17.05.06 16:56 Uhr
 1.070
 

Frankreich: Nackter Jesus mit Kondom dargestellt - Katholiken verlieren Prozess

Die linksliberale Zeitung "Libération" stellte Ende April letzten Jahres Jesus nackt und mit Kondom in einer Karikatur dar. Konservative Katholiken klagten dagegen. In Paris wies nun auch das Berufungsgericht die Klage ab.

Die Zeitung wollte damals mit der Karikatur die Haltung der Kirche in Bezug auf Kondome anprangern. Die Kläger wollten Respekt für die christliche und französische Identität.

Das Gericht befand, dass die Karikatur "nicht die zulässigen Grenzen der Meinungsfreiheit" überschreite und somit rechtens sei. Missachtung oder Beschimpfung von Menschen aufgrund ihrer Religion konnte das Gericht nicht erkennen.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Prozess, nackt, Kondom, Jesus, Katholik
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 16:50 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find's gut, dass die Katholiken den Streit verloren haben. Ich würd mal einfach sagen: Pech gehabt. Wie wär's mit ein bisschen Toleranz??
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:20 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MajoB. Wo hört die Toleranz auf und fängt die Dummheit an?

Empört sich ein Muslim (zu Recht) über irgendwelche diffamierenden Karrikaturen, so wird wie selbstverständlich auf die Presse eingeprügelt nach dem Motto: wie könnt ihr nur...?

Geschieht das ganze mit einer christlichen Vereinigung wird genauso selbstverständlich erwartet, dass diese Gemeinschaft tolerant zu sein hat und den Mund hält.

Es sollte ein Mindestmass an Respekt aufgebracht werden gegenüber den Glaubensansichten anderer, unabhängig von eigenen Ansichten oder Antipathien.
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:31 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist, aber ein unterschied ob ich eine fremde religion anpranger oder die eigene religion.
Die macher der karikatur wollen doch nur aufwecken, einige können sich ihre kinder doch gar nicht mehr leisten, kommt die kirche da etwa für die kinder auf ? Wohl eher nicht.
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:37 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nehme an: dass wohl nicht gleich zwei Instanzen in Paris irren können. Die Karikatur sollte nicht beleidigen sondern eben kritisieren, und das MUSS einfach gestattet sein in einem Land der Demokatrie. Ich finde die Kritik übrigens äußerst berechtigt, was die Kondome angeht. Da ist die Kirche ja wohl noch Stand: Mittelalter...
ich finde es lächerlich heute noch Kondome zu "untersagen". Und mal ehrlich, wie viele der 2 Mrd. Christen halten sich denn NICHT daran ;)
Kommentar ansehen
17.05.2006 18:14 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz abgesehen davon dass die Moslems eindrucksvoll bewiesen haben, dass die Karikaturen die Wahrheit sprechen.

Egal in welcher Form, Religion wird auch heutzutage noch dafür missbraucht, die Gläubigen (unglaublich, im 21. Jh.) zu bevormunden, da tut so ein Dämpfer mal ganz gut!
Kommentar ansehen
17.05.2006 18:55 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer in einer Demokratie Karikaturen nicht ertragen kann, sollte sich entweder daran gewöhnen, oder bleiben wo der Pfeffer wächst.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?