17.05.06 21:57 Uhr
 644
 

"Baby Truman Show": Baby soll von US-Forschern jahrelang täglich gefilmt werden

Amerikanische Forscher vom Institute for Technology in Massachusetts wollen ein Baby von der Geburt an bis zu seinem dritten Lebensjahr täglich 14 Stunden filmen und abhören, weil sie herausfinden wollen, wie ein Kind das Sprechen lernt.

Bei dem Kind handelt es sich um den Sohn des Projektleiters des Experiments. Eine Zeitung spricht bereits von der "Baby Truman Show", die sich auf den Kinofilm "The Truman Show" aus dem Jahre 1998 bezieht, in dem ein Kind von der Geburt an gefilmt wird.

Die Forscher erhoffen sich durch das Experiment Klarheit über Methoden zur Behandlung sprachgestörter Menschen. Des Weiteren könne man dann auch Roboter herstellen, die sich unabhängig von anderen das Sprechen beibringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forscher, Baby, Show
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 21:51 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich weiß nicht so recht, ob das wirklich gut ist. Der Junge wird vielleicht später nicht so gut damit klarkommen, dass man ihn in seiner Kindheit gefilmt hat.
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:57 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: also sagen wir mal, wenn das kind normal aufwächst und es nur einige kameras um sich hat womit es halt beobachtet wird ist das doch völlig legitim. ich meine wenn mit 3 jahren der versuch abgebrochen wird hat das kind ja noch nichtmal mitbekommen das es im fernsehen war. regel 1 wäre aber auf jeden fall anonymität und keine live berichterstattung im fernsehen wie das einige evtl. verstehen könnten ;)
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaulich: dass solch verabscheuungswürdige menschenversuche gemacht werden. die denken wohl, dass ein kind diesen stress nicht bemerkt. und immer diese roboter-scheiße....was soll man dazu noch sagen
Kommentar ansehen
18.05.2006 00:26 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woran Borgir wieder nicht denkt ist: das man dadurch auch Kindern helfen könnte die selbst nicht richtig sprechen können.


Aber im Gegenzug muss man ja auch sagen, wenn man solch einen Wirbel darum macht, das Forschung an embryonalen Zellen gegen den Willen eines möglichen Menschen ist (der ja aus den befruchteten Zellen entstehen würde), man sich dann aber dazu hinreißen lässt an einem Baby mit Kameras rumzuexperimentieren wo dieser Mensch auch nicht darüber entscheiden kann oder er das will.

Und hier könnte man ja auch den Umkehrschluß zu lassen, wenn hier die Mutter sagt, ja experimentiert mit ihm, könnten ja auch die Eltern eines "embryonalen Zellhaufens" sagen macht damit Forschung.
Kommentar ansehen
18.05.2006 02:21 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumal: das ganze wohl kaum im TV zu sehen sein wird...
Kommentar ansehen
18.05.2006 04:58 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Small Brother: so etwas Ähnliches wird doch hier auch gemacht.
Big Brother heißt der Scheiss.
Und da kann auch keiner richtig sprechen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 09:53 Uhr von Pikar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu die Aufregung Milionen von Menschen filmen Ihre Kinder von Geburt an wie es geboren wurde wie es Aufwächst, damit die Später eine Erinnerung an die Zeit haben...

Außerdem kann es durch die Analyse von diesen Vodeos den anderen vielleicht Helfen...

Es ist ein Weg zwei Sachen zu vereinen, keiner wird davon Schaden tragen...

Wer was anderes behauptet, kann nur auf dem Wals sein, wo keine Technuk existiert...
Kommentar ansehen
18.05.2006 12:24 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso nehmen die nicht einfach bereits exisiterende aufzeichnungen zB eines durchschnittsamerikaners, der filmt sein erstes kind doch sowieso die ersten 15 jahre ohne pause ab...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?