19.05.06 16:41 Uhr
 271
 

UN drängt auf Schließung Guantánamos

Ein UN-Komitee tagte in Genf und ist zu dem Entschluss gekommen, dass die Gefangenenlager auf Kuba und in den USA zu schließen seien. Die Inhaftierten gehörten vor Gericht gestellt oder sollten freigelassen werden, da allein das Festhalten Folter sei.

Ebenso wurden amerikanische Gefängnisse im Irak und Afghanistan und deren praktizierte Formen von Misshandlungen und Folterungen kritisiert. Verantwortliche gehörten vor Gericht gestellt, Befehlsketten und deren Verantwortlichkeit überprüft.

Die USA erklärten, dass von 800 Vorwürfen 103 vor Gericht endeten, 89 verurteilt wurden, davon 19 zu Gefängnisstrafen von über einem Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: landschaftsarchitekt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Schließung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2006 16:34 Uhr von landschaftsarchitekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dunkelziffer liegt wohl über 800. Und davon wurden nur 12,9 % vor Gericht gestellt - ganze 2,4% erhielten Haftstrafen von über einem Jahr, welche die USA als "hohe" Strafen deklarieren.
Da kommt man ja länger in den Knast, wenn man sich, in einigen Staaten der USA, von seiner Ehefrau einen bl***n läßt.
Kommentar ansehen
19.05.2006 16:46 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UN drängt auf Schließung Guantanamos: und der Bush lacht ssich kaputt !!

Wo will er denn bei einem Angriff von den UN Einmarschieren?
Kommentar ansehen
20.05.2006 14:22 Uhr von Ingo Berkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Zelle sollte aufbewart werden: eine Zelle sollte aufbeart werden. Da kann man dann wunderbar Bush einquatieren. So hat er sehr lange Gelegenheit, bis an sein Lebensende, über sein Vergehen an die Menschheit nachzudenken.
Kommentar ansehen
20.05.2006 17:41 Uhr von Greenie313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinniges Geplapper von der UN. Was bingt es schon, irgendwas zu verurteilen,
wenn man genau weiß, dass sich der Betreffende einen Dreck
darum schert. Wenn die UN es ernst meinen würde (bzw. die
Regierungen) dann müßten gegen die USA genauso
Sanktionen her wie gegen andere "böse" Länder.
Kommentar ansehen
22.05.2006 19:33 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so traurig es auch ist aber es wäre für die inhaftierten schlimm wenn Guatanamo geschlossen wird!

Oder glaubt ihr im ernst die Menschen würden dann frei kommen??? Nein sie werden lediglich in ein geheimes KZ ähnliches Lager gebracht, wo die internationale Gemeinschaft gar nichts mehr weis. Wieviele tausend Guatanamos gibt es auf der Welt? Wieviel Folter und Mord lässt die US Regierung im Namen der Demokratie und Freiheit geschehen.

Mir wird schlecht von dieser Art der Freiheit und Demokratie.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?