17.05.06 20:10 Uhr
 58
 

Radsport: Bei der 58. Friedensfahrt konnten deutsche Fahrer nicht überzeugen

Bei der 58. Friedensfahrt konnten die deutschen Radprofis nicht überzeugen.
Bei der Etappe von Bilin in Tschechien nach Altenberg konnte der Weißrusse Konstantin Schiuzu nach 140,8 Kilometern als Erster die Ziellinie erreichen.

Nur auf die Plätze neun und elf konnten die deutschen Fahrer Björn Glasner (Lamonta) und Daniel Musiol (Milram) kommen. Als 51. kam Danilo Hondo (Lamonta), nachdem er auf den letzten 15 Kilometern dreieinhalb Minuten verloren hatte, ins Ziel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Fahrer, Radsport, Frieden, Friede
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2006 08:13 Uhr von baxxxter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch! "Radsport: Bei der 58. Friedensfahrt konnten deutsche Fahrer nicht überzeugen"
-doch, konnten sie bis jetzt schon (siehe den bis dahin Gesamtführenden) - nur auf dieser Etappe nicht!

Lern schreiben! Deine "News" sind die mit am schlechtesten formulierten hier und z.T. inhaltlich falsch. Danke...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?