18.05.06 14:30 Uhr
 437
 

Schweiz: 14-jähriger Schüler stahl Fahrräder und verkaufte sie im Internet

Dem Käufer eines gebrauchten Fahrrads war dessen Verkäufer, ein 14-jähriger Junge, verdächtig vorgekommen. Er ließ die Rahmennummer bei der Polizei prüfen, wobei sich herausstellte, dass der Drahtesel als gestohlen gemeldet war.

Der Fahrradkauf war über das Internet zustande gekommen, wo der Schüler es inseriert hatte. Die Polizei konnte den jugendlichen Dieb fassen, indem sich ein Ermittler als Kunde ausgab. Insgesamt hatte der 14-Jährige drei Fahrräder gestohlen gehabt.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Schweiz, Verkauf, Schüler, 14, Fahrrad
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 14:24 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er musste es aber schon noch selbst abliefern. Dabei kam auch der Verdacht zustande. Jetzt gibt es immerhin wieder drei glückliche Schweizer wenn alle die Diebstahl gemeldet haben, versteht sich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?