17.05.06 18:31 Uhr
 5.685
 

Seltsame Entdeckung auf höchstem britischen Berg - Umweltschützer fanden Klavier

Auf dem höchsten Berg Großbritanniens, dem Ben Nevis, entdeckten Umweltschützer nun ein Klavier, das sich wohl bereits seit 20 Jahren dort befand. "Unsere Jungs konnten ihren Augen nicht glauben", so einer der Umweltschützer.

Die Umweltschützer seien auf den 1.347 Meter hohen Berg gestiegen, um dort eine Müllsäuberungsaktion durchzuführen. Dabei fanden sie das Klavier, das bis auf die Tasten vollständig erhalten war.

Des Weiteren habe man Verpackungen von Süßigkeiten gefunden, die mit einem Verfallsdatum vom 12. Dezember 1986 versehen waren. Das Klavier wurde anschließend in Teile geschlagen und vom Berg hinuntergetragen.


ANZEIGE  
WebReporter: german_freak
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 17:58 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na die haben sich sicherlich gewundert, als sie das Teil da gesehen haben. Nur ich frag mich, warum es mal dort hinaufgetragen wurde??? Müssen ja echte Musikliebhaber gewesen sein ...
Kommentar ansehen
17.05.2006 19:37 Uhr von TheSeph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja schade: Warum haben die das Klavier nicht einfach da oben gelassen? Wär doch ein schönes Kunstwerk gewesen.
Immer diese Radikalen... .
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:02 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
videodreh? Exzentriker? würd mich echt mal interessieren warum jemand sowas
bringt...

scheissaktion aber, das klavier kaputtzuhauen und
runterzubringen!
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:04 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol wer macht sich denn die mühe,: ein klavier auf einen berg zu tragen??!!
und wieso ist es denn niemanden mal aufgefallen?? gibt es da keine bergsteiger oder so?!

"12. Dezember 1986" da war ich gerade mal vier tage alt..... *gg*
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:41 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre mal interessant: wenn der oder diejenigen sich mal melden, WIE sie das Ding da hochgekriegt haben und warum :-D Lustige Sache, nen Privat-Konzert mit Bonbon-Lutschen^^
Kommentar ansehen
17.05.2006 21:50 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher auch ein Problem mit dem Navigationssystem: Nachdem in GB ständig die Leute auf irgendwelche Hügel fahren, weil das Navi spinnt, ist es nicht verwunderlich, dass schwere Gegenstände zurückgelassen werden, nachdem man aufgibt und die Heimreise antritt, solange man noch bei Kräften ist.
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:06 Uhr von alice in the shell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Douglas Adams hätte seinerzeit eine interessante Erklärung dafür gehabt :-).
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:08 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hohe C Da wollte wohl mal jemand den Gipfel seiner Karriere erklimmen ...

Genug mit den schlechten Witzen ... das Klavier gehört doch bestimmt diesem Typ der vor ein paar Monaten irgendwo angespült wurde.
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: hat einer in ruhe üben wollen. da schmeißt ihm wenigstens kein nachbar eine tomate an den kopf...
Kommentar ansehen
18.05.2006 00:54 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeti: Warum sollte der Yeti nicht auch Klavier spielen ?
Kommentar ansehen
18.05.2006 02:07 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man, wie es mit den fanatischen Umwelt-Aktivisten steht!
Die denken nur einseitig an ihre Sache.

Welch eine Arbeit hat in dem Klavier gesteckt, welch eine wunderbare Musik kann damit erzeugt werden.

Ich nehme an, dass Jemand das Klavier mit dem Hubschrauber dorthin befördert hat. Vielleicht für eine Filmaufnahme; jemand sollte mal Nachforschungen anstellen.

Ich wäre ja auf die Idee gekommen, das Klavier bei eBay zu versteigern. Das hätte wahrscheinlich einen hohen Betrag erreicht. Aber man hat mich ja nicht befragt! Wie schade!
Kommentar ansehen
18.05.2006 02:55 Uhr von Uhrenknecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wirklich! Ich glaube ich werde jetzt mehr Müll außerhalb von Mülleimern platzieren, um meine Haltung gegenüber diesen Umweltschützern kundzugeben.

Denn wenn ich eines weniger abkann als Müll in Massen, dann ist es die sinnlose Zerstörung von Musikinstrumenten, (das dürfen nur Hendrix und Konsorten, maximal zur Showeinlage), vor allem an solch obskuren Plätzen.

Um genau zu sein, haben diese Umweltschützer damit wieder mal etwas illegales getan, denn schließlich muss dieses Klavier ja jemanden gehört haben (vom reinen "Kunst"Wert, den ein einsames Klavier auf einem Berg erreicht, mal ganz abgesehen), doch die Umweltschützer zerstören es einfach.

Es ist auch nicht so, als würde dies Klavier große Umweltschäden anrichten.

Kleine Plastikteile können von Tieren gefressen werden, welche daran sterben, Glasscherben und Metallteile sind durch ihre scharfe Kanten ect, gefährlich - aber ein Klavier?

Ich sollte mal irgendwelche Naturschützer in Teile schlagen, und diese in Klavieren unterbringen. Das wäre von der Ironie und dem Standpunkt eine adäquate Gegenmaßnahme..
Kommentar ansehen
18.05.2006 11:32 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktionskunst: Schleppt nen Klavier auf nen Berg, macht da Mucke und ißt dabei Süssigkeiten.

Hoffentlich haben die wenigstens Fotos davon gemacht ;)
Kommentar ansehen
19.05.2006 00:34 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es waren 4 Männer um die 30, die alle weiße Hemden sowie schwarze Hosen und Westen trugen. Sie schleppten unter großer Anstrengung ein Klavier den Berg hinauf. Zwischendrin legten sie Pausen ein: Einer spielte auf dem Klavier und die anderen sangen auf Englisch dazu.

oder der Schotte Kenneth Campbell der
nach eigener Aussage sogar schon einmal eine kleine Orgel auf den Berg trug eine Spendensammelaktion zugunsten der Krebsforschung. Allerdings sei das bereits 1971 gewesen. Der 64-Jährige äußerte heute gegenüber der schottischen Nachrichtenagentur PA die Vermutung, dass es sich bei dem jetzt gefundenen Instrument um die Reste dieser Orgel handele.

oder...
Wissenschaftler einer Wetterstation,die öfters dank Alk,auf die Idee kamen Instrumente so zu entsorgen.

Quelle spiegel.de
Kommentar ansehen
19.05.2006 00:51 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r: Wäre schon hart, ´n Klavier mit ´ner Orgel zu verwechseln. ^^
Kommentar ansehen
19.05.2006 06:41 Uhr von tucano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kirchenlieder in Gottes Nähe ? Gewiss ein exzentrischer Geschmack - vielleicht
spielte er religiöse Lieder und fühlte sich auf dem Berg dem Himmel näher (LOL)
Kommentar ansehen
19.05.2006 21:24 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einer weiß es: fragt mal von Däniken - der weiß wie es da herauf gekommen ist.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?