22.05.06 07:53 Uhr
 536
 

Klimawandel: Ex-US-Präsident Clinton fordert Gegenmaßnahmen

Bei einer Rede vor Studenten der Universität von Texas erklärte Bill Clinton, dass er im Klimawandel eine größere Bedrohung sehe als im Terrorismus und dass die USA und andere Nationen endlich entgegenwirkend einschreiten sollten.

Clinton empfiehlt den USA das Zeichnen des zu seiner Amtszeit eingeführten Abkommens von Kyoto zum Klimaschutz. Dieser Schritt wurde bisher jedoch von der derzeitigen Regierung unter George Bush wegen befürchteter wirtschaftlicher Einbußen abgelehnt.

Weiterhin erklärt er, dass der Klimawechsel die Zerstörung der Voraussetzungen für zivilisierte Gesellschaften bewirken kann. Die USA werden als führend bei der Emission von Treibhausgasen angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Präsident, Klima, Klimawandel
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2006 21:53 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird Hillary Clinton gewählt. Ich bin gespannt wie sich die Klimapolitik der USA entwickelt. Auch aus der Bevölkerung werden zunehmend Stimmen laut die Massnahmen fordern. Das Abkommen von Kyoto wurde zum Ende von Clintons Legislaturperiode eingeführt.
Kommentar ansehen
22.05.2006 16:56 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir das Beste Mehr kann ich dazu nicht sagen... Bush hat schon zuviele Kriege herausgefordert - Senior wie Junior.
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:23 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Clinton hat recht! Man sollte mal lieber an die Umwelt denken! Schließlich mussten die Amerikaner ja schmerzlich erfahren, was ein Hurrikan und eine Flutwelle so alles anrichten können...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quincy Jones erhält Millionen Dollar aus Michael Jacksons Nachlass
Oberhausen: Aus Eifersucht schoss 17-Jähriger seiner Ex in den Mund
EuGH-Urteil: Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin war kein Rechtsbruch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?