18.05.06 13:32 Uhr
 10.367
 

Milliarden-Verluste durch Raubkopien auf Handys

Bisher war sich die Industrie recht sicher, dass Raubkopien aufgrund technischer Einschränkungen beim Aufspielen von Musik- und Video-Downloads und Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Geräten, kein großes Problem darstellen.

Laut den US-Marktforschern Frost & Sullivan sind 80 Prozent der illegalen Daten Bilder und Klingeltöne. Des Weiteren besagt die Studie, dass Raubkopien den europäischen Mobilfunkbetreibern rund 3,5 Mrd. Euro Schaden zufügen.

Während die weltweiten Einnahmen der Industrie bei 7 Mrd. Dollar liegen, stagniert das Wachstum. Die Marktforscher kamen zu dem Schluss, dass die Benutzer trotz technischer Maßnahmen Schlupflöcher ausnutzen, um illegale Inhalte auf ihr Handy zu laden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adsci
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Verlust, Milliarde, Raubkopie
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 13:29 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde niemals auf die Idee kommen soviel Geld für ein paar kleine Bildchen und ein bisschen Musik auszugeben.

Es gibt genug freie Bilder und Musik hab ich jede Menge im Schrank. Leider kann auf viele moderne Handys tatsächlich nur mit Tricks eigene Inhalte raufladen, die nicht durch Premium-SMS und kostenpflichtigen Download entstehen... da kann man den Song 3mal gekauft im Regal stehen haben. Fürs Handy muss man ihn dann nochmal kaufen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 13:41 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal vor, diese Arschlöcher reissen ein Milliarden-Loch in die Portemonaies der armen Handynutzer, und jetzt nölen sie rum, da sie mit Scheisse eben nicht noch mehr Geld verdienen können.
Lernen sollten die Anbieter daraus, dass sich der verbraucher nicht alles gefallen lässt. Überteuerte Dienste, die kein Mensch braucht, unseriöse Werbung, das alles spricht nicht für die Anbieter.
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:06 Uhr von EagleData
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist das Problem? Fast jedes aktuelle Handy hat entweder eine Speicherkarte (kann man ja recht einfach was drauf packen) oder eine Infrarot/Bluetooth Schnittstelle. Damit ist es ja kein Problem irgendwas (Bilder, Musik, ...) auf das Handy zu packen. Einige Handyhersteller (z.B. Nokia) bieten sogar gleich die passende PC-Software dazu, obwohl der Windows-Explorer auch ausreicht. Also von was für "Tricks" redet ihr bitte?
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:07 Uhr von Para-x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum mußte ich gleich an Jamba denken.?

Naja, wer Wucherpreise für Schrott verlangt, soll sich nicht wundern.
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:16 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man den realen Wert dieser "Raubkopien" ansetzt und nicht die Phantasiezahlen, welche nur das Wunschdenken der Contentindustrie wiederspiegeln, als Grundlage nimmt, werden aus den "Milliarden" schnell ein paar hundert Euro....

Oder glaubt jemand ernsthaft, ein Klingelton, der einen aktuellen Hit kurz anspielt, sei wirklich mehr wert als der originale Song z.B. bei iTunes?
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:24 Uhr von CrimsonTemplar666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milchmädchenrechnung! Die Idioten rechnen doch immer wieder (genau wie bei den Mp3- und Filmdownloads) so, dass jedes gesaugte Byte genau so gekauft würde. Ist doch völliger Humbug! Ich hab mir auch schon mal ein Java-Game fürs Handy gezogen und installiert, einfach weil es das umsonst gab. Ich würd mir das im Leben nicht kaufen, weil es mir das gar nicht wert ist. Genauso verhält es sich mit unglaublich vielen der Filme und Musikstücke, die durchs Netz schwirren. Ich lad mir höchstens Sachen, um zu sehen, ob sich ein Kauf lohnt. Oder aber irgendwelchen Mist, den ich mir ein-, zweimal anhöre, aber niemals kaufen würde!
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:29 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und überhaupt heutzutage bastelt man sich seine Klingeltöne selber, das sind dann nicht automatisch Raubkopien, liebe Herren von Jamba, weil ich die Musik legal gekauft hab. Bloß weil ich mir meine Töne selbst bastel, anstatt euren miesen 4,99 Schrott zu laden, bin ich kein Raubkopierer!

