17.05.06 16:58 Uhr
 834
 

Japan: Käufer zahlte 5.600 Euro für zwei Melonen und will sie weiter versteigern

In Japan findet nun eine Feier zum Auftakt der Melonen-Saison statt. Auf einem Großhandelsmarkt ersteigerte eine Handelsfirma zwei Melonen und zahlte dafür 800.000 Yen, was einer Summe von 5.600 Euro entspricht.

Normalerweise haben solche Melonen einen Preis von 2.000 bis 8.000 Yen. Die Firma will die beiden Melonen nun in einer Internet-Auktion erneut zum Verkauf anbieten.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Japan, Käufer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 16:51 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn er seinen Spaß an den Melonen hat, dann war es ja ein guter kauf für ihn :)
Ich verstehe manche Leute auf dieser Welt einfach nicht!
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:40 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Naja, manche Japaner sind schon reichlich exzentrisch. Ich sag nur Koi-Karpfen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:50 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: das nicht erwähnt wird, warum die beiden melonen so teuer sind.. weil einfach so wäre ja stumpf..

(kauf mir auch nur dosensuppen, die 45 oiro statt 45 cent kosten ;)
Kommentar ansehen
18.05.2006 08:52 Uhr von Amakusa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obst in Japan teuer Vielleicht sollte man erwähnen, dass Obst in Japan ohnehin schon ziemlich teuer ist.

Übrigens ist es wichtig, dass es sich bei den Melonen nicht um normale Wassermelonen handelt (wie man auf dem Bild in der Quelle sogar sehen kann).
Die richtig teuren Melonen in Japan sind diese komischen "Netzmelonen". Weiß leider nit, wie man die nennt...

Fakt ist, dass Melonen von einem guten Bauern durchaus um die 150 EUR kosten können (und das wäre noch ein Sonderpreis).

Und wer sich über den hohen Preis aus der News wundert:
Es ist ´ne Versteigerung. Wie oft gehen da Dinge für mehr Geld weg, als sie es tatsächlich wert sind? *gg*
Kommentar ansehen
18.05.2006 16:39 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nie ..: gehen sachen zu teuer weg ;D

http://de.wikipedia.org/...

die? normale honigmelonen oder?
Kommentar ansehen
18.05.2006 17:01 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum haben die für 2 melonen so viel geld ausgegben? hab gedacht die hätten yen+euro verwechselt (obwohl beim genaueren überlegen der kurs so ja gar nicht stimmen kann)
Kommentar ansehen
21.05.2006 23:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich: ein bisschen gestört oder? wer zahlt denn für zwei melonen 5600 Euro?? haben die nuggets statt kerne?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?