18.05.06 13:52 Uhr
 148
 

Afghanistan: Mind. 70 Tote bei Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und Taliban

Am Mittwochabend gingen im Bezirk Musa Kala in der Provinz Helmand Sicherheitskräfte gegen Aufständische der radikalislamischen Taliban vor. Dabei mussten mehr als 13 Polizisten und 40 Rebellen ihr Leben lassen.

Auch in der Nachbarprovinz Kandahar kam es zu Kämpfen. Hier schlossen sich kanadische und afghanische Soldaten zusammen, um gegen die Taliban vorzugehen. 18 Rebellen und eine kanadische Soldatin kamen dabei ums Leben.

In der Stadt Herat wurde ein Selbstmordanschlag auf zwei Fahrzeuge mit Ausländern verübt. Unter den Toten befinden sich der Taliban-Attentäter und ein US-amerikanischer Polizeiausbilder. Zunächst war von einem italienischen Soldaten die Rede.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sicherheit, Afghanistan, Kampf, Taliban
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 23:54 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja immer wieder krass, aber irgendwann sollte doch sogar den Taliban die Leute ausgehen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?