19.05.06 18:50 Uhr
 851
 

"Hallo Zukunft!" - Telekom mit neuer Image-Kampagne

Am 22. Mai 2006 startet die Deutsche Telekom AG ihre neue Image-Kampange mit dem Namen "Hallo Zukunft!".

Die Kunden sollen das Unternehmen mit Innovationskraft, Verlässlichkeit, Glaubwürdigkeit und Kontinuität verbinden und sich bei ihm sicher fühlen.

Die Kampagne soll die Auftritte der T-Com, T-Online oder T-Mobile nicht beeinträchtigen, sondern unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Telekom, Zukunft, Kampagne, Image
Quelle: www.verivox.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2006 18:46 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fühl mich auch so schon wohl bei der DTAG. Auch ohne Image-Kampagne. Und jetzt bin ich mal auf die Anti-Telekomiker und Ihre Hasskommentare gespannt :-)
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:48 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahahahahahahahaha!!! Wir bekommen nich mal DSL-2000, weil wir angeblich auf dem "Land" leben!! Haha, wir leben in München. Aber in nem kleinen Dreckskaff namens Wartenberg, Landkreis Erding, sogar DSL-3000???
Zukunft adé!
Kommentar ansehen
19.05.2006 20:40 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Innovationskraft? DSL ist knapp 20 Jahre alt... Verlässlichkeit? Erst bekommt man Zusagen über Zusagen und dann wieder Absagen über Absagen?
Glaubwürdigkeit? Klar, es ist glaubwürdig das die T-Com schneller ausbaut wenns im Brief steht... Außerdem bedeutet "sofort" normalerweise bei der T-Com "in etwas mehr als in einem halben Jahr"
Kontinuität - das einzige was stimmt, was Unzuverlässigkeit und die Hotline betrifft
Kommentar ansehen
19.05.2006 21:51 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Weg: Die Telekom geht auf jeden Fall einen guten Weg, vor allem in Sachen Internet - Damit meine ich nicht DSL-Angebote sondern z.B. der Kauf von Ausstrahlungsrechten in der BL.
Kommentar ansehen
19.05.2006 23:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott ist mir schlecht: jetzt weiß man auch, warum bei der telekom laufend stellen abgebaut werden...um so eien rotz zu finanzieren....1und1 rules!!!!!
Kommentar ansehen
20.05.2006 00:17 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1&1 = Telekom: Das 1&1 sehr eng mit der Telekom zusammenarbeitet weißt du aber, oder?
Kommentar ansehen
20.05.2006 01:02 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chriz82: daß 1 & 1 united internet ist sollte mittlerweilen jedes kind wissen.
und daß ohne die telekom 1 & 1, gmx, aol und die anderen schmarotzer nichts zu bieten hätten ist genau so klar.
die einen halten die hand auf mit ohne personal und die anderen sollen das netz unterhalten und pflegen. ein auto hat auch laufende kosten!
Kommentar ansehen
20.05.2006 01:05 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Innovationskraft...Ja Sicher... Gerade hat die T-Mobile beschloßen MSN Messenger und ICQ von allen Zukünftigen Handys zu löschen (Falls vom Hersteller vorinstalliert) damit die Kunden weiter fleißig SMS schreiben und nicht auf IM umsteigen. Außerdem sollen die Ports geblockt werden. Gilt auch für VoIP. Soviel zum Thema Innovation.

Die sind höchstens Innovativ sich neue Wege der Abzocke einfallen zu lassen.
Kommentar ansehen
20.05.2006 10:22 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Telekom - Image: Bei mir kann das Image der Telekom nur verbessert werden, wenn sich diese Gesellschaft dazu bereit erklärt, den Betrug an den Anlegern von T-Online mit Zins und Zinseszins auszugleichen.

Das wird wohl nie geschehen, da dann dem Vorstand weniger Tantiemen gezahlt würden.

Also bleibt für mich; Telekom = B E T R Ü G E R
Kommentar ansehen
20.05.2006 12:10 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Imagekampagne zielt wohl auf das neue VDSL-Netz (DSL auf größtenteils Glasfaserbasis) mit bis zu 52 MBit/s ab. Dann können Telefon und Fernsehen via Internet bezogen werden (VoIP + IPTV) und das darf man getrost als "Zukunft" bezeichnen.

Spannend bleibt die Frage, inwiefern andere Anbieter hier mitziehen werden können, da das VDSL-Netz wohl dereguliert bleibt und jeder seine eigene Infrastruktur aufbauen wird müssen - was ja eigentlich auch normal ist - anstatt die des großen Konkurrenten mitbenutzen zu dürfen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?