21.05.06 17:39 Uhr
 5.020
 

General Micro Systems stellt kampftauglichen Ultra Mobile PC vor

Zur Unterstützung amerikanischer Soldaten bei Kampfeinsätzen wurde von General Micro Systems der Spartan P630 entwickelt, der sich durch niedrigen Stromverbrauch und höchste Performance auszeichnet.

Das Gerät verfügt über GPS, Wireless Lan, Touchscreen mit Schrifterkennung und ein wasserdichtes Gehäuse. Die Kommunikation mit anderen Einheiten findet über VoIP statt. Vor einer feindlicher Übernahme können die Daten zerstört werden.

Als Betriebssystem wird Windows XP Pro eingesetzt. Bis zu 2 GB DDR RAM können adressiert werden. Die Preisliste für diese Geräte beginnen ab 3.400 US-Dollar und orientieren sich an der Ausstattung und Einsatzmöglichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Mobil, System, General
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2006 17:36 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich höre schon die Soldaten rufen: Nicht schießen, ich muss erst noch das Update für Windows XP Pro herunterladen....
Kommentar ansehen
21.05.2006 18:35 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genial ich dachte ja, dass in Zunkunft Kriege per PC gewonnen werden... aber mit Windows XP????
Kommentar ansehen
21.05.2006 18:41 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was soll mir dein Kommentar sagen? Das Windows 2000, VxWorks, QNX, Solaris oder Linux keine Updates benötigen? Dem würde ich wiedersprechen. Übrigens sind das die Betriebssysteme, für die General Micro Systems auf dem P630 Spartan Support anbietet.
Kommentar ansehen
21.05.2006 18:42 Uhr von cerealdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe schon die soldaten im nächsten Nahost-krieg fluchen sobald ein bluescreen erscheint....

oder die fehlermeldung

>>>"upnp device "kanone" konnte nicht gefunden werden, biete schliessen sie das Gerät erneut an und installieren sie die Treiber neu, sollten weiterhin probleme auftauchen, wenden sie sich bitte zwischen 10 und 16 uhr an microsoft"<<<

oder so in der art.. löl
Kommentar ansehen
21.05.2006 18:52 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: oder nein ich habn bluescreen, jetzt haben wir verloren... oder wenn der panzer rückwärts fährt dank viren... (ja ich weiss wie panzer gesteuert werden, mein alter baut die ^^) /ironie aus
Kommentar ansehen
21.05.2006 18:58 Uhr von euli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Dein Alter baut die?
Korrekt! Meinst du, er könnte mir mal unter der Hand einen besorgen?

So für Lau? :)

Hachja in den nächsten Kriegen bestimmen wohl die Hacker und Cracker den Ausgang, wieso nicht gleich Command&Conquer zur Einheiten verteilung nehmen? :)

[spass comment ende]
Kommentar ansehen
21.05.2006 19:11 Uhr von cerealdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder wie wäre es beim Feuern mit:

"Der Vorgang kann nicht beendet werden"

oder noch besser

"die Datei C:\WINDOWS\SYSTEM\abfeuern.dll konnte nicht gestartet werden.

Vergewissern Sie sich, daß sich eine Kugel im Lauf(werk) befindet"

ne is aber schon wunderlich... winXP wäre sicherlich eines der Programme die ich am wenigsten für sowas nutzen würde... lieber ein paar dollar mehr in einen Computer kurs stecken damit die soldaten lernen mit Linux zu arbeiten...

wobei dann tragen die soldaten vielleicht später pferdeschwänze und "peace" shirts
Kommentar ansehen
21.05.2006 20:20 Uhr von Fusuchiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer Ich finde es verblüffend wie doch alle Leute immer Über Microsoft her ziehen und doch jeder nutzt es. Ok als Linux raus kam war das teil praktisch Absturz sicher. Doch das war Dos auch. Seit dem Linux ne grafische Oberfläche hat und Bedienungsfreundlicher geworden ist stürzt der scheiß auch ab.

Ich denke wenn die Windows XP benutzen werden selten Probleme auftreten, denn erstens denke ich das Microsoft das bestimmt für Militär noch etwas zurechtschneidet und zweitens wird da ja auch kein andere Müll drauf gezogen, der wird ja so ausgeliefert und nichts dran verändert.

Denn in den meistens Fällen sind die „dummen“ User dran schuld das Windows nicht läuft.
Kommentar ansehen
21.05.2006 20:52 Uhr von HenriP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gebe Fusuchiru recht! Bei mir ist WinXP noch nie abgestürtzt. Programme haben es manchmal gekillt aber eigentlich auch nur das eine... (schade, dass ich es benutzen MUSS)
Kommentar ansehen
21.05.2006 21:41 Uhr von killcover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich benutzte WIndows XP und das ist noch nie abgestürtzt. Ich weis nicht wie mman es fertig bring das das ding abstürtzt(klar bring ich dass fertig wenn ich will). Wenn man nicht via emule etc. jeden porno runterlädt hat man keine problem.
Kommentar ansehen
21.05.2006 23:17 Uhr von cerealdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja das positive is ja dass die jetzt anstatt sich zu langweilen solitär und minesweeper spielen können ;)
Kommentar ansehen
21.05.2006 23:54 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: nein.. vielleicht meinte er nur das allgemein updates notwendig sind..

er musste windows xp nur noch einmal deutlich hervorheben weil sonst die mindest zeichen fuer die meinung nicht gereicht haetten...
Kommentar ansehen
22.05.2006 00:30 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buster: bei denen brauch man aber nicht alle 5 minuten ein neues update^^
Kommentar ansehen
22.05.2006 05:27 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ferkel2k: ich weiß du meinst das nicht so :-)

