18.05.06 09:58 Uhr
 1.677
 

Premiere stellt Bundesliga-Übertragung in Aussicht

Der Pay-TV-Sender Premiere hofft weiterhin, auch in der kommenden Saison die Fußball-Bundesliga übertragen zu dürfen. Premiere-Chef Kofler ist nach wie vor zuversichtlich.

Premiere hofft, dass eine Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom zu Stande kommt, da diese die Internet-Rechte der Fußball-Bundesliga erworben hat. Ob diese Kooperation aber letztendlich klappt und ob sie dann von der DFL genehmigt wird, ist offen.

Die mögliche Zusammenarbeit von Premiere und Telekom hatte auch schon Auswirkungen an der Börse. Die Premiere-Aktie stieg um sieben Prozent und kostete am Nachmittag 12,60 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mr.Stanley
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bundesliga, Premier, Premiere, Übertragung, Aussicht
Quelle: archiv.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Sarah Knappik gewinnt Klo-Sex-Prozess gegen Sarah Kern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 01:23 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da bin ich mal gespannt ob diese Zusammenarbeit klappt und ob sie dann auch genehmigt wird. Ich als (noch) Premiere Kunde hoffe für Premiere zutiefst damit das klappt, denn sonst haben sie wieder einen Kunden verloren.
Kommentar ansehen
18.05.2006 10:28 Uhr von oleg_popov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler liegt bei der DFL: Die mit ihren vertrakten Verträgen und deren Formulierung brechen der DFL das Genick. Ich will eigentlich das Premiere die Bundesliga verliert aber ich gönne das den Juristen von der DFL nicht. Denn wenn Premiere dochnoch ausstrahlt, ist der Exklusivvertrag Unity (Arena) hinfällig. Ich würde dann die 420 Million + Aufwandsentschädigung zurückverlangen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 10:30 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arena, Telekom, Premiere: Jo, ich schätze das die Telekom mit Premiere zusammenarbeiten wird da Premiere die gesamte Infrastruktur bereits hat.

Das wichtigste fehlt aber in der News, nämlich das Premiere nur aus einem Grunde die Zusammenarbeit anstrebt und dieser Grund ist folgender, durch eine Vertragslücke, die der Telekom erlaubt die Bundesligaspiele auch im TV zu zeigen. Der Vertag besagt nämlich das die Telekom das recht hat die Spiele auch via Satellit, Kabel, DSL und Antenne auszustrahlen ( ist wohl ein Formulierungsfehler gewesen ). Arena sehe ich als großen Verlierer der 240 Mio’s in den Sand gesetzt hat und wohl seine Rechte verkaufen muss.

Bin mal gespannt was am ende rauskommt.

Zum glück habe ich noch keinen Arena Abo unterschrieben.
Kommentar ansehen
18.05.2006 13:54 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll: das mit T-Vision gehen? dann viel spass beim ball suchen... die qualität lässt extremst zu wünschen übrig...
Kommentar ansehen
18.05.2006 14:09 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wichtig ist im Grunde nur dass die Ausstrahlung dem Internet entspringt. Kabel- und Sattelitenfernsehen kann man mit dem Real- oder Mediaplayer vergleichen. Mit allem wird das Bild auf der Mattscheibe ermöglicht. Da ist für mich kein Unterschied. Die DFL hätte sich mal vorher informieren sollen und nicht im Nachherein Änderungen anstellen. Hoffentlich wird es eine Lehre sein, die Bundesliga nicht mehr an Heuchler und Blender wie Arena zu vergeben.
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:26 Uhr von tgif.nl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keep on Dreaming Premiere! Arena und die DFL werden zusammen nie die Pay TV Rechte verwässern lassen.

DTAG kann sich in den kommenden Tagen auf eine einstweilige Verfügung der DFL vorbereiten...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?