20.05.06 13:13 Uhr
 3.225
 

Vergewaltigung in Köln: Der Täter sagte nur, dass es eine Mutprobe war

Es sollte eine Mutprobe sein, was einen jungen Mann zwischen 16 und 22 Jahren an einer U-Bahnhaltestelle zu seiner Tat veranlasste. Er sprach eine 35-jährige Frau an, verwickelte sie in ein Gespräch.

Als diese kein Interesse an einem von ihm vorgeschlagenen Treffen hatte, wurde sie mit einer Schusswaffe bedroht und musste mit in den nicht öffentlichen Teil des U-Bahn-Tunnels kommen.

Dann sollte sie sich auf den Boden legen, der Mann verging sich an ihr. Im Anschluss sagte er, dass es nur eine Mutprobe gewesen sei und entschuldigte sich.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Vergewaltigung, Täter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2006 13:57 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so einfach ist -: warum ziehe ich jetzt nicht los und mache das auch! Albern, in einem solchen Zusammenhang bei einem derartigen Verbrechen von einer Mutprobe zu sprechen. In dem Alter (16 bis 22) weiß jeder, was er tut.
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:01 Uhr von Frank M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx:Gewaltphantasien bitte zuhause lassen.]
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:33 Uhr von wild1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass sowas: das diese scheiss kerle sich nicht schämen echt ja den müssten man den dödel abschneiden
Kommentar ansehen
20.05.2006 15:54 Uhr von PompeiPit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutprobe? Vielleicht läßt sich der Richter ja auch zu einer Mutprobe hinreissen und verknackt den Kerl nach Erwachsenenrecht und zur Höchststrafe.
Kommentar ansehen
20.05.2006 19:49 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PompeiPit: stimme dir zu!
ich bin zwar absolut gegen strafmaßnahmen der USA aber unsere lasche gesetzesauslegung kann es auch nicht sein.
diese camps für straffällige jugendliche wäre eine überlegung wert, jedoch nicht in der menschenverachtenden form wie dort.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?