19.05.06 12:11 Uhr
 52
 

Merkels Engagement für freie Meinungsäußerung in China erwartet

Bei dem für 22. und 23. Mai vorgesehenen Treffen mit Chinas Staatsoberhaupt Hu Jintao sowie Premier Wen Jiabao erwartet die Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) von Bundeskanzlerin Merkel ein deutliches Engagement gegen Medienzensur in China.

Eine große Zahl von Journalisten und Benutzern von Internetplattformen ist derzeit in China wegen ihrer geäußerten Meinungen inhaftiert.

Die chinesische Regierung versucht, mit Hilfe von speziellen Softwarefiltern und Abhörverfahren verstärkt die Benutzer des Internets zu kontrollieren. ROG kritisiert auch die Unterstützung Chinas durch namhafte Software- und Serviceanbieter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Angela Merkel, Meinung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2006 12:17 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel soll erst mal in Deutschland: Die soll erst mal schauen dass die hirnrissigen Gesetze in Deutschland abgeschafft werden.
Wo sonst kann man Haus und Hof verlieren nur weil man in einem Forum schreibt: "Mein Lieblingsprogramm ist der F*P-Explo*er :(
Es muss Schluss werden damit dass Leute einfach legal auf Zigtausende Euro erpresst werden nur weil sie in einer Anzeige oder Ebay Auktion mal einen lächerlichen Formalfehler gemacht haben
http://www.abmahnwelle.de

Dann kann die sich die Merkel mal um anderer Länder Problemekümmern

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?