20.05.06 13:48 Uhr
 2.053
 

Bakterium überlistet Hygienemaßnahmen - Es ernährt sich sogar von Shampoo

Pseudomonas aeruginosa lässt alle Versuche, Bakterien durch Waschen mit Seife oder anderen Reinigungsmitteln zu vernichten, kalt. Normalerweise zerstören Stoffe in Shampoos oder Putzmittel die Zellmembran von Bakterien und diese sterben ab.

Deutsche Forscher beobachteten Pseudomonas aeruginosa und fanden heraus, dass das Bakterium ein Verdauungsenzym absondert, das Natriumlaurylsulfat zerstört. Dieses Molekül ist in den meisten Hygienemitteln vorhanden.

Die Überbleibsel des Moleküls frisst das Bakterium einfach auf. Somit kann man es auch in Shampoos oder Waschmaschinen finden. Für den gesunden Menschen droht keine Gefahr. In frischen Wunden kann das Bakterium aber Infektionen auslösen.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hygiene, Bakterium
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2006 13:39 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brrrrr. Da wäscht man (sich) und denkt, alles ist sauber. Denkste. Mene Frau bemerkte, dass deshalb auch mit Alkohol desinfiziert wird. Waschen allein genügt eben nicht. Ist ja eigentlich klar
Kommentar ansehen
20.05.2006 13:57 Uhr von Frank M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird ab jetzt halt mit Wodka geduscht und bei inneren Verletzungen ein Kampfsaufen veranstaltet. In Russland ist das übrigens keinen neue Erkenntnis.
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:06 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Autor: Du solltest nicht vergessen das es Bakterien gibt die du zum Überleben brauchst.
Sonst kneifst du, zwar hygienisch sauber den Arsch zu.
Also manchmal.....
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:20 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Jeder sollte eigentlich wissen, dass auch Bakterien Lebewesen sind, und Leben passt sich nunmal an die Umwelt sehr gut an (ja, die Menschehit gehört auch zur Umwelt), gerade Bakterien und Viren können das schnell.
Bald werden wir es mit noch viel schlimmeren Arten zu tun bekommen. Gerade durch unseren Hygienetick und Medikamentenwahnsinn.
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:41 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bedenke: Viren sind keine Lebewesen...
Kommentar ansehen
20.05.2006 16:01 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte: es gerade wegen dieser anpassungsfähigkeit nicht auch sein, dass sich erreger irgendwann einmal als alkoholresistent erweisen?

antibiotika ist ja ein im vergleich zu anderen heilmitteln noch recht neuer weg, bakterien zu bekämpfen. aber der alkohol wurde schon in zeiten der pest gebraucht, weil man erkannte, dass sich dadurch das infektionsrisiko minimieren ließ, auch, wenn man nicht wusste, wieso.
es gibt bereits bazillen, die antibiotikaresistent sind. aber obwohl erreger wesentlich länger zeit hatten, sich gegen alkohol zur wehr zur setzen, funzt dieser immernoch wie eh und je...
Kommentar ansehen
20.05.2006 16:15 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
medizinische Erfahrung bez. Antibiotika? hat hier vielleicht mal jemand medizinische Erfahrung, ich dachte immer der Hauptgrund dafür, dass Antibiotika wirkungslos werden ist der leichtsinnige Umgang damit, eben das Patienten Antibiotika nicht in der vorgeschriebenen Zeit/zu kurz einnehmen, wodurch Bakterien sich darauf einstellen können, und eben der Einsatz von Antibiotika bei der Viehzucht. Ansonsten dürfte immunisierung doch nicht stattfinden, oder?
Kommentar ansehen
20.05.2006 16:37 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TLeining: Natürliche Auslese nennt sich so etwas. Da die empfindlichen Bakterien früher sterben, überleben die fittesten Mutanten halt.
Kommentar ansehen
20.05.2006 17:30 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frank M.: oh ja wodka hilf :)
am besten mit ein bisschen pfeffer drin :)
Kommentar ansehen
21.05.2006 00:07 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vodka mit pfeffer? schmeckt denn sowas?
dabei komme ich gerade auf die idee vodka mit tomatensaft & pfeffer?
wäre dankbar über einen erfahrungsbericht
Kommentar ansehen
21.05.2006 22:12 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es handelt sich bei diesem: Bakterium um ein ganz normales Wasser- und Bodenbakterium. Es verursacht zwar Durchfall und Mittelohrentzündungen, es stellt aber keine Gefahr dar, wenn man seine Gebrauchsgegenstanände sauber hält. Einfach so weiterleben wie bisher, und nicht anfangen für jeden Sch- Antibiotika zu nehmen, ausser es ist dringend notwendig. Vorallem, keine Antibiotika im Haushalt einsetzen. Irgendwo und irgendwie war das Bakterium schon immer da, hat aber keinem was ausgemacht (vielleicht wenigen Aussnahmen), es besteht also kein Grund sich zu ekeln oder irgendwie panisch zu werden.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?