So, und jetzt muss ich mal kurz kotzen gehen...
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:33 Uhr von mkohaupt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal vor, es ist Jamba und keiner geht hin.
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:35 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@EagleData: bei meinem SamsungHandy ist es so, dass Sachen die man selbst raufläd im Handy in einem anderen Ordner liegen und daher nicht für alles verwendbar sind (da fehlt dann quasi das copyright-flag).
klingeltöne funktionieren zwar (da bin ich froh), aber java-games zb sind fast unmöglich aufs handy zu bekommen (dabei gibts sehr gute freeware games).
zum glück geht es doch mit nem trick. ob man nen spiel auch wieder vom handy runterbekommt weiss ich nicht.

mein altes nokia hat dagegen alles verboten gehabt.
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:38 Uhr von Flatmaxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nervige Werbung im TV: Diese penetrante und nervige Werbung im TV (Viva, MTV usw.), ist für mich ein Grund keine Videos und Klingeltöne auf mein Handy zuladen.
Aus "Protest" wegen den überteuerten Preisen, nutze ich mein Handy nur für Telefonate, SMS und sonst nichts.
20€ Handrechnung im Monat ;-) schafft nicht jeder mit 19 Jahren :-P
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:48 Uhr von marco.herold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ EagleData: also mein sony ericsson unterstützt "normalerweise" nur drm-codierte musik. einfach mal so ein mp3 draufladen geht nicht, jedenfalls nicht als klingelton verwendbar. muss man sich das vorher also erst in ein drm-format umwandeln. dieses lässt sich dann aber wiederum nicht auf ein anderes handy per bluetooth oder infrarot übertragen. mp3 schon, aber das nützt dem anderen dann nicht viel, da es sich wieder nicht als klingelton verwenden lässt.

ist also alles nicht so einfach. das zu umgehen, ist wohl mit "tricks" gemeint.
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:03 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marco: da habe ich mit meinem samsung d600 noch richtig glück... als klingeltöne kann man auch simple mp3s nutzen. ich hatte mir fast das k750i gekauft.

aber sony sind sowieso immer die krassesten wenns um drm geht.
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:11 Uhr von kaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn: Wofür muss man nen Handy bitte mit spielen aufrüsten ??? Das teil ist zum Telefonieren da.

Die Klingeltöne sind eh nicht mehr das problem da jedes Handy eigentlich MP3s abspielen kann.

Wer sich Klingeltöne bei Jamba oder so holt gehört eh eigentlich erschossen oder hat zuviel Geld.
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:18 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marco.herold: ich habe auch ein SonyEricsson Handy und zwar das K750i, bei dem geht das alles ohne Probleme.
Sollte ich einmal ein Handy haben dass mir versucht irgendwas in Richtung Kopierschutz (DRM) vorzuschreiben, dann werden die lieben Herren mal stauen wie schnell ich es denen wieder an den Kopf werfe und mein Geld zurück verlange!
Sowas würde ich mir noch nicht einmal im Traum gefallen lassen!!
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:21 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopien von Kopien von Kopien von Es ist schon krass das es nichts mehr neues zu geben scheint. Die Games die nun fürs Handy angepriesen werden, sind von 1980 und die Klingeltöne, das sind ja auch nur billige Kopien von existierenden Sounds. Langweilig sowas,...

Wer wirklich individuelles möchte, sollte sich ein entsprechendes Tool besorgen oder kopieren ;) und sich die Dinger selber machen, oder zumindest selber kopieren und billig machen.

Aber hmm imho ich habe den Ton abgeschaltet, es genügt wenn es vibriert, das stört dann auch nicht so wenn es klingelt.
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:56 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pleite: solange es pupertäre kinder gibt werden jamba und co auch weiter gut leben können die sind nur sauer dass ältere wissen wie man sich das zeug selbst aufs handy zieht... ich würd nie auf die idee kommen bei jamba was zu kaufen!
Kommentar ansehen
18.05.2006 16:12 Uhr von ali bi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel Mist hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen.

Wieviele Kids hat Jamba und Konsorten schon abgezockt. Und jetzt wo einige gerafft haben dass es net ein Klingelton, sondern ein Monats/Jahres/Lebens-Abo war und sich nix mehr runterlädt. Heisst es auf einmal soooo viele haben Raubkopien auf dem Handy. Finde es mehr als unverschämt alles und jeden als Kriminell, Illegal usw hinzustellen.

Wenn ich für ein Song (mit DRM usw) 1,99€ hinlegen soll wird mir schon schlecht, aber dass ich für nen Klingelton schon das doppelte, dann braucht sich keiner Wundern dass sich keiner mehr so nen Song runterläd, oder mit anderen tauscht.

Eine riesen Sauerei das ganze und dann noch hochrechnen was denen entgangen ist.

"Laut den US-Marktforschern Frost & Sullivan sind 80 Prozent der illegalen Daten Bilder und Klingeltöne"

Btw. kann mir mal jemand sagen was net illegal is?
Darf ich eigentlich jemand vor nem Auto fotografieren mit dem Handy, wenn man das HerstellerLogo sieht, oder muss ich da auch schon erst die rechte kaufen??

