18.05.06 18:00 Uhr
 1.490
 

Fußball: Zé Roberto verlässt Bayern München - Wechsel ins Ausland

Zé Roberto vom FC Bayern München wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und kehrt dem Rekordmeister den Rücken. Der dribbelstarke Offensivkünstler wurde in letzter Zeit immer wieder mit griechischen Vereinen in Zusammenhang gebracht.

In den nächsten Tagen soll Klarheit über seinen neuen Arbeitgeber geschaffen werden. Mit Zé Roberto verliert die Bundesliga ihren wohl dribbelstärksten Spieler.


WebReporter: Jackhammer_Joe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Ausland, Zé Roberto
Quelle: www.442.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 17:47 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich werde ihn ehrlich gesagt nicht vermissen, weil er mir einfach zu uneffektiv war. schöne Dribblings, aber danach kam nix mehr!
Kommentar ansehen
18.05.2006 18:26 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Mit dem letzten Satz (wohl dribbelstärkster Spieler der Bundesliga) hast du dich IMHO sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Und das sage ich als bekennender Anhänger des FCB. Das steht so auch nicht in der Quelle.
Deinem Kommentar dagegen kann ich voll zustimmen!
Zé Roberto ist für einen Offensivspieler viel zu harmlos vor dem gegnerischen Kasten. In der vergangenen Saison hat er z.B. gerade mal ein mageres Törchen erzielt und das obwohl er sowohl in Meisterschaft und Pokal als auch in der Championsleague so gut wie immer dabei war.
Ein offensiver Mittelfeldspieler der nicht selbst mal aufs Tor schießen kann hat seinen Beruf verfehlt.
Kommentar ansehen
19.05.2006 14:07 Uhr von vavau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur noch 1:2: Also ich bin zwar kein Bayern Fan, aber muss schon sagen, dass Ze Roberto kein Schlechter ist. Das Problem ist nur das, was es häufig in der Buli gibt, dass Spieler hier nicht das zeigen,was sie in ihren Nationalmannschaften zeigen (siehe bspw. Rosicky). Wenn einer so sehr in der brasilianischen Nationalmannschaft gefragt ist, kann er nicht zu schlecht für die Buli sein. Auch das für meine Begriffe zu niedrige Vertrauen (Magath) tut einen Brasilianer nur selten gut. Kurzum nach Berbatov, Koller, Rosicky, Ballack der nächste überdurchschnittlich gute Fußballer, der die Buli verlässt. Schade, zumal bisher kein namhafter aus dem Ausland kommt.
Kommentar ansehen
19.05.2006 16:15 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vavau: Also von mangelndem Vertrauen seitens des Trainers Felix Magath kann man im Fall Zé Roberto absolut nicht sprechen. Schau dir mal die Statistiken an: Zé Roberto war einer der Spieler, die bei Magath in fast jedem Spiel zum Einsatz kamen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?