19.05.06 13:11 Uhr
 286
 

USA: Bush braucht vom Kongress 1,9 Milliarden Dollar zur Sicherung der Südgrenze

Um die Grenzsicherung von Mexiko in die USA mit 6.000 Soldaten der Nationalgarde auszubauen und die zusätzliche Ausbildung von mehr Grenzbeamten finanzieren zu können, beantragte Bush 1,9 Milliarden Dollar (1,49 Mrd. Euro) beim US-Kongress.

Schon am Mittwoch gab der Senat grünes Licht für den Bau eines 600 Kilometer langen Grenzzauns (ssn berichtete). Mit diesen Maßnahmen wollen die USA die illegalen Einwanderer aus dem Süden über die etwa 3.000 Kilometer lange Grenze stoppen.

Mexiko, das südliche Nachbarland, verurteilt die Maßnahmen, die keine Signale der Freundschaft zwischen den Völkern seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Dollar, George W. Bush, Milliarde, Kongress
Quelle: www.mittelbayerische.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2006 12:36 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was kann Mexiko dagegen unternehmen? Sollen sie etwa aus dem Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada aussteigen?
Kommentar ansehen
19.05.2006 14:00 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mauer muss weg! echt asozial was Amerika da abzieht...
alle Rechte und Freiheiten werden beschnitten und
eingegrenzt, oder komplett gestrichen.
ich frag mich was als nächstes kommt!
Kommentar ansehen
19.05.2006 14:45 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Himmel! Was gibt´s daran nun schon wieder zu meckern? Wir wollen doch auch nicht, dass an unseren Grenzen jeder beliebig ein und ausgehen kann...?

"Mit diesen Maßnahmen wollen die USA die illegalen Einwanderer aus dem Süden über die etwa 3.000 Kilometer lange Grenze stoppen."
Ist für mich ein völlig legitimes und nachzuvollziehendes Bestreben, na und? Die Betonung liegt eindeutig auf ILLEGAL. Ist doch ihre freie Entscheidung, ich kann´s verstehen, dass die Amerikaner die Einwanderung in ihr Land lieber kontrolliert und geordnet und vorallem legal sehen wollen, geht uns zumindest einen Feuchten an...

Ich halte die News für informativ und nett zulesen, aber messe ihr keines Falls irgendeine überragende Bedeutung bei...
Kommentar ansehen
19.05.2006 15:11 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bogen überspannt: ich glaube Bush überspannt ganz allmählich den Bogen, die Nationalgarde ist teilweise im Irak im Einsatz, jetzt sollen noch einige zur Südgrenze der USA, wenn demnächst noch Wälder in den USA anfangen zu brennen müssen die Gardisten da auch noch helfen und genau wie bei der normalen Armee dürfte auch dort ganz allmählich der Nachwuchs fehlen. Fragt sich wie lange das noch gut geht.
Zumal die Finanzen auch strapaziert werden, Irak-Krieg kostet und kostet, und die Sicherung der Grenze wird auch nicht in einigen Monaten beendet sein.
Das dürfte noch interessant werden, frage mich nur ob sich das lohnt, d.h. ob der Verlust durch illegale einwanderer die höheren Ausgaben rechtfertigt.
Kommentar ansehen
19.05.2006 15:29 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu arg: es gab vor paar tagen mal ne news das die weissen in den usa zu der minderheit gehören...

ich glaub 46 % waren latinos oder so.. keine ahnung

die latinos sind gegen bush... d.h. wenn man einen latino einschleust und ihm dann nen schönen pass in die hände drückt kann er ja wählen gehen...

dicker moschndrähtzäun = weniger latinos = weniger gegenstimmen = mehr von den bushs... der kann nicht wiedergewählt werden aber seine family ist ja auch noch da z.b. jeb de debb bush

oder seh ich das falsch... wann kann man denn wählen gehen?
Kommentar ansehen
19.05.2006 15:59 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ILLEGALER Einwanderer darfst du ganz sicher NICHT wählen gehen.

Und um dir mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu helfen - von wegen "eben mal paar Latinos einschleußen" - meines Wissens leben in den USA immer noch knapp 300.000.000 (ja, 8 Nullen hinter der 3) Menschen, ein "paar Latinos" ändern da ganz sicher nichts an irgendwelchen Wahlergebnissen.
Kommentar ansehen
19.05.2006 16:05 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so kritisch: darfst du da nicht sein mit meinem kommentar, der eindeutig ironisch rüberkommen sollte.

als illegaler einwanderer mit einem super gefälschten ausweis würde das schon gehen...

immerhin sind es knapp 46 % latinos und das ist ja schon fast die hälfte...
Kommentar ansehen
19.05.2006 16:47 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups Hatte dein Kommentar vlt. nicht ganz verstanden... (bzgl. Ironie), in dem Falle: Sorry.

http://shortnews.stern.de/...

Ist auch ganz Interessant, 11 Mio. sind derwegen doch schon eine ganz beträchtige Zahl, vorallem 11 Mio. Schwarzarbeiter und Steuern von 11 Mio. die dem Amerikanischen Haushalt fehlen. Insofern ist der Ärger sicher auch noch verständlicher, bzw. sind die Investitionen von 2 Mrd. US-Dollar gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
19.05.2006 16:51 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falscher Link: Hab´ versehentlich den falschen Link gepostet, sollte die News sein, in der es um die Soldaten geht, die Bush an die Grenze aussenden will.

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:19 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle,die gegen: eine bewachte US Grenze sind.
Vielleicht solltet ihr mal die Bevölkerung der Kanarischen Inseln fragen? Die haben nämlich ein ziemliches Problem mit illegalen Immigranten, die reinste Überschwemmung. Aber die EU (und das seid auch ihr) wird sich schnell etwas einfallen lassen müssen, sonst haben wir bald alle ein Problem !
Saludos
Kommentar ansehen
19.05.2006 19:47 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlen noch Minenfelder, Selbstschutzanlagen: und Wachtürme - da kommen bei manch deutschem Auswanderer sicherlich heimatliche Gefühle auf...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?