Irgendwo hört der Spass aber auf. Warum muss ich mir als Käufer sowas antun? Bin für die Industrie eh schon kriminell wenn ich meine CD die ich gekauft hab in MP3 konvertiere und auf meinen Player lade, ob der nu im Handy integriert ist, oder standalone.

WANNN WIRD ENDLICH DIE SCHEISS JAMBA WERBUNG verboten? Die is doch schon illegal genug. Auch alles nur kopiert......

.....jetzt soll noch einer behaupten JAMBA wäre legal...!
Kommentar ansehen
18.05.2006 16:26 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idioten: Die kapierens einfach nie, das man sich nicht ALLES KAUFEN würde, was man "mal eben" runterlädt um es zu testen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 18:08 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm daten werden nicht abgespielt ? also ich bin schon seit ein parr jahren benutzer von N***A Handys mit dem symbian os / serie 60-70 OS. und damit hate ch eigendlch nie probleme irgendwelche files abzuspelen/widerzugeben. vom rechern zackzarapp über usb oder bluetooth auf telefon gegebenfalls nen codec dafür und schon läuft alles. jetz meine frage wozu brauche ich jamba ??? cd in den rechner mp3 tool anwerfen und fertig iss man damit. oder währe das in diesem sinne dann auch ein "illegaler klingelton" ????????
wo jamba & co nix verdienen konnte
Kommentar ansehen
18.05.2006 18:48 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mp3-klingelton: einfach in *.wav umwandeln und aufs handy spielen. so billig kann ein neuer klingelton sein
Kommentar ansehen
18.05.2006 19:07 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Nokia 6230: klingelt auch mit MP3. Und ich hab Klingeltöne, die gibt es bei Jamba und Konsorten gar nicht, also kann das auch keinen Schaden bedeuten ...

Je nach Anrufer klingelt es mit dem alten Bayern3-Verkehrsfunk-Jingle, dem Radiothek-Jingle oder dem alten Südwestfunk-Nachrichten-Jingle. SMS kommen mit dem alten Zeitzeichen-Jingle. Den alten HR3-Verkehrsfunk-Jingle hab ich nicht gefunden, leider ...
Kommentar ansehen
18.05.2006 20:10 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank: Alos ich habe noch nie einen Cent für diese "Handydienste" ausgegeben. Da ist es viel billiger ein Datenkabel samt Software bei ebay zu besorgen und dann aufzuspielen, was der Handyspeicher hergibt.

Die eigenen MP3s und die Hörproben bei diversten Musikportalen eigenen sind für den individuellen Klingelton sehr gut. Was Bilder angeht so gibt es bei Google ne hübsche Bildersuche. Einfach zurechtschneiden , übertragen und freuen.

Wie die schonwieder die riesen Verluste her haben verstehe ich übrigens nicht. Wenn es keine Möglichkeit gäbe das per Datenkabel zu machen würden die wenigsten Handybesitzer dann zu den überteuerten Angeboten greifen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 20:33 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider werden diese: modernen Raubritter die Lobby haben, die sie brauchen. Und vor Gericht werden sie Recht bekommen, denn Geld für tausend Super-Rechtsanwälte ist allemal da. Un Gerichte schützen ja schon andere Abzocker wie zum Beispiel 9-Live, also macht euch keine Hoffnungen, Handy-Datenübertragung ohne Abzocke wird demnächst bestraft...
Kommentar ansehen
18.05.2006 21:19 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt mal an die armen Firmen ! Ehy Leute,
seid Ihr noch zu retten???
Die Firma Jam*a droht wegen der Kopien pleite zu gehen.
Der Firmensprecher hat vorgerechnet, dass seiner Firma wegen der Raubkopiererei 500 000 Abos fehlen. Diese hätten die Jugendlichen im Alter von 5 -15 Jahren abgeschlossen, wenn sie die Sachen nicht raubkopiert hätten. Somit ist Jamba ein Schaden von mindestens 10 Mio Euro entstanden. Nicht berechnet sind die Gewinne, die die hauseigene Rechtsabteilung durch Abmahnungen verdient hätte. Ebenfalls nicht berücksichtigt sind die Erlöse aus den Prozessen gegen die Eltern der Kinder, die ja dann die Rechnung zahlen sollen.

Also habt Mitleid mit den Firmen.


/Ironie aus
Kommentar ansehen
18.05.2006 22:08 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt nochmal zur News : Die komische Marktforschungsfirma geht davon aus, dass der Markt sieben Milliarden (ich wiederhole: 7 Milliarden) hergibt. Aber da der Markt stagniert, wird von illegalen Inhalten ausgegangen. Und kein Wort darüber, wie man auf die 3,5 Milliarden Ausfälle kommt.

Also, ganz wichtig, traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast ... :)

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?