Du weißt ja selbst das es für Linux mehr Updates gibt als für Windows (quantitativ). Und über die Mangelhafte Qualität des 2.6x Kernels bei Linux wird ja selbst auch den Entwicklermailinglisten Herzhaft gestritten.
Kommentar ansehen
22.05.2006 06:41 Uhr von smegma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön daß sich die Boys dann auch in schweren Situationen mal mit nem bisserl Schweinkran das Leben versüssen können.
Kommentar ansehen
22.05.2006 08:56 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xp pro != xp pro: Leute ihr wisst schon das Microsoft auch spezial angefertigte windows aussliefert die nicht zu vergleichen mit den normalen win xp pro sind?
Das sind speziell angepasste Kernel usw usf...
wird schon so seit Jahren auch bei der Army eingesetzt.
Da is nix mit win xp update oder windows exploits der "normalen" art...
ich kann nur wiederholen was dieter nuhr sagte:
wenn man keine ahnung hat sollte man lieber......
Kommentar ansehen
22.05.2006 09:00 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: auf der offizellen seite des hersteller des spartan steht auch dabei das der rechner nicht nur mit windows läuft, sondern auch solaris, linux, qns usw usf...wie kommen die pc welt darauf das die army ein "normales" windows xp pro nutzt bzw jemals nutzen würde.
Kommentar ansehen
22.05.2006 09:01 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
euli: hehe naja für lau sicher nicht, aber geh nach münchen zu krauss-maffei wegmann und frag mal an ob sie dir den "schlüssel" überlassen ^^ beachte, so ein leopard 2 frisst allein 100 liter sprit bis er alle systeme einsatzbereit hat ^^ aber er hat nen netten sound ;) besser als jeder wecker wenn man das fenster auf hat (haben da ne große teststrecke mit wassergraben und pipapo... ^^)

aber sei gewarnt, sie werden dir den schlüssel nich geben, du wanderst sofort zum haftrichter ^^
Kommentar ansehen
22.05.2006 09:19 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziel? Dank M$ gibt es dann bald keine Kriege mehr - weil
fast alle Soldaten wegen illegaler mp3´s im Knast
sitzen ;)

Und ansonsten:

"component ´Processor´ not found. Please install
component ´Processor´ and repeat the installation."

Hallo? Läuft mein PC etwa mit Keksen oder was?
Kommentar ansehen
23.05.2006 00:22 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An die Leute denen noch nie ihr XP abgestürzt ist: Ihr habt mir eurem Rechner noch NIE so gearbeitet, dass die Kiste an ihre Grenzen musste. Ganz besonders was den benutzen Arbeitsspeicher angeht.

Schmeiss die Fernsehkarte an und zeiche einen Sender auf, den Du über ein Netzlaufwerk speicherst. Dann öffne Deine Bildbearbeitung und scanne ein A4 Blatt mit mindestens 1200 dpi.

Meinem Suse 9.3 reichen Celeron 1,3 Ghz + 512 MB Ram weil es intelligent auslagert und die Prozesse gescheit steuert. Mein XP Spiele Rechner mit Athlon 64 + 2 GB Ram kotzt ab. Leider gibt es Oblivion und Guildwars nicht für Linux :-( Daher werd ich wohl immer wenigstens einen WIndows PC rumstehen haben.
Kommentar ansehen
23.05.2006 11:02 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Windows ist noch nie richtig abgestürzt Es lief nur einfach noch nie richtig.

Als Beispiel mein HP Omnibook XE4100 Laptop:
Neu gekauft, war kein Treiber für das Touchpad
installiert - das Touchpad zeigte keinerlei reaktion,
während es unter Knoppix ja auf anhieb funktioniert
hatte, weswegen ich ja wusste das es nicht kaputt
war.

Gut, könnte man meinen das eine externe Maus
angeschlossen, es einem erlauben würde, den
Treiber zu installieren:
Pustekuchen:
Diese Maus wurde genausowenig erkannt.
Da aber auch diese Maus problemlos unter Knoppix
lief war auch hier ein elektrischer Fehler
auszuschliessen. In der zwischenzeit hatte ich dann
damals Suse8.2 installiert, unter welchem der Laptop
vollständig und flüssig lief.
Da das faltblätchen, das sich Windows XP
Home-Handbuch nennt keinerlei Informationen über
die Tastatursteuerungsmöglichkeiten von Windows
beinhaltet musste ich also erstmal dutzende Foren
durchkämmen um die benötigten Informationen zu
finden, wie ich Windows per Tastatur steuern kann -
bzw. ob dies überhaupt möglich sei.

Naja, irgendwann hatte ich dann die
Tastatursteuerung von Windows rausbekommen und
konnte dann einen Maustreiber von Diskette
nachinstallieren, wonach ich dann aus dem Internet
einen Treiber für das Synaptics Touchpad installieren
konnte welches danach dann auch funktionierte.

Aber dieses Erlebnis hat mir eindeutig bewiesen das
in der Welt von Microsoft auch nicht alles Super ist -
eigentlich müsste Windows funktionierende
Notfalltreiber haben - hat es aber scheinbar nicht,
oder aber dieser Mechanismus ist hinlänglich
störanfällig.
Bei Linux weiss ich wenigstens wie ich Fehler
umgehen oder beseitigen kann - es gibt schliesslich
man-pages und gut strukturierte Foren zuhauf - und
es gibt genügend dokumentierte alternative Wege
zum Ziel.
Unter Windows ist nichts dokumentiert, und ob es
alternative Wege gibt ist meist kaum herauszufinden
ohne es auszuprobieren - was jedoch zu fatalen und
nicht mehr rückgängig zu machenden Fehlern führen
kann, und meist nur durch massive Eingriffe ins
System, und nicht einfach die Aktivierung eines
parallel arbeitenden Prozesses, möglich ist.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?