18.05.06 11:37 Uhr
 217
 

Recyceltes Gas für Trockenreinigung: Linde investiert in CO2-Wäschereien

Schmutzige Wäsche wird in eine Wäschekammer gegeben, die mit verflüssigtem CO2 und einer Bioseife beschickt wird. Nach 40 Minuten ist sie duftfrei sauber. Wasser wird dabei nicht benötigt, CO2 ist ein Nebenprodukt in der Produktion von Chemikalien.

Linde will in CO2-Wäschereien, eine Trockenreinigung für Kleider, Pelze oder Teddybären, investieren. Um den Prozess kommerzialisieren zu dürfen, hat sich das Gas-Unternehmen die Lizenz eingekauft.

"Bis Ende des Jahres wollen wir bundesweit drei Reinigungsanlagen, zehn Shops und 100 Firmenannahmestellen etablieren", verrät der Geschäftsführer der "Fred-Butler"-Wäschereien, so der Name der zukünftigen Kette, die sich europaweit etablieren will.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gas, CO2, Wäsche
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 10:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bitte kann ich mir den Werbe-Slogan „Wäscherei mit CO2“ registrieren lassen? Hier in ssn? Help me ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?