandsgesellschaft verrecken.

Nicht zu vergessen das die chinesische Regierungsform kaum überlebensfähig ist Ein derart grosses Volk wird sich nicht auf ewig gängeln lassen. Zensur und Unterdrückung ist der beste Weg in den Untergang.

Man sollte sich eher sorgen machen um den Moment in dem es dazu kommen wird. Die Vorfälle auf dem Plat des himmlischen Friedens waren da sicher nur ein kleiner Vorgeschmack.
Kommentar ansehen
22.05.2006 10:43 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
60er BRD: Anfang der 60er hätte vlt. auch noch jemand in der BRD gewagt zu behaupten, die Bundesrepublik werde die USA wirtschaftlich überholen... Natürlich ist es anders gekommen und niemand spricht heute mehr vom "Wirtschaftswunder Deutschland".

Ist doch klar, dass die Schwellenländer (von denen hier fast ausschließlich die Rede ist), die über ein großes wirtschaftliches Potenzial verfügen, dazu die vorhande Nachfrage nach westlichen Gütern und das Streben nach westlichem Lebensstil und Dekadenz, aber wo bisher der ganz große Boom ausblieb irgendwann mal den Schritt zur Industrienation schaffen... Aber das flacht auch wieder ab. Der Lebensstandard der hier angesprochenen Nationen liegt reell einfach weitesgehend noch unter dem, was von Europa, USA, Japan, ... vorgelebt wird und deshalb boomt die Wirtschaft eben noch, ganz einfach, weil Nachfrage vorhanden ist... Wie angesprochen vergleichbar mit den 50ern und 60ern der BRD...
Kommentar ansehen
22.05.2006 10:51 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Aufzählung: Manchen Ländern würde ich die Entwicklung zutrauen,aber solche Länder wie Indonesien,Mexiko und der Türkei nicht wirklich.Selbst Länder wie Brasilien und Indien sollten Probleme haben,Brasilien wegen der großen Differenz des Lebensstils zwischen Großgrundbesitzern und Bauern und Indien,weil es wie in China einfach zu große Unterschiede im land selber gibt.Abzuwarten bleibt auch,ob dieses Wachstum wirklich so stattfindet,da ich kaum glaube,dass sie jetzige G/,vor allem die USA ihren Status abgeben wollen.
Btw: Ist Russland nicht schon fast Mitgleid der G7,man spricht doch da schon von der G8,oder nicht?
Kommentar ansehen
22.05.2006 11:22 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Robert: Vergleich mit Deutschland:
das kann man nicht vergleichen, da Deutschland etwa 4x weniger Einwohner hat als die USA.
China dagegen hat (schon heute) mind. 5x MEHR als die USA. Daher werden doch auf lange Sicht die Staaten mit großer Fläche und viel Einwohnern die anderen Staaten einholen (überholen). Das kann natürlich nur für Staaten gelten, die über genügend Wasser verfügen.
Kommentar ansehen
22.05.2006 11:26 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Skolle: Vergleichbar ist das schon, bspw. am BIP/Kopf...

Aber ich geb´ zu, der Vergleich war natürlich bewusst etwas überspitzt.
Kommentar ansehen
22.05.2006 11:47 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tira: die chinesen werden den kupfer, stahl und ölmarkt leerkaufen bzw tun es schon, ich würde da nicht so unvorsichtig sein...
Kommentar ansehen
22.05.2006 11:51 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kryptek: Russland ist tatsächlich Mitglied der G8. Allerdings sind,wenn ich mich richtig erinnere, die G7 die sieben wirtschaftsstärksten Länder der Welt, und Russland ist aus einem anderen Grund bei den G8 reingerutscht, aber nicht weil sie die achtgrößte Wirtschaftsmacht sind.
Kommentar ansehen
22.05.2006 12:10 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
68 Millionen Euro Entwicklungshilfe für China: zahlt Deutschland. Warum?
Kommentar ansehen
22.05.2006 12:35 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht das die USA in der heutigen: Form noch lang existiert und wenn mal die Welthegemonie gebrochen ist, wird USA viieeeel früher vom ersten Platz absteigen...
Kommentar ansehen
22.05.2006 12:51 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damok: vieleicht weil china nicht so rosig ist wie du es dir vorstellst? recherchiere mal ein bisschen
Kommentar ansehen
22.05.2006 13:17 Uhr von U.Z.I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefahr für Amerika: Hmmm...Nicht Schlecht das würde dann ja heißen Weltmacht Nr.1 da müssen die Amerikaner wieder nen Grund für Krieg oder sonstiges Finden.Weil das darf ja nicht sein das die Amerikaner nicht mehr Top One sind mal sehen wir das weiterverläuft.Aber solche Vorhersagen kamen schon vor 5 Jahren oder sogar mehr.
Kommentar ansehen
22.05.2006 14:48 Uhr von ArthasX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krieg? ne: also ich glaub nicht, dass die sich deshalb bekriegen werden.
höchstens ein 2. kalter krieg :-|
Kommentar ansehen
22.05.2006 16:15 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal gibt es deshalb bestimmt nicht noch einen Krieg, denn China hat Atomwaffen, also werden die US-Amerikaner niemals gegen die Chinesen Krieg führen. Es geht aber wirklich eine große Gefahr von diesen Ländern aus (E7). Wir können diesen rasanten Aufstieg nur aufhalten indem alle G7 Staaten gemeinsam China usw. boykottieren. Dann werden die Chinesen ihre Waren nicht mehr bei uns absetzen können, unsere Industrie bekommt dann wieder mehr zu tun und die Chinesen werden aufhören zu produzieren. Jedoch haben unsere Global Player einen Vorteil, wenn China mit auf dem Weltmarkt mitmischt, wodurch unser Land und auch die anderen G6 einen niedrigeren Lebensstandard kriegen, aber die Global Player eben einen Markt mit Potentiell 2.000.000.000 Kunden. Die Bosse werden reich bleiben, wir werden, aber runtergezogen, um mit den chinesen mithalten zu können. Vorsprung durch Technik reicht heute nicht mehr, solange die Leute die Geiz ist Geil Mentalität behalten. Porsche ist z.B. nicht durch Saturn betroffen, denn ihre Kunden haben diese Mentalität wohl nicht, deshalb kann Porsche immer wieder Leute in Deutschland einstellen und dennoch schwarze Zahlen schreiben.
Ich bin für eine Abschaffung der WTO und dafür, dass unsere Firmen wieder in die EU kommen um zu produzieren und wir protektionistisch agieren und zu billige Ware aus China nicht mehr reinlassen.

Bis dann
Kommentar ansehen
22.05.2006 16:44 Uhr von biberstern
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein nein und noch ein mal nein: ich glaube nicht das China nr1 wird weil ihr Lebensstandart viel schlechter ist das von den usa
und die China habt wenig ressursen ein mal gas und öl Verträge gekündigt und schon war’s das mit nr1 und das wir in 30 so weit sein das die Länder die ressursen noch haben werden selber die brauchen
Kommentar ansehen
22.05.2006 17:09 Uhr von gee-man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha ha ha haaaaaaaaaa! Wer einen solchen Schwachsinn von Prognose glaubt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Vielleicht kommt´s ja wirklich soweit; allerdings kann heute noch niemand auch nur annähernd sagen, was in 44 Jahren sein wird.

Dazu nur mal folgendes:

Hätte sich jemand 1962 (also vor 44 Jahren) das Internet im heutigen Ausmaß vorstellen können? Die Vielzahl an Programmen, die es jedem ermöglichen einen Text im Blocksatz zu schreiben und beliebig oft auszudrucken? Ganze Filme selbst zu erstellen und zu verteilen!

Trafen irgendwelche Prognosen nur in Deutschland z.B. hinsichtlich Energie-Bedarf oder Wasserverbrauch zu? (Ende der 70er Jahre ging man von exponentiell wachsendem Energie Bedarf aus, was dann zu gewaltigen Kraftwerks-Überkapazitäten führte. Die Wasserspar-Orgie der letzten Jahre und das gedämpfte Bevölkerungswachstum führten zu einem in unseren Tagen deutlich überdimensionierten Wasserleitungsnetz).

Oder hätte vor 44 Jahren jemand geglaubt, dass wir heute mehrere Jahre nacheinander Export-Weltmeister sein würden?

Hat sich vielleicht mal jemand überlegt, daß China aufgrund der Jahrzehnte lang verfolgten 1-Kind-Politik ein zwar verzögertes und dennoch viel extremeres Überalterungs-Problem hat als Europa?

Herr!!! Schmeiss Hirn vom Himmel!!! Bitte!!!
Kommentar ansehen
22.05.2006 17:46 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gee-man: hahaha...wieviele der Chinesen halten sich denn bitte an die 1-Kind Politik??? ;-) Der Großteil der Chinesen lebt immer noch auf dem Land (gut, der Prozentsatzt wird weniger) und schert sich nicht wirklich drum. Und wenn die mit der Überalterung Probleme kriegen, werden halt junge Bauernkinder geschult und in die Städte geschickt. In 44 Jahren ist vieles möglich. Was man auf jeden Fall weiß, ist doch das jede Prognose weit an der Realität vorbeigehen wird..... So long...
Kommentar ansehen
22.05.2006 20:35 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so spät erst ? meiner Meinung nach werden wir uns in 10 Jahren schon wundern wie schnell China zur Wirtschaftsmacht Nr.1 aufgestiegen ist.
Kommentar ansehen
22.05.2006 21:41 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird China sogar schneller Wirtschaftsmacht Nr.1, als uns diese Prognose sagt. Jedoch wird China anders als Europa sich nicht lange da oben halten können, denn gerade weil die Ressourcen immer teurer werden, können sich die Chinesen später nichts mehr kaufen, weil sie schon alles an Material aufgebraucht haben. Die Ressourcen die übrig bleiben, werden die US-Amerikaner und Europäer für sich beanspruchen und sie werden es sogar auf einen Krieg ankommen lassen, denn die Zeit der Abschreckung der Atomwaffe wird vorbei gehen, spätestens wenn es geeignete Schutzmaßnahmen gegen einen Atomaren Schlag gibt. Außerdem werden die USa und die EU auch noch in 40 Jahren dazu fähig sein China wirtschaftlich zu boykottieren, jedoch können die Chinesen ohne Abnehmer nicht leben, die Inder werden auch nichts abnehmen können, da der Großteil der Bevölkerung immer noch arm sein wird. Die Überkapazitäten werden dazu führen dass viele Leute entlassen werden müssen und dadurch auch weniger Chinesen ihren Firmen Waren abnehmen können. Entweder werden die Chinesen also ihre Ware unter Wert verkaufen oder eine Spirale beginnen aus der sie nicht mehr rauskommen, was für sie schlimmer ist als für andere Länder, denn für China werden keine Staaten aufkommen können.

Bis dann
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst? ich hätte früher damit gerechnet. die konzerne haben doch kaum personalkosten. der arbeiter verdient ja nix. ich rechne früher damit.
Kommentar ansehen
23.05.2006 10:04 Uhr von chrisblond009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Boom in China wird zum Flop: Die Umweltverschmutzung und die Hungerlöhne für die einfachen Arbeiter werden dieses Land in eine Krise stürzen. Ich hab in China in einem Fastfood Restaurant Leute gesehen, die sich von ihrem Gehalt nicht mal eine Wohnung leisten konnten. Die haben nachts in dem Restaurant auf den Plastikbänken geschlafen.
Ich denke, so etwas macht die Bevölkerung nicht ewig mit.
Kommentar ansehen
23.05.2006 13:13 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Spekulation: ist zum einen nicht die große Erkenntnis und wird wohl durch eine immense Wirtschaftskrise vorher bereinigt.
Kommentar ansehen
23.05.2006 15:02 Uhr von ArthasX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein heer von wahrsagern: hab noch nie so viele hellseher und wahrsager gesehen.
hier meine prognose:
entweder wird china wirtschaftsmacht nr1 oder nicht.
mehr kann ich (und auch kein anderer) zu diesem zeitpunkt dazu sagen!
Kommentar ansehen
25.05.2006 16:42 Uhr von Silke_Maria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das mit: Entwicklungsgeldern aus Deutschland.

Wieviel bekommen die ab 2050? 200 Mio´s?

Und da fragen sich einige, weshalb Deutschlands Bürger die Schnauze voll haben. Sind voll im Aufschwung, bekommen aber Entwicklungshilfe von uns. Und bei uns drehen diem abends in der Stadt den Strom ab, weil kein Geld da ist.
Kommentar ansehen
29.05.2006 23:13 Uhr von Maddin1313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann muss ich ja noch dringend chinesisch lernen

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?