19.05.06 18:19 Uhr
 620
 

Revolte im Gefängnis Guantánamo

Der Fernsehsender CNN hat berichtet, dass im Gefängnislager Guantánamo auf Kuba eine Revolte ausgebrochen ist. Der Fernsehsender beruft sich dabei auf Informationen aus dem Pentagon.

Vier Gefangene hätten versucht, Selbstmord zu begehen. Als dies nicht klappte, gingen mehrere Gefangene auf die Aufseher los.

Der Sender berichtet weiter, dass die Unruhen unter Kontrolle gebracht wurden und die Schuldigen abgeführt worden sind.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2006 17:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache. In der Haut der Schuldigen möchte ich nicht stecken. Die werden sicher nichts zu lachen haben. Auf der anderen Seite kann man verstehen dass sich die Insassen gegen die Menschenunwürdigen Bedingungen in dem Gefängnis zur Wehr setzen.
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:18 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verantwortlichen wurden abgeführt: Wie jetzt?
Bumsfeld und Schorsch Dubbelbush wurden
abgeführt? Schön!
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:29 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verantwortlichen wurden abgeführt?
Ich dachte sie wären schon im Knast, oder wohin wurden sie gebracht? Werden sie endlich mal einem Haftrichter vorgeführt, oder heisst abgeführt, dass sie jetzt in ein anderes Gefängnis verfrachtet wurden? Afghanistan, Irak oder vielleicht irgendwo in der EU?

Bis dann
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:40 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
könnte auch heissen "abgeführt und heimlich exekutiert"
das die amerikanische justiz bei gefängnissrevolten auch im eigenen land nicht grade zimperlich vorgeht sollte bekannt sein...

man erinnere sich an einige massaker in den 70´ern

genaue daten und orte liegen mir gerade nicht vor.
Kommentar ansehen
19.05.2006 20:04 Uhr von paulchen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldige ? Die Schuldigen ? haben kein Rechtsverfahren zu erwarten. Das sind Vorverurteilte,deren Schuld nicht erwiesen ist. Eine Schande für die usa.
Kommentar ansehen
19.05.2006 20:37 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank: "Vier Gefangene hätten versucht, Selbstmord zu begehen. Als dies nicht klappte, gingen mehrere Gefangene auf die Aufseher los."

ist ja auch richtig geil, wenn man einfach irgendwo im irak bzw. afganistan gekidnapt wird und man wohl niemals erfährt warum... sie wissen garnichts..
viele von denen haben bestimnmt vorher noch nie ihr land überhaupt mal verlassen..

es muss ein unendlicher seelischer druck auf die gefangenen lassten..
verraten von der ganzen welt

aber schön mal von solchen news zu hören.. will garnicht erst wissen was da alles vertuscht wird

"und die Schuldigen abgeführt"
würde eher mal sagen, das sie in den innentrackt von guantanamo verlegt wurden sind..
dort werden sie dann solange bearbeitet, bis sie irgendwann seelisch tot sind..

mann muss keine "schwerkörperliche" folter anwenden, um menschen völlig klein zu kriegen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?