17.05.06 20:59 Uhr
 325
 

Realitätsverlust?- Auf Wulffs Webseite stellt Rot/Grün noch die Bundesregierung

Offenbar hat der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff sich noch nicht damit abfinden können, dass die rot-grüne Bundesregierung im letzten Jahr abgewählt worden ist.

Auf seiner Webseite schreibt Wulff: "Gerade angesichts der politischen Rahmenbedingungen, die Rot-Grün auf bundespolitischer Ebene schafft, gibt es für uns keine Alternative zu einer Zukunft aus eigener Kraft."

Auch lobt er sich gehörig selbst, indem er angibt, in Niedersachsen sei Vieles "besser geworden", jedoch gebe es "keinen Grund, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen". Das Erreichte solle vielmehr ein Ansporn für noch mehr Leistung sein.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Webseite, Grün, Realität
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 20:54 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe einfach mal davon aus, dass Wulff sich da vertippt hat (wahrscheinlicher ist wohl sein Webmaster)
Kommentar ansehen
17.05.2006 21:38 Uhr von DelphiKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha, warum hast du sie dann so bewusst negativ formuliert, ganz im Gegensatz zur Quelle?
Wenn er sich doch nur ´vertippt hat´ bzw meiner Meinung nach eher länger nicht mehr geupdated hat?
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:24 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: die meisten politiker wissen sowieso nicht was so abgeht, hauptssache das geld abzocken, kriegen tun sie es so oder so, ob sie jetzt an der politik teilnehmen oder nicht

es wurde schon oft genug im tv gezeigt wie es die politiker machen, einfach auf der arbeitsstelle einstempeln um dann wieder direkt ab zu hauen, und keiner kann was dagegen unternehmen...
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:09 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube auch: Das war warscheinlich sein Ghostwriter oder ein Fehler in der Matrix. (dürfte aber jetzt, dann schon "behoben" sein). :-)
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:16 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gug mal da hat einer Humor: Auszug aus seiner Webseite

Mit einer vernünftigen, realistischen Politik haben wir mit unserem politischen Partner, der FDP, unseren Teil dazu beigetragen. Das bestätigen Experten, die Medien und vor allem die Rückmeldungen, die wir direkt von den Bürgerinnen und Bürgern in Niedersachsen erhalten bis auf dem Shortnews Forum von Stern.de, aber die schaff ich auch noch. :-)
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:34 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Fehler oder Realitätsverlust: Wenn man den Satz ein paar Mal liest und zwischen den Zeilen liest, dann geht einem ein Licht auf.

Er sagt nämlich dass die CDU oder Er es trotz des mitwirken/dazwischenwirkeln der SPD und den Grünen trotzdem geschafft hat.

Ja, Auge muss man haben. Liebe Netzzeitung, liebe Shortnews Leser. ;-)
Kommentar ansehen
18.05.2006 00:58 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realitätsverlust? Naja, bei Wulff nichts ungewöhnliches.

Und in Niedersachsen besser geworden? Klar. Durch die ideologisch motivierte Abschaffung der Orientierungsstufe werden jetzt bereits 10 Jährige 30 km mit dem Bus zur Schule gekarrt, dort fallen bis zu 30% Unterricht aus, weil die Schulen mit der in einer Nacht und Nebel Aktion durchgesetzten Situation nicht klarkommen, Kahlschlag im sozialen Bereich u.a. bei Blinden. Zum Glück hat das Verfassungsgericht das Polizeistaatsgesetz (u.a. Telefonüberwachung ohne Verdacht und richt. Anordnung) gekippt.
Muß mich mal erkundigen, wie weit die Pläne zur Bürgerwehr inzwischen fortgeschritten sind.
Kommentar ansehen
18.05.2006 05:09 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prioritäten: zunächst erst mal den Proll runtermachen und dann um die Webseite kümmern.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?