22.05.06 08:36 Uhr
 103
 

Montenegro votiert für Unabhängigkeit

Laut eines unabhängigen Beobachterzentrums votierten 56,3 Prozent der Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Serbien. Offizielle Zahlen werden am Montag erwartet, die EU legte eine Mindestmarke von 55 %, die um 1,3 % überschritten zu sein scheint.

Es gab eine hohe Wahlbeteiligung von 85 % der stimmberechtigten Bevölkerung, welche in zwei Lager gespalten zu sein scheint. Die einen sagen, Serbien habe die Annäherung an die EU verspielt, die anderen halten an der Konföderation fest.

Würde es zu einer Abspaltung kommen, wäre der Zerfall des ehemaligen Jugoslawien historisch besiegelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Landschaftsarchitekt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Abhängigkeit, Montenegro
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2006 03:04 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, dass eine bürgerkriegsgeschüttelte Konföderation sich, meiner Meinung nach, trennen sollte um ihre unterschiedlichen Wege zu finden, sei dennoch darauf hingewiesen, dass damit im Grand Prix eine Stimme mehr für das Balkankonglomerat entsteht. :o)
Kommentar ansehen
22.05.2006 11:46 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber alle wollen in die EU. Dann sind sie wieder unter einem Dach und wir können darauf warten, dass wieder einmal ein Krieg von Serbien ausgeht. ;)
Kommentar ansehen
22.05.2006 13:52 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grand Prix ist mir ja eigentlich wurscht: Aber bei einer so schicksalsschwangeren Frage finde ich eine solche Mehrheit einfach zu knapp: Das kann nicht gut gehen.
Kommentar ansehen
22.05.2006 16:07 Uhr von landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knappe Mehrheit: Die knappe Mehrheit könnte dadurch entstanden sein, dass die Volksgruppen immer noch sehr vermischt sind in Ex-Jugoslawien.
Wenn sich nun alle getrennt haben können Montenegriner in Serbien und Serben in Montenegro ihre Wohnorte "tauschen" (natürlich über einen freien Markt), dann ist irgendwann vielleicht Ruhe.
Kommentar ansehen
22.05.2006 17:10 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: Da kann man nur abwarten was kommt und das Beste hoffen.
und zum Contest: Einer meinte in der After-Show Bayern sollte sich von Deutschland abspalten damit wir mehr Punkte bekommen. Die Show is ja mittlerweile ein Witz und mindestens ab Platz 2 fast vorhersehbar
Kommentar ansehen
23.05.2006 11:33 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legionaer: Wieder ein Krieg von Serbien ausgeht?

Meine Güte, man merkt, dass Du verdammt viel Ahnung von jugoslawischer Geschichte hast.

Klar, Serben sind nur die bösen, die anderen nur die Opfer.
Sehr einfache Kategorisierung.

Bullshit